Nintendo New 3DS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo New 3DS

      Nintendo hat seine neue Variante des Handhelds 3DS vorgestellt, die passender Weise einfach New 3DS heißt. Mehr Rechenleistung, verbesserter 3D Effekt dank Eyetracking des Nutzers und ein zusätzlicher C-Stick für mehr Eingabemöglichkeiten sind hinzugekommen. Vor allem der verbesserte 3D Effekt kommt bei Testern wohl sehr gut an und ermöglicht endlich auch eine längere Nutzung beim Spielen ohne, dass man sich den Kopf und Nacken eingipsen muss. :ugly: Ansonsten hat sich aber nicht viel geändert. Die Auflösung bleibt eher mager und ein SD-Slot ist sogar weggefallen, weswegen nun zwingend eine microSD her muss.

      Trotzdessen bin ich irgendwie beinahe versucht mal zuzuschlagen und mir wieder ein Handheld zuzulegen. Allein schon der beiden starken N64 Zelda Remakes wegen. :grin: Was meint ihr? Sinvolle Evolution oder sollte Nintendo endlich eine Schippe bei der Hardware drauf packen? :thinking:
    • Das mit dem flexibleren 3D Effekt finde ich durchaus sehr reizvoll. Bei meinem 3DS ist der 3D Effekt leider fast unbrauchbar da man keine 5mm Spielraum mit Abstand, Position und Winkel hat :ugly:. Aber nur dafür meinen goldenen Zelda 3DS ersetzen ist auch etwas absurd^^.

      Meiner Meinung nach braucht aber Nintendo dringend eine höhere Auflösung. Es müssen ja keine 500ppi sein, aber aktuell sind die Displays so cool wie die allerersten Farbdisplay bei Handys :ugly:.
    • Ich hab’s immer noch nicht geschafft, mal einen 3DS auszuprobieren, dabei reizt mich das mit dem 3D-Effekt ja schon.

      Das einzige, was mich beim Handheld (beziehungsweise Konsolen allgemein) immer bremst, sind die hohen Spielpreise – die bewegen sich beim 3DS ja auch alle so um die 40€ und aufwärts. Wie sieht es da eigentlich mit Gebrauchtware aus? Für die Wii kann man ja ganz gut gebrauchte Titel für ein paar Euro abstauben.
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      Das einzige, was mich beim Handheld (beziehungsweise Konsolen allgemein) immer bremst, sind die hohen Spielpreise – die bewegen sich beim 3DS ja auch alle so um die 40€ und aufwärts. Wie sieht es da eigentlich mit Gebrauchtware aus? Für die Wii kann man ja ganz gut gebrauchte Titel für ein paar Euro abstauben.

      Ja, das schreckt mich auch noch am meisten ab und gebrauchte Spiele sind zumeist auch nicht soo viel billiger, zumindest wenn man sich auf eBay so umschaut. Offenbar gelingt es hier Nintendo recht gut die Preise im Handel stabil zu halten und daran orientieren sich die Wiederverkäufer natürlich. :thinking: Wobei ich bei Konsolen ja eh zu wenigen Spielen tendiere, die ich dann umso ausführlicher nutze. Damals vor langer langer Weile hatte ich für meinen GameBoy Advance am Ende ganze drei Spiele, die ich aber solange gespielt habe bis bei einem tatsächlich die Speicherfunktion im Modul nicht mehr funktioniert hat (Batterie oder sowas wohl leer :ugly: ).

      Von daher könnte ich die Preise noch verschmerzen, zumal ich eh wohl nur bei den üblichen Verdächtigen (sprich Nintendo eigene Titel) zuschlagen würde.

      Gokux schrieb:

      Meiner Meinung nach braucht aber Nintendo dringend eine höhere Auflösung. Es müssen ja keine 500ppi sein, aber aktuell sind die Displays so cool wie die allerersten Farbdisplay bei Handys :ugly:.
      Würde ich eigentlich sofort unterstützen, doch andererseits kann ich auch Nintendo verstehen. Man darf sich nichts vormachen, der Handheld-Markt ist zumindest in Nordamerika und Europa zu einer Nische geworden, die Nintendo vermutlich nur noch so stabil bedienen kann, weil die Preise der 3DS Geräte vergleichsweise gering sind (die normale Version lag ja stets deutlich unter 200 Euro, wenn ich mich recht entsinne).
      Würde man jetzt die Auflösung nur verdoppeln von 400x240 auf 800x480 würde sich der Rechenaufwand schon vervierfachen (statt 96 000 Pixel müssten 384 000 berechnet werden) dazu noch das untere Display und der 3D Effekt, die jeweils noch eine Ladung an berechneten Pixeln bedürfen. Entsprechend müsste die Potenz der Grafikeinheit um ein vielfaches zunehmen. Zudem würden dann auch die derzeit recht matschigen Texturen mehr auffallen wodurch man dann noch eine extra Schippe an Leistung drauf legen müsste, damit die Leute nicht anfangen über die hässliche Grafik zu motzen. Dann kämen noch die zusätzlichen Kosten für die höher aufgelösten Displays, einen größeren Akku um das ganze auch angenehm lange zu befeuern. Letztlich wäre auch noch ein Problem mit der Abwärtskompatibilität, da die alten Spiele sich vermutlich nicht so einfach hochskalieren lassen.

      Kurz: Da hängt ein riesiger Rattenschwanz an Dingen dran, die den 3DS gleich im Preis deutlich steigen lassen müssten, wenn Nintendo an seiner Gewinnspanne festhalten will. Mir persönlich ist es da aber lieber wenn Nintendo bei seinen Stärken bleibt und sich auf gutes Gameplay konzentriert, statt der aktuellsten Technik nachzujagen. Irgendwann wird bestimmt mal ein Update der Auflösung (am besten dann einfach die Auflösung vervierfachen damit man die alten Titel ohne Interpolation spielen kann) mit einer neuen Handheld-Generation kommen, doch bis dahin sind auch die mickrigen 400 mal 240 Pixel noch in Ordnung. Zumindest fand ich sie eigentlich ganz gut als ich den New 3DS im MediaMarkt in der Hand hielt. Wenn man nicht gerade das Smartphone daneben hält fällt es einem nach ein paar Minuten kaum auf, da man sich eh meist am 3D Effekt bzw. dem Spiel erfreut (der MediaMarkt Mensch musste mir den 3DS mit dem MajorasMask Remake buchstäblich wegnehmen). :grin:

      Gokux schrieb:

      Aber nur dafür meinen goldenen Zelda 3DS ersetzen ist auch etwas absurd^^.

      Das ist wohl war, wobei da noch der C-Nippel… äh -Stick ist. :ugly: Da mein letzter Handheld aber ein GameBoy Advance ist würde sich bei mir das Upgrade lohnen, wenn man es noch so nennen mag. :grin:
    • Nexan schrieb:

      Kurz: Da hängt ein riesiger Rattenschwanz an Dingen dran, die den 3DS gleich im Preis deutlich steigen lassen müssten, wenn Nintendo an seiner Gewinnspanne festhalten will.
      Naja, selbst ein Smartphone Chip der zwei Generationen alt ist, sollte die Anforderungen Problemlos erfüllen und Nintendo nicht wirklich was kosten. Dazu kommt das Nintendo mit seinen Spielen immer gut verdienen wird. Und noch der Store auf dem Gerät, der Kinder mehr abzockt als es EAs Dungeon Keeper für Smartphones je könnte :ugly:.
    • Ratet mal welcher Dödel sich von einem Angebot hat verleiten lassen sich noch so ein Gerät zu kaufen… :ugly:

      Diese mysteriöse Person ist jedenfalls von dem Ding einigermaßen angetan, da es ihm die langen Zugfahrten recht unterhaltsam ausgestaltet. Sie sagt, der 3D Effekt sei schon ein Hineingucker, wenn auch etwas anstrengend für die Augen auf Dauer (und in besagten Zugfahrten dazu geeignet der Person zu demonstrieren, wie sich Gaming-Sickness anfühlt :ugly: ). Die geringe Auflösung sei ebenso gar nicht so schlimm, wobei sich das Persönchen auch die kleinere Version gekauft hat, wo bei üblichen Abstand das Bild noch einigermaßen scharf wirkt. Letztlich sei allein schon wegen The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D das Teil jeden Cent wert. :innocent: