Xbox-One Spiele bald auf Windows 10?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Xbox-One Spiele bald auf Windows 10?

      Derzeit gibt es Gerüchte, dass Microsoft plane XBox One Spiele auch unter Windows 10 lauffähig zu machen. Im Prinzip würde sich bei einem Klick auf die Xbox App (die es ja jetzt schon gibt und standardmäßig mit Windows 10 ausgeliefert wird) die vollwertige Oberfläche der Konsole öffnen und bei geeigneter Hardware (Controller) hätte man eine Konsole zu Verfügung. Quasi der umgekehrte Weg den Valve mit Steam gerade geht. Hinsichtlich der Hardware-Anforderungen, die ja mindestens denen einer Xbox One entsprechen müssten, könnte hier die App als Türsteher fungieren, die erst Dienst tut, wenn der PC auch wirklich genügend Saft hat.
      Spiele könnten dann über den universellen Windows Store vertrieben werden, sodass man einmal kauft aber auf beiden Plattformen spielen kann.

      Sollte da etwas dran sein, könnte das Microsoft wieder zu einem halbwegs glaubwürdigen Konkurrenten für Steam machen und die Xbox One attraktiver für Entwickler gestalten. Immerhin wären Spiele dann automatisch auch auf Windows PC lauffähig und damit der Kreis an potenziellen Käufern deutlich größer. Da Microsoft mit dem Verkauf der Xbox Hardware an sich eh nichts oder zumindest nicht sonderlich viel verdient, könnten sie mit einem solchen Schritt eigentlich nicht viel falsch machen.

      Was meint ihr? Realistischer und wünschenswerter Schritt oder bloß hirngespinnste? :thinking:
    • Es ist nun wohl so gekommen: pcgameshardware.de/Xbox-One-Ko…ox-Play-Anywhere-1198561/

      Kurz:
      • Funktioniert nur mit ausgewählten Titeln (Xbox Play Anywhere). Die Entwickler müssen das also entsprechend freigeben bzw. anpassen.
      • Funktioniert nur mit digital erworbenen Titeln. Xbox Spiele, die man als Schachtel gekauft hat, werden an eine Xbox gebunden bleiben.
      • Spielstände des PC oder der Konsole können am jeweils anderen Gerät nahtlos fortgesetzt werden.
      Das Ganze ist also mit ein paar Einschränkungen verbunden aber insgesamt ist das schon ziemlich genial. Zumindest wird damit der Xbox Service auch für PC-Spieler interessant und die Möglichkeiten seinen PC als Konsole zu verwenden noch vielfältiger. Aus Entwicklersicht ergeben sich auch Vorteile, da mit relativ geringem Aufwand zwei Spielergemeinschaften erreicht werden können. Es liest sich zumindest so, als müssten die Entwickler es nur erlauben. Anpassungen am Code des Xbox-Spiels oder ähnliches sind wohl nicht zwangsläufig notwendig, außer man möchten z.B. den PC-Spielern Anpassungen der Grafikeinstellungen ermöglichen usw.
      Ich persönlich finde das jedenfalls vom Konzept her ganz gut, zumal Valve mit Steam dann eventuell auch etwas Konkurrenz bekommt. Nicht, dass Steam das notwendig hat, aber ein bisschen mehr Vielfalt bei den digitalen Videospiele Vertrieb ist sicherlich nicht ganz verkehrt. Für PC-Spieler wachsen jedenfalls die Möglichkeiten wieder etwas weiter, auch wenn es dann eine weitere digitale Bibliothek an Spielen zu pflegen gilt.

      Wie seht ihr das? :thinking:
    • Wie sich Cross-Platform-Gaming bei schnellen Action-Titeln anlässt - Stichwort Controller gegen Maus und Tastatur -, bleibt abzuwarten.
      :ugly: Man kann es sich ungefähr vorstellen.

      Finde ich insgesamt eine gute Sache, auch wenn es mich nicht so richtig betrifft. Mich reizen die Standardkonsolen von Microsoft und Sony weiterhin kein bisschen und der Eindruck, dass es sich dabei eigentlich nur um weniger flexibel nutzbare PCs handelt, wird jetzt noch mal verstärkt.
      Hier könnte meine Signatur stehen!