World of Warcraft: Warlords of Draenor

    • World of Warcraft: Warlords of Draenor

      Am 13.11.2014 ist es wieder soweit und Blizzard veröffentlicht das neuste Addon Warlords of Draenor zu World of Warcraft. Im neusten Addon ist der Oberbösewicht aus dem letzten Addon, Garrosh Höllschrei, aus der Gefangenschaft geflohen und ist mithilfe noch unbekannter Hilfe in die Vergangenheit von Draenor gereist, um zu verhindern das sein Vater und alle anderen Orcs das Dämonenblut schlürfen. Aus den nun nicht versklavten und nicht grünen Orcs, bildet sich nun die Eiserne Horde die nun mithilfe mitgebrachter technischer Entwicklungen im heutigen Azeroth einfallen wollen. Das neue Addon wird also primär im alten Draenor spielen. Das Addon wird dabei recht Konservativ bleiben und weder eine neue Rasse noch Klasse einführen.
      Ein neues Feature wird natürlich die Garnison sein, wo man in einer eigenen Instanz nach und nach sein kleine Garnison gestalten und aufbauen kann. Dazu ganz klassisch alte überarbeitete Dungeons, neue Dungeons, Raids und neues Maximallevel 100.

      Am 15.10 wurde inzwischen schon der Pre-Patch 6.0.2 veröffentlicht, der vorallem die globalen Änderungen des neuen Addons eingeführt hat. So wurde bei allen Klassen tüchtig aufgeräumt und viele nutzlose Zauber entfernt und zusammengelegt. Eine weitere grosse Änderung sind die neuen Zahlen. Nachdem es im Pandaria Addon mit den Werten, Schadenszahlen usw. extrem nach oben ging, wär die Steigerung mit dem neuen Addon ins Absurde gegangen. Entsprechend wurden alle Zahlen um gut 90% oder mehr reduziert und man fühlt sich wieder ganz schwach und klein :ugly:. Die Gegner wurden natürlich auch alle nach unten skaliert, da ja der alte Content auch weiterhin Solo zu bestreiten sein soll. Ganz geklappt hat das natürlich nicht, da werden also sicher noch mehr Patches kommen.
      Der Pre-Patch enthält auch ein kleines Pre-Event das man in ca. 20 Minuten durchgespielt hat und dafür am Ende sogar ein Haustier bekommt.

    • So inzwischen ist WoD etwas über einer Woche draussen und es wurde Level 100 erreicht, Garnison ausgebaut und Heroisch ausgerüstet :ugly:, Zeit also, für ein ersten Zwischenbericht.

      Die Haupstory beim Leveln dreht sich von der anfänglichen Zerstörung des dunklen Portals, über den Krieg gegen die eiserne Horde, bis hin zum Endkampf gegen Garrosh Höllschrei. Obwohl die Quests eigentlich recht konservativen MMO Mustern folgen, neigen sie eigentlich nie dazu Grind-Aufgaben zu sein. Es wurde dabei viel vertont, viel inszeniert und es gibt viele Zwischensequenzen. Soviel Aufwand hat Blizzard bisher bei den Quests eigentlich noch nie geboten und mir hat es auf jedenfall gefallen :-).

      Ein "grosses" Feature des neuen Addons ist natürlich auch die eigene Garnison, die etwas Housing in die Welt von WoW bringt. Generell hat man dabei eine Festung die man in drei Stufen ausbaut und darin kann man dann Gebäude nach eigener Wahl auf vorgegebenen Bauplätzen bauen. Man kann dabei aber natürlich nur eine kleine Auswahl bauen, weshalb man gut überlegen sollte was man will. Gebäude die den eigenen Beruf fördern sind aber sicher mal eine gute Wahl. Dazu hat man in jedem Gebiet noch einen Aussenposten wo man aber nur immer zwischen zwei Gebäuden wählen darf, die dann entsprechende Gebietsboni bieten. Da gibt es z.B. einen Shredder, ein Panzer, ne magischen PewPew Kugel, Schmuggelversteck usw.
      Ein weiterer Teil der Garnison sind die Begleiter die man im Dutzend ansammelt und die man auf Missionen schicken kann, oder einfach einem Gebäude zuweisen. Die Missionen dienen zum Leveln der Begleiter oder bringen Gold, Bauressourcen o.ä.

      Die neuen Instanzen sind halt neue Instanzen :ugly:. Sie sind nett gemacht, aber man hat sie halt schnell gesehen.

      Weniger gefallen haben mir die neuen Gebiete. Sie sind zwar schön gemacht und detailliert wie nie, aber sie sind halt auch nicht so abwechslungsreich wie Cataclysm oder MoP. Dazu kommt das Blizzard das Fliegen gestrichen hat und man nur noch Reiten oder Laufen darf. Dabei kann der eigene Charakter auch nicht mehr so gut klettern und man bekommt öfters Probleme den richtigen Weg zu finden.
      Sonst sind in der Welt noch jeden Menge Schätze und Rare Gegner verteilt. Diese bieten nette Ausrüstung, Spielzeug und Haustiere.

      Zu den Raids kann ich momentan nicht viel sagen.


      Kurzform: Mehr WoW, aber kein neues WoW.