Entwicklung der Grafikkartenpreise — kaufen oder warten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entwicklung der Grafikkartenpreise — kaufen oder warten?

      Der Mining Boom scheint zu Ende und die Grafikkartenpreise, die zuletzt jenseits von Gut und Böse waren, sind nun wieder auf dem Weg die einstmals unverbindliche Preisempfehlung zu erreichen bzw. sogar zu unterschreiten.
      Allerdings steht nun wohl auch die nächste Generation von Nvdia Grafikkarten ins Haus. Die 20XXer oder 11XXer (je nach Quelle) sollen spätestens am Jahresende in den üblichen Varianten verfügbar sein.

      Da meine Nvidia GTX 970 dank WQHD Auflösung (2560x1440) in vielen Spielen überfordert ist, gehöre ich zu denjenigen die gerne ihr System mit einem neuem Pixelbeschleuniger versehen würden.
      Es stellt sich nun die Frage: Warten auf die neue Generation und diese kaufen? Warten auf weiter sinkende Preise der jetzigen und diese kaufen? Oder direkt bei der jetzigen Generation zuschlagen? :thinking:

      Klar, es gibt bei dieser Frage keine wirklich handfeste Antwort, sondern es bleibt stets Spekulation, aber wie würdet ihr spekulieren? :grin:
    • Auf alle Fälle noch bis Jahresende warten. Mit deiner Grafikkarte kommst du noch gut über die Runden bis dahin. Und die alte Generation zu den derzeitigen Preisen ist meiner Meinung nach immer noch unverschämt overpriced. Die derzeitige Preispolitik kann man eigentlich nicht unterstützen. Die Lager sind ja angeblich wieder voll und Nvidia hat Probleme die alten Karten loszuwerden und trotzdem sind die Preise gleich hoch wie bei Marktainführung.

      Kann also alles nur billiger werden. Neue generation wie alte...
    • Bin auch schwer am überelgen ob ich meine 4 Jahren alte R9 290 austauschen möchte.

      Ich würde erstmal die Bnechmarks von den neuen RTX 2080, TI und 2070 abwarten. Ich glaube aber leider nicht wikrlich daran, dass die so viel besser sein weren als eine 1080ger, was wiederrum heißt, dass die akutelle Generation kaum im Preis noch viel fallen wird. Ich hätte wirklich gehoffet demnächst eine 1080ger um 350€ abstauben zu können, aber das wird wohl eher nix - aber erstmal Benchmarks abwarten - sollten die neue Gen dann wirklich soooo viel besser sein, dann klappts vllt. auch mit den 350€ für eine 1080ger.

      Abwarten und Tee Trinken - ich hätte halt gern ein Modell für einen 144HZ Monitor ....


      ----------------

      Zur Vorstellung der neuen RTX Grakas: Ich glaub das Ray Tracing ist alles nur ein großer Marketing-Gag, so wie damals das Hair-Works beim Witcher3. Die meisten werdens wohl wegen mehr FPS gar nciht aktivieren und dann ist wohl die neue Gen kaum schneller, als die alte, nur um einiges teuerer. Eine 2070ger wird wohl um die 650€ kosten und ich werden nie mehr als knapp 400€ für eine GPU ausgeben.

      [IMG:https://i.redd.it/98k25ddq1gh11.png]
      it's not easy when it's icy
    • Zini schrieb:

      Mit deiner Grafikkarte kommst du noch gut über die Runden bis dahin.
      Ja, zumindest wird sie ja nicht langsamer und an das ruckeln in manchen Spielen habe ich mich schon gewöhnt. :sweat_smile:

      Zini schrieb:

      Kann also alles nur billiger werden. Neue generation wie alte...
      Das steht zu hoffen. Nvidia wird bestimmt trotzdem alles versuchen, um die Preise so lange wie möglich hochzuhalten. Vermutlich gibt es auch genug Enthusiasten, die die ersten Chargen kaufen. Irgendwer kauft schließlich sogar die Ti Teile. :thinking: Für mich weit außerhalb dessen was ich bereit wäre zu bezahlen.
      Ach wie schön wäre es jetzt, wenn AMD jetzt mit einer neuen Grafikkarte mal so richtig den Markt durchmischen würde. Ich wünsche mir bei Nvidia ähnliche Gesichter, wie bei Intel bei der Veröffentlichung der ersten Ryzen CPUs. :grin:
      Wird wohl leider auf absehbare Zeit ein Traum bleiben. :confused:

      Stone schrieb:

      Ich würde erstmal die Bnechmarks von den neuen RTX 2080, TI und 2070 abwarten. Ich glaube aber leider nicht wikrlich daran, dass die so viel besser sein weren als eine 1080ger, was wiederrum heißt, dass die akutelle Generation kaum im Preis noch viel fallen wird. Ich hätte wirklich gehoffet demnächst eine 1080ger um 350€ abstauben zu können, aber das wird wohl eher nix - aber erstmal Benchmarks abwarten - sollten die neue Gen dann wirklich soooo viel besser sein, dann klappts vllt. auch mit den 350€ für eine 1080ger.
      Vermutlich sind es am Ende sogar nur 20-30% oder etwas in der Art. Viel mehr kann ich mir auch nicht vorstellen. Zumindest auf dem Papier ist bis auf den schnelleren Speicher und paar neue Techniken, nicht viel passiert. Sofern man von den neuen tollen Tensor Dingsbums Dingern absieht, die vermutlich aus dekorativen Gründen auf dem Chip gelandet sind. :ugly:

      Stone schrieb:

      Abwarten und Tee Trinken - ich hätte halt gern ein Modell für einen 144HZ Monitor ....
      Ich glaube da musst du noch ein paar Generationen mehr warten. Ich finde den Effekt zwar auch beeindruckend aber Spaß macht das bestimmt nur, wenn man G-Sync hat, was automatisch zu recht teuren Monitoren führt (oder zu einer AMD Karte). Und die Leistung 144 FPS in aktuellen Spielen bei maximaler Einstellung rüber zu bringen, hat wohl selbst eine 1080 Ti nicht. :thinking: Von WQHD oder 4K ganz zu schweigen.
      Zumindest bin ich schon froh, wenn eine Grafikkarte kommt, die 60 bzw. 75 Bilder die Sekunde für mein WQHD Monitor liefert. 144 Hz verschiebe ich für mich auf die nächste Dekade. :sweat_smile:

      Stone schrieb:

      Zur Vorstellung der neuen RTX Grakas: Ich glaub das Ray Tracing ist alles nur ein großer Marketing-Gag, so wie damals das Hair-Works beim Witcher3. Die meisten werdens wohl wegen mehr FPS gar nciht aktivieren und dann ist wohl die neue Gen kaum schneller, als die alte, nur um einiges teuerer. Eine 2070ger wird wohl um die 650€ kosten und ich werden nie mehr als knapp 400€ für eine GPU ausgeben.
      Das sehe ich genauso. Wenn wir ehrlich sind: Bis Ray Tracing auf den Konsolen verfügbar wird, wird es eine reine Nischentechnik bleiben, die eine handvoll AAA Titel unterstützen werden (um dort dann von den Spielern wegen FPS Problemen abgeschaltet zu werden :ugly: ). Solange es nicht für die breite Masse verfügbar wird, wird wohl kaum ein Studio den Aufwand wagen. Und bis Ray Tracing in den Konsolen ankommt müssen wir wohl mindestens auf die nächste Generation warten oder sogar länger.
      Eine GTX 1080 im 400€ (auch meine persönliche Grenze) halte ich aber gar nicht so für unmöglich. Schon jetzt sind einige Designs unter 500€ zu haben. Wenn da der ein oder andere Händler die Geduld wegen der vollen Lager verliert, wartet vielleicht ein Schnäppchen auf uns. :slight_smile:
    • Mittlerweile gibt es Tests und wie vermutet ist die neue Generation an RTX Karten, zumindest jeweils verglichen mit dem Namensvetter (also GTX 1080 vs RTX 2080) nur ca 30% schneller, je nach Spiel auch mal 40-50%. Ist man wohlwollend und glaubt, dass da mit Treiber- und Engineoptimierung noch mehr rauszuholen ist (was durchaus der Fall sein kann), darf man vielleicht durchschnittliche 40% Mehrleistung annehmen. Das sind Größenordnungen, die sind bei neuen Generationen gar nicht so unüblich, die drastische Preiserhöhung jedoch schon. Früher gab es die Mehrleistung einer neuen Generation oft für wenig oder gar keinen Aufpreis. :thinking:
      Die Pascal Karten der 1000er Reihe scheinen auch gar nicht so übermäßige vorrätig zu sein, wie gedacht. Die ersten 1080er Custom Modelle sind in Europa wohl bereits endgültig ausverkauft. Dadurch kleben die bestehenden Modelle in ihren Preisbereichen ziemlich fest, von einzelnen Angeboten einmal abgesehen. Meine Wunsch GTX 1080 klebt jedenfalls wie Beton an der 500€ Marke und die eher durchwachsene Performance der neuen Generation hat sie wohl auch nicht unattraktiver werden lassen.
      Es gibt in manchen Foren (okay, eigentlich nur bei Reddit) sogar Verschwörungstheorien, die behaupten die neue Generation sei durch die Treiber noch absichtlich gebremst, damit die alte Pascal Generation noch gut abverkauft werden kann. Sobald die fort sind, soll angeblich erst das volle Potenzial der Turing Karten freigeschaltet werden. Klingt für mich eher nach Wunschdenken, mit dem der ein oder andere den hohen Preis vor sich selbst zu rechtfertigen versucht.
      Realistischer (da überprüfbare Indizien vorhanden) scheint mir da eher diese Variante: Nach Ende des Mining Booms haben die Board-Partner recht schnell ihre Produktion heruntergefahren und Nvidia teilweise große Mengen an Pascal Chips zurückgeschickt, das wurde auch so berichtet. Mit gar nicht so viel Fantasie kann man sich vorstellen, was damit nun passieren könnt: Eine Geforce GTX 2060/2050 mit einem der zurückgesendeten Pascal Chip wäre jedenfalls durchaus denkbar und für Nvidia eine günstige Wiederverwertungsmöglichkeit.

      Was auch immer für ein Szenario da stimmen mag, was ich nun tun soll, weiß ich jedenfalls nach wie vor nicht. Eine 1070 (ti) hat zu geringen Preisabstand zu einer 1080, als das sie sich wirklich lohnen würde, eine 1080 kostet mit 500€ für eine zwei Jahre alte Architektur aber irgendwie auch viel zu viel. Ganz davon abgesehen, dass das Sprengen meines persönlichen Limits von 400€ sowie so schon mit vielen Magengeschwüren einhergehen würde. :ugly: Meine jetzige GTX 970 macht aber in vielen anspruchsvolleren Titeln bei WQHD zu wenig Spaß. Die mag ich kein weiteres Jahr mehr betreiben. :cry:
      Doch die einzige auch nur ansatzweise attraktive Grafikkarte der neuen Generation wäre für mich eine RTX 2070, die erst im Oktober oder November kommt und dabei anfangs sogar im 600€ Bereich agieren würde. Allenfalls gegen Jahresende verspricht mit Modellen im 500€ Segment aufzuwarten. :dizzy_face: Dabei wird sie vermutlich von der Leistung her eine GTX 1080, wenn überhaupt, nur sehr knapp schlagen.

      Die Entscheidung hängt wohl nun maßgeblich daran, wie viel Potenzial man den KI und RayTracing Dingen in Turing beimessen möchte. An sich sind das wirklich interessante Dinge und Features die man an Board haben möchte, wenn man mit der Grafikkarte die nächsten Jahre unterwegs sein will. Sofern diese Dinge auch wirklich in der Praxis relevant werden und es Spiele geben wird, die das nutzen. Wie viele Titel es da geben wird und wie viel RayTracing Performance letztlich mit optimierten Treibern und Spiele-Engines zu holen ist, weiß allein die Glaskugel. Wobei ich eher dazu tendiere zu glauben, dass es eher wenige Titel sein werden und RayTracing mit einer RTX 2070 und einer WQHD Auflösung selbst bei maximaler Optimierung kein Spaß machen wird. :upside_down:
      Irgendwie war das Zockerleben früher einfacher. Gab es bei Nvidia nur Mist, ging man einfach zu AMD und umgekehrt. Jetzt scheint es so zu sein, als kann man nur noch zwischen Pest und Cholera wählen. :sob:
    • Ich habe meine 970 jetzt an einen guten Kumpel veräußert, der aktuell dringender als ich einen neuen Pixelbeschleuniger brauchte und bin nun nur noch mit dem integrierten Intel Chip unterwegs. Schnell ist der zwar nicht, aber für Surfen, Büroarbeiten und Retro Games reicht es noch. :ugly:
      Die Frage bleibt bestehen, welche Karte kommt nun. Ich habe zwar bei eBay auf ein paar interessante 1080er mitgeboten, aber die sind trotz allem am Ende meist im 500 € Bereich gelandet, was mir für die Karten einfach zu teuer ist. Muss ich wohl bis zum Erscheinen der RTX 2070 warten, in der Hoffnung, dass die die Preise drückt oder selbst ein attraktives Angebot darstellt. :thinking:
    • Vermutlich hätte ich noch weiter warten sollen, aber so ganz ohne Grafikkarte ist doch ziemlich doof, allein schon weil ich mit dem Intel-Chip und meinem Mainboard nur einen Bildschirm in WQHD ansteuern kann und den anderen über DVI nur mit Full-HD. Für Teleoffice und umfangreichere Entwicklungsarbeiten dann doch eher subotpimal. :thinking:

      Ich habe mir daher jetzt MSI GeForce RTX 2070 Armor 8G geordert. Mit einem nominellen Preis von 519 Euro sprengt sie meine selbst gesetzte Grenze eigentlich deutlich, aber ein Alternate Gutschein und die 150 € meiner alten GTX 970 haben es mir erlaubt mir einzureden, dass ich die Karte für 350 € erworben habe. :lying_face: :ugly: Leider bekomme ich sie wohl erst Ende Oktober geliefert, da sich ziemlich viele Zocker auf diese Karte gestürzt haben. Sie ist allerdings auch Gegenstand der meisten Tests in den deutschen Medien und ich persönlich bin schon seit meiner GTX 560 Ti ein Anhänger der Kühllösungen von MSI. Die sind oft einfach Top, was Kühlleistung und Lautstärke betrifft.

      Im Prinzip ist die RTX 2070 so schnell wie eine 1080. In neueren Spielen mit einer Engine die DirectX 12 oder Vulkan anbietet scheint sie sogar spürbar flinker zu sein und auch der schnellere Speicher soll sich in anspruchsvollen Titel bei WQHD Auflösung bei den Frametimes bemerkbar machen (im Vergleich zur 1080).
      Weil die GTX 1080 leider in den letzten Wochen nicht weiter im Preis gesunken ist (teilweise sogar gestiegen) ich aber nun auch keine Geduld mehr habe länger zu warten, ist meine Entscheidung nun gefallen.
      Für den nahezu gleichen Preis erschien mir die RTX einfach zukunftssicherer als die GTX, selbst wenn sich RayTracing und Tensor AI Funktionen als Luftnummer herausstellen sollten. Falls sie das aber nicht tun und einige Entwickler damit tolle Sachen fabrizieren, hat man wenigstens die eine Karte mit der Einstiegsvariante der Funktionen parat.

      Nun warte ich gespannt auf mein Päckchen und male mir schon mal aus, welche Grafikbombe ich nach Einbau als erstes starte. :yum: