Diablo III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Inzwischen ist bei mir auch schon ein Charakter auf dem Maximallevel angekommen und hat sich ein bisschen im Abenteuer-Modus ausgetobt und Ich finde, Blizzard hat da wirklich viel richtig gemacht. Mir gefällt das Endgame deutlich besser als beim zweiten Teil (und im ersten war es sowieso nicht vorhanden :ugly: ). Die Paragon-Level, Kopfgelder, Nephalem-Portale, sogar die »mysteriösen Gegenstände« beim neuen Händler für eine neue Währung – schön, wirklich noch was zu tun und zu entdecken zu haben und zu verbessern zu haben. Trotz Level 70 und reichlich legendären Ausrüstungsgegenständen sind die Qual-Schwierigkeitsgrade auch immer noch schön knackig.

      Wenn Ich irgendwas an dem Spiel kritisieren müsste, wäre es der zu niedrig angesetzte Einstiegsschwierigkeitsgrad – »normal« ist selbst für unerfahrene Spieler ziemlich witzlos, unter »Meister« braucht man eigentlich gar nicht anzufangen … aber fängt man mit Meister an, levelt man wahnsinnig schnell, das dürfte ruhig ein bisschen langsamer gehen. Aber sonst … Ich finde, objektiv betrachtet, gab es in jedem Bereich deutliche Verbesserungen im Vergleich zu den Vorgängern – abgesehen von den Zwischensequenzen, davon gab es einfach zu wenig echte und zu viel Voice-Over über schnöde Zeichnungen.
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Übrigens ist die erste Saison am dritten Februar zu Ende gegangen und die zweite Saison startet am 13.02.15. Vielleicht hat da ja jemand Lust mit frischen und wirklich nackten Charakteren gemeinsam hoch zu leveln? Übrigens sollten Besitzer eines Saison Charakters der ersten Generation innerhalb der nächsten 30 Tage ihr Zeug hinüber auf die normalen Charaktere schaffen, da einem der Bankinhalt nur per Post zugestellt wurde. :wink:
    • Irgendwie bin ich sehr unschlüssig, was ich von den letzten Updates halten soll :thinking:

      Nerdus schrieb:

      Wenn Ich irgendwas an dem Spiel kritisieren müsste, wäre es der zu niedrig angesetzte Einstiegsschwierigkeitsgrad – »normal« ist selbst für unerfahrene Spieler ziemlich witzlos, unter »Meister« braucht man eigentlich gar nicht anzufangen … aber fängt man mit Meister an, levelt man wahnsinnig schnell, das dürfte ruhig ein bisschen langsamer gehen.
      Das scheint mir noch schlimmer geworden zu sein. Mit meinem letzten Charakter (Barbar) bin ich bis jetzt noch nicht einmal in die Nähe eines Todes gekommen, bin jetzt gerade bei Akt 3 angekommen und schon jenseits Level 50. Im Grunde ist das also nur Abarbeiten des Pflichtprogramms, bevor man dann mit Maximallevel und Abenteuer-Modus ins richtige Spiel starten kann.

      Das kann ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache sein :thinking:
      Hier könnte meine Signatur stehen!