Dark Souls 3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dark Souls 3

      Hart, härter, Dark Souls. So oder so ähnlich lässt sich beschreiben, was die Dark Souls Reihe ausmacht. Statt dem beständigen Trend den Schwierigkeitsgrad möglichst absolut massentauglich – sprich leicht – zu halten, tritt das japanische Action-Rollenspiel selbstbewusst entgegen. Nur wer frustresistent ist und auch mal lange an einem schier unüberwindbaren Gegner knabbern mag, hat Freude mit den Dark Souls Spielen. :grin:
      Jedenfalls geht der Spaß für hartgesottene in die dritte Runde und eine neues Gameplay Video stellt dabei den Dieb vor, der mit Messer und Bogen zu Werke geht:


      Gibt es hier auch Leute, die die Herausforderung suchen und Dark Souls spielen? :thinking: Ich selbst müsste mal den ersten Teil anfangen, der seit einiger Zeit in meiner Steam-Bibliothek vor sich hin gammelt. Aber irgendwie traue ich mich noch nicht. Sonderlich frustresistent bin ich nämlich nicht und es wäre doch sehr schade, wenn mein Steam Controller versehentlich mehrmals gegen die Wand fällt. :ugly: Aber irgendwann will ich mich auch mal wagen. :grin:
    • Offenbar war »Dark Souls 3« der letzte Teil der Reihe, der Entwickler möchte sich neuen Titeln zuwenden:

      ign.com schrieb:

      Dark Souls 3 director, Hidetaka Miyazaki has confirmed that From Software is already working on new IP, while reiterating that the studio does not want to return to its most famous series, saying "Dark Souls is over."

      In an interview with GGN Gamer (as translated by NeoGAF users and Google Translate), the From Software president confirmed a brand new game from the company: "I think it’s time we take a step to a new direction," explained Miyazaki. "Development of a new IP has already begun."


      Finde ich eigentlich nicht verkehrt, ein Konzept nicht ewig zu melken.
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Habe jetzt übrigens knapp vier Stunden auf der Ingame-Uhr – zweieinhalb davon gingen fürs Tutorial drauf :ugly: Irgendwo gibt’s bestimmt auch einen Counter, wie oft man schon den Löffel abgegeben hat, wäre bestimmt auch lustig zu sehen.

      Das ist ein wirklich geiles Spielerlebnis, an jeder Ecke so unerbittlich aufs Maul zu bekommen :ugly: In der ersten Welt nach dem Tutorial bin ich auch noch nicht so wirklich weit gekommen, aber man merkt schon, dass es langsam besser wird und man mehr Geschick beim Blocken und Ausweichen und Angreifen entwickelt.
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Habs mir auch geholt und fertig runtergeladen, aber zum Spielen werd ich wohl erst nächste Woche kommen.

      Habt ihr irgendwelche Tips für einen totalen Noob zur Charaktererstellung?

      Die PC Portierung find ich wieder mal zum kotzen - allein schon im Menü wenn ich es mit Maus bediene und es werden nur die Tasten vom Controller angezeigt - werd dann wohl doch meinen xbox-Controller dafür hernehmen müssen ....
      it's not easy when it's icy
    • Ist mir gar nicht aufgefallen, ich hab’s bis jetzt tatsächlich nur mit dem Steam-Controller gezockt. Funktioniert auch einwandfrei so :ok_hand: (Und hat den Vorteil, dass man durch das rechte Touchpad auch noch den Mauszeiger für die Menüs hat.) An der Menüführung merkt man die Konsolenherkunft allerdings trotzdem, das hat schon so diese typisch verschachtelte Fummeligkeit.


      Stone schrieb:

      Habt ihr irgendwelche Tips für einen totalen Noob zur Charaktererstellung?
      Nein :ugly: Ist mein erster Dark-Souls-Teil und ich kannte das vorher auch nur vom Hörensagen und von einem Stück »Demon’s Souls«-Let’s-Play. Ich würde aber fast sagen, am meisten Spaß hat man, wenn man ohne viel Vorwissen drangeht und das einfach ausprobiert … und durch viele Fehler dazulernt :ugly: Bei der Charaktererstellung einfach eins von den Pre-Sets wählen, das dir zusagt. Vielleicht eines mit einem niedrigen Level, dann lässt es sich schneller individualisieren. Ich hab auf Magie verzichtet und mich auf Stärke und Geschick konzentriert. Dann muss man zwar bei den Gegnern immer in den Nahkampf (vor allem bei Endgegnern ein großer Spaß), aber das macht ja auch irgendwie den Reiz aus.

      Ich hab’s dann bei den ersten paar Level-Ups nach Gefühl verteilt und dann abhängig von den Werten, die meine gefundene Ausrüstung als Voraussetzung hatte. Generell würde ich vielleicht nicht so viel in Vitalität stecken, weil die paar Lebenspunkte mehr oder weniger bei den wirklich schweren Kämpfen eigentlich keinen Unterschied machen. Da hat man mehr davon, mehr Ausdauer zu haben, mehr Schaden zu machen (oder mehr Magiepunkte zur Verfügung zu haben, wenn man Zauber benutzen möchte) und schwerere Ausrüstung tragen zu können.

      Viel kniffliger finde ich die Abhängigkeiten zwischen Skillpunkten und Waffeneffekten und das Aufrüsten/Verbessern von Ausrüstungsgegenständen beim Schmied :sweat_smile: Das ist alles so ein bisschen unübersichtlich und uneindeutig, gerade, wenn man noch keinen der alten Teile gespielt hat. Die Mechanik scheint sich über die Reihe hinweg recht ähnlich zu sein, aber intuitiv ist es nicht.

      Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß, ist auf jeden Fall ein super Spielerlebnis :slight_smile: Ich hab es mit meinem tapferen Recken Nerdanian inzwischen auch durch das erste richtige Level geschafft. Im direkten Vorher/Nachher-Vergleich von Spielanfang bis jetzt sieht man dem Charakter auch an, dass er inzwischen deutlich wehrhafter unterwegs ist :ugly:

      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • So - hab mir gestern mal schnell eine Ritterin erstellt - die Controller-Tastenbelegung ist sehr ungewohnt ... so ziemlich echt das Gegenteil eines Zeldas oder eines Wichters. Aber nun gut - muss ich halt gewohnt werden.
      Endlich nach dem Tutorial beim ersten Boss angekommen und gleich 5 mal dabei gestorben - es haut einfach gar nix hin dabei. Hat mich dann nicht mehr motiviert und habs erstmal sein lassen.

      edit

      1 Tag später bin ich den Kampf komplett anders angegangen - immer im Nahkampbereich geblieben und versucht ihm in den Rücken zu schlagen. Tada - gleich nach dem ersten Versuch geklappt.

      Was mich ein bisschen noch nerft ist das Beenden des Games - folgich nutze ich Alt F4 - speichern tuts immer nach dem man gerastet hat am Lagerfeuer, oder?
      it's not easy when it's icy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stone ()

    • Stone schrieb:

      Was mich ein bisschen noch nerft ist das Beenden des Games - folgich nutze ich Alt F4 - speichern tuts immer nach dem man gerastet hat am Lagerfeuer, oder?
      Ich glaube, speichern tut es immer, wenn oben rechts das kleine Flammensymbol kommt. Also eigentlich alle paar Schritte, viel Fortschritt sollte man nie verlieren. Am Lagerfeuer ist aber eine sichere Sache.

      Ja, das mit dem Beenden ist mir auch schon aufgefallen. Ich geh immer übers Menü zurück ins Hauptmenü und dann Alt+F4 :ugly:

      Ich hab jetzt die drei ersten Bosse hinter mir (plus den aus dem Tutorial) und bis auf den letzten war das immer eine ziemlich zittrige Angelegenheit bei mir. Bin mal gespannt, wie’s jetzt weitergeht, zumindest itemtechnisch fühle ich mich inzwischen ganz gut ausgerüstet. Aus den Bossseelen lassen sich recht schöne Dinge schmieden und ich bin immer extra gründlich beim Absuchen von Gebieten – hat sich bis jetzt auch immer gelohnt :ugly: Gerade das wichtige Zeug liegt meistens doch ziemlich abseits oder wird von besonders fiesen Gestalten beschützt.
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      und ich bin immer extra gründlich beim Absuchen von Gebieten
      … bis ich vorhin festgestellt habe, dass ich an einem Gebiet komplett vorbeigelaufen bin. Ist mir auch nur aufgefallen, weil zum Weiterkommen plötzlich ein Item nötig war, von dem ich noch nie gehört hatte – dann hab ich es gegooglet und festgestellt, dass ich nicht mal die Gegend kenne, in der ich es hätte mitnehmen sollen :ugly:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Schon lang kein Game mehr gehabt wo ich nebenbei SO VIEL online nachlesen muss.

      Hatte doch nicht den blassen Schimmer was ein Estus, ein Taranite-Shard oder die Fat-Roll 70% Cap ist.

      Diese wahnsinnige Tiefsinnigkeit hat mich in der letzte Woche etwas überfordert. Allein schon weil die ganzen Wikis für Leute geschrieben sind, die DS1 und DS2 gespielt haben und mit Abkürzungen vertraut sind. Ich muss zb erstmal googlen was ein "Quality Build" überhaupt ist....

      Fazit? Macht echt Spaß wiedermal sich so in ein Spiel reinzusteigern.
      Leider hab ich kaum Zeit momentan dafür. Bin erst im Undead-Settlement.
      it's not easy when it's icy
    • Ich geb zu, ich hab mich bis jetzt von allen Wikis so weit möglich ferngehalten und wurschtel mich so durch :ugly: Das Gewichtslimit kannte ich zum Glück aus nem alten Let’s Play. Wenn ich danach ein New Game Plus wage, werde ich mich wohl auch in den Wikis versenken. Im Moment hab ich noch zu viel Angst vor Spoilern und zu viel Spaß am Ausprobieren.

      Wo ich im Moment noch ziemlich im Dunkeln tappe, ist die Geschichte mit den Summoning Signs. Also irgendwie kann man sich an bestimmten Stellen ja andere Spieler und/oder NPCs zur Unterstützung holen, aber wie das funktioniert, ist mir noch nicht so ganz klar. Ich hab zumindest schon gelernt, dass man entweder ein bestimmtes Item braucht, um alle Zeichen/Nachrichten sehen zu können oder mit Ember unterwegs sein muss (gibt’s dafür eigentlich eine deutsche Übersetzung? :thinking: ). Dafür wurde ich schon ein paar mal in andere Welten abberufen, was auch ganz unterhaltsam ist, wenn’s nicht zu oft passiert oder in nem doofen Moment.

      Hach, ich muss dieses Wochenende auch endlich mal weiterspielen :hugging:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Jap - damit du andere Spieler-Botschaften musst du ein Sigil (?) ausrüsten - da gibts verschiedene und damit sieht man auch verschiedene Spieler, die eben das selbe ausgerüstet haben. Aktiv wird das ganze mit einem Ember (zu deutsch: Glut?) soweit ich weiß. Benutzt hab ichs allerdings noch nciht - will mich eher alleine durchschlagen.

      Bin jetzt in Road Of Sacrifices - Undead Settlement war ja echt groß und hab lang gebraucht um alles zu erforschen.
      it's not easy when it's icy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stone ()

    • Ach ja, die Sigils gab es ja auch noch :ugly:

      Ich bin jetzt gerade beim Irithyll Dungeon durch, zum ersten Mal ein Abschnitt, der mir gar nicht gefallen hat :neutral_face: Weder vom Leveldesign her, noch von den Gegnern.

      Spoiler anzeigen
      Diese Priester oder was das sind mit den Brandeisen – ganz furchtbar. Dieser seltsame Effekt, die Lebensleiste schrumpfen zu lassen, der auch noch auf Distanz und durch Türen und um Ecken herum funktioniert, ohne dass man den irgendwie blocken oder beeinflussen könnte, ist echt nervig. Und dann immer die Wartezeit, bis sich die Leiste wieder hergestellt hat, damit man sie mit ner Estus-Flasche wieder auffüllen kann … :expressionless: Das macht keinen Spaß, sich mit denen zu beschäftigen, zumal es noch nicht mal starke Gegner sind, sie haben halt nur so ne komische unausgegorene Fähigkeit im Gepäck.
      Das ist ne Mechanik, mit der ich mich so gar nicht anfreunden kann. Hoffentlich tauchen die nicht so schnell wieder auf.

      Ansonsten frage ich mich im Moment ein bisschen, was es mit dem Reparieren von Ausrüstung auf sich hat. Wird das erst im New Game Plus relevant? :thinking: Irgendwie gibt’s bei mir nie was zu reparieren und kaputt gegangen ist bis jetzt auch nichts. (Ich hab’s ja auch damals schon mal bei Diablo III gesagt, meinetwegen könnte man diese Mechanik einfach ganz rauswerfen, ich kann mich an kein einziges Spiel erinnern, wo das mal relevant und interessant umgesetzt war. So ein bisschen wie Inventar-/Gewichtsgrenzen, die baut jedes Rollenspiel ein, weil Rollenspiele das halt so machen, aber gewinnen tun die Spiele dadurch nichts. Es ist immer entweder in der Praxis irrelevant oder nervig.)
      Hier könnte meine Signatur stehen!