Super Mario Maker 2 (2019)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Super Mario Maker 2 (2019)



      Schon im Juni diesen Jahres kommt die zweite Auflage des Super Mario Makers :hugging: Wer’s nicht kennt: Das Original gab es nur für Wii U und besteht im Grunde aus zwei Komponenten, einerseits einem Leveleditor für Super-Mario-Levels und andererseits natürlich der Möglichkeit, Level, die von anderen Spielern erstellt wurden, selbst zu spielen. Entweder indem man gezielt nach ihnen sucht und sich einzelne Level herauspickt oder in dem man einen Schwierigkeitsgrad wählt (von einfach bis sehr schwierig) und sich der »100 Mario Challenge« stellt, bei der man 100 Leben zur Verfügung hat, um eine ganze Reihe von zufällig ausgewählten Levels zu absolvieren. Das Schöne daran ist, dass der Leveleditor nicht auf eine bestimmte Mario-Generation festgelegt ist, sondern (im Original) Super Mario Bros. und Super Mario Bros. 3 (NES), Super Mario World (SNES) und New Super Mario Bros. U (Wii U) unterstützt – man kann also zu allen vier Spielegenerationen eigene Levels mit den jeweils bekannten Elementen und Mechaniken bauen.

      In Super Mario Maker 2 kommt jetzt mindestens noch Super Mario 3D Land (3DS) dazu, außerdem wurde die Auswahl an Gegnern, Power-Ups, Landschaftsteilen und sonstigen Bauteilen insgesamt noch mal deutlich aufgestockt. Außerdem (auch wenn dazu noch nichts gesagt wurde) sieht es stark danach aus, als würden zusätzliche Charaktere (Luigi, Toad, Toadette) und vielleicht eine Mehrspieleroption dazukommen.

      Wer mal einen Eindruck von der höchsten Schwierigkeitsstufe bekommen will, dem kann ich Aurateurs »No-Skip Super Expert Challenge« auf YouTube ans Herz legen – ich freu mich jedenfalls wie Bolle, mich auch bald mal an solche Runs ranwagen zu können :hugging: (Und natürlich selbst ein bisschen basteln zu können :nerd: )
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Das gute Stück ist ja jetzt seit etwa einer Woche draußen und ich hab gestern auch zugeschlagen und heute Morgen schon mal den Abenteuermodus angetestet (das sind quasi einfache offizielle Nintendo-Level, die einem die verschiedenen Elemente und Mechaniken etwas näherbringen) – das macht schon viel Spaß :slight_smile:

      Freu mich schon darauf, mir auch die von Spielern gebauten Level anzuschauen und natürlich auch mal selbst ein bisschen zu basteln.


      Nerdus schrieb:

      Außerdem (auch wenn dazu noch nichts gesagt wurde) sieht es stark danach aus, als würden zusätzliche Charaktere (Luigi, Toad, Toadette) und vielleicht eine Mehrspieleroption dazukommen.
      Tatsächlich gibt es sowohl einen Coop- als auch einen Versus-Modus :grinning:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Coop- und Versus-Modus hab ich noch nicht getestet, dafür hab ich mich noch ein bisschen durch den Abenteuermodus gehüpft und jetzt auch mal die »Endlos-Herausforderungen« getestet, bei denen man einen Schwierigkeitsgrad auswählt und dann mit einer bestimmten Zahl von Leben so viele zufällig ausgewählte Spieler-Level wie möglich bewältigen muss. Auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad startet man mit 5 Leben, auf dem schwierigsten mit 30 – trotzdem hab ich’s beim schwersten noch nicht über die ersten zwei Level hinausgeschafft :ugly: Beim zweitesten war spätestens Schluss, oft aber auch schon beim ersten. Da muss man sich schon ganz schön reinfuchsen und vor allem fehlen mir natürlich auch einfach noch viele Techniken und die Routine dabei, weil man so harte Brocken in normalen Mario-Spielen nicht vorgesetzt bekommt.

      Ich bin jetzt schon ein bisschen stolz auf mich, den Shell Jump einigermaßen zuverlässig hinzubekommen und auch wenn’s mit der Endlos-Herausforderung noch nicht so läuft – mich mit einzelnen Leveln zu beschäftigen und solange zu optimieren, bis ich nicht nur bis zum Ende komme, sondern mir dabei auch noch den Weltrekord hole, liegt mir dafür schon mehr :ugly: Im Moment habe ich bei fünf Super-Expert-Leveln den Weltrekord für den schnellsten Abschluss, da spürt man auf jeden Fall, dass man sich durch ein bisschen Übung enorm verbessert :medal:

      Zum Bauen bin ich noch nicht so richtig gekommen, das überfordert mich noch ein bisschen mit den ganzen Optionen. Ich finde, man hat es auch ein bisschen unglücklich gelöst, dass man manche Bauteile/Optionen erst freispielen muss, so begegnen einem beim Spielen jetzt schon öfter mal Mechaniken, die man sich auch gerne mal im Editor anschauen würde – geht aber nicht, weil man sie selbst noch nicht hat. Überhaupt ist es ein bisschen schade, dass man fremde Level nicht mehr in den Editor laden kann, um sie sich anzuschauen und daran herumzubasteln, da könnte man sonst bestimmt viel lernen :thinking: Im ersten Teil ging das auch noch, keine Ahnung, warum man sich hier dagegen entschieden hat.

      Aber von mir eine klare Empfehlung – Super Mario Maker 2 ist einfach Jump-and-Run-Spaß in Reinform :heart_eyes:
      Hier könnte meine Signatur stehen!