Alternative Tastatur-Layouts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alternative Tastatur-Layouts

      Ist hier eigentlich jemand mit alternativen Tastatur-Layouts unterwegs? Dvorak oder Colemak (oder was ganz anderes)?

      Bin am Überlegen, ob Ich nicht mal was Neues ausprobieren sollte, aber das scheint schon eine ziemliche Umstellung zu sein :thinking:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      Ist hier eigentlich jemand mit alternativen Tastatur-Layouts unterwegs? Dvorak oder Colemak (oder was ganz anderes)?

      Bin am Überlegen, ob Ich nicht mal was Neues ausprobieren sollte, aber das scheint schon eine ziemliche Umstellung zu sein ?-(
      Geh aus meinem Kopf!
      Ich hab gerade eben recherchiert und bin jetzt am überlegen, ob ich mir Neo beibringen soll. Das klingt nämlich echt verdammt praktischt. Vor allem die Tasten die zum Programmieren benötigt werden sollen da wesentlich komfortabler erreichbar sein, was ich mir schon lange wünsche.

      Die Umgewöhnung an sich macht mir nicht so viel sorgen, das ist ja reine Übungssache.
      Mich halten hauptsächlich folgende Punkte zurück:
      • Ich werde wohl auch in zukunft des öfteren an Rechnern sitzen deren Layout ich nicht ohne weiteres Umstellen kann. Das hin- und her- wechseln zwischen Layouts ist zwar sicherlich möglich aber ob es das dann auch wert ist…
      • Außerdem muss man das Keyboard Layout per Software mappen, was anscheinend gelegentlich zu Fehlern führt. Die sind zwar selten und auf ziemliche Randfälle begrenzt, aber sie sind da.
      • Ich benutze sehr viele Tastenkombinationen von denen ich mir unter Umständen viele neu zurechtlegen muss. Einige basieren auf vim, dessen Shortcuts ja extra am QWERTY layout ausgerichtet sind.
      Mich würde daher auch interessieren, ob hier jemand schon Erfahrungen mit alternativen Layouts gesammelt hat?

      Ich denke mal, dass es sich bei alternativen Layouts dann auch anbietet, eine 'blinde' (unbeschriftete) Tastatur zu verwenden, damit man ungestört wechseln und schneller lernen kann.
      :poop: Ich muss ein Bild in meine Signatur tun. Warum kann ich kein Bild in meine Signatur tun? In eine Signatur gehört ein Bild! :ghost:
    • Contentbehafteter Doppel-Post ftw!

      Gandalf schrieb:

      Ich benutze sehr viele Tastenkombinationen von denen ich mir unter Umständen viele neu zurechtlegen muss. Einige basieren auf vim, dessen Shortcuts ja extra am QWERTY layout ausgerichtet sind.
      Welche Kombinationen benutzt du denn? Bei vim geht doch auch noch einiges noch auf die legendären WordStar-Kürzel zurück, wenn Ich’s richtig im Kopf habe? (Oder war das nur optional? Oder gvim? Ach … :ugly: )

      Bin seit einer Weile dabei, die alten Funktionen mit AutoHotKey nachzubauen, weil mir die Idee so gut gefallen hat, zum Navigieren durch lange Texte nicht auf die Pfeiltasten/Funktionstasten angewiesen zu sein. Es lief zwar ne Weile sehr schleppend, aber so langsam nimmt es Form an. (Hab sogar eine alte WordStar-Bedienungsanleitung aus den Tiefen des Internets ausgegraben, um eine genaue Übersicht über die Funktionen von damals zu bekommen :ugly: )

      Inzwischen hab Ich rund um den RDFC-Tastenblock (im Original war es ESDX, aber das kollidiert mit dem €-Zeichen und sitzt mir allgemein ein bisschen zu weit links, um es bequem bedienen zu können) herum folgende Funktionen verbaut:
      • Cursor ein einzelnes Zeichen weit nach links/rechts bewegen (entspricht Pfeiltaste links/rechts)
      • Cursor ein Wort nach links/rechts bewegen (entspricht Strg+Pfeiltaste links/rechts)
      • Cursor an den Anfang/das Ende der Zeile bewegen (entspricht Pos1 bzw. Ende)
      • Cursor eine Zeile nach oben/unten bewegen (entspricht Pfeiltaste hoch/rechts)
      • Einen Bildschirm hoch/runter scrollen (entspricht Bild↑ bzw. Bild↓)
      (Das alles natürlich auch mit der Möglichkeit, mit gedrückter Umschalt-Taste dabei den Text zu markieren – klingt simpel, war’s aber nicht :ugly: )
      • Zeichen links/rechts vom Cursor löschen (entspricht Backspace bzw. Entfernen)
      • aktuelles Wort löschen (entspricht äh … einer langen Kombination :ugly: )
      • aktuellen Absatz löschen (^^)
      Und dann noch:
      • aktuellen Absatz markieren
      • Cursor zum vorherigen/nächsten Absatz bewegen
      Aber da hakt es noch ein bisschen.
      Alles davon mit AltGr+R|D|F|C (entspricht den Pfeiltasten), AltGr+T|V (Bild↑ und ↓), AltGr+X|Y (aktuelles Wort/Absatz markieren/löschen), AltGr+S|G (ein Wort vor bzw. zurück) und AltGr+A|H (zum Zeilenanfang bzw. -ende), sodass nichts mit den »normalen« Tastenkombinationen mit Strg oder Alt kollidiert. Klingt kompliziert, geht aber erstaunlich flink von der Hand. Gerade, wenn man in langen Texten unterwegs ist, spürt man den Geschwindigkeitsvorteil gegenüber dem ständigen Wechseln zwischen den Funktionstasten und den »Schreibtasten« enorm. Alleine schon Backspace auf CapsLock zu legen macht einen gewaltigen Unterschied :slight_smile:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Ich hatte mich vor Ewigkeiten (meine auch aufgrund einer Anregung von hier/Forenberg/Freidenkerforum/weißderkuckkuck) mit dem Neo-Layout beschäftigt, aber wie es bei der Pfadabhängigkeit von Technologie nun einmal ist: Das QWERTZ Layout ist schlicht zu dominant. In der Uni, Praktikum, Arbeit überall hat man das Standard-Layout und kommt einfach nicht drumherum. Daher sind meine Ambitionen schnell an der Realität gescheitert.
      Richtige Chancen werden solche alternativen Layouts wohl erst dann wieder haben, wenn es Touchscreens oder sonstige Hardware gibt, deren Haptik sich frei und unkompliziert anpassen lässt… dürfte also noch ein paar Jahre dauern. :thinking:
    • Ja, so ein kompletter Wechsel scheint mir auch nicht so ganz praktikabel zu sein. Bis jetzt hab Ich auch kein alternatives Layout gefunden, dass mir so richtig zusagt; die meisten Verbesserungen scheinen sich eher rein an Programmierer zu richten.

      Aber was Ich jetzt auf jeden Fall mal in Angriff nehmen will: Meine eigenen Kürzel/Sonderbelegungen auf eigene Keycaps drucken zu lassen. (Und mir ein für mich passendes US-ANSI-Layout zusammenzubauen.)

      Bis jetzt lässt es sich ganz gut an:


      Am Ende kommt hoffentlich ein ungefährer Schreibmaschinenlook heraus :ugly: (den Nummernblock muss man sich natürlich wegdenken^^)
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      die meisten Verbesserungen scheinen sich eher rein an Programmierer zu richten.
      Genau das brauch ich auch :D
      Ich hab mich mal ein bisschen im Neo IRC rumgetrieben, da gabs einen der einfach nur die 3. bis 6. Ebene von Neo mit der 1. und 2. der normalen qwertz tastatur kombiniert hat. Effektiv ändert sich dadurch einfach nur die Belegung von shiftlock und # als mod3 taste und man hat die kompletten Sonderzeichen die fürs Programmieren wichtig sind in der 3. Ebene zur verfügung. Ich glaub da werd ich mich mal dran hocken.
      :poop: Ich muss ein Bild in meine Signatur tun. Warum kann ich kein Bild in meine Signatur tun? In eine Signatur gehört ein Bild! :ghost:
    • Hmm, eigentlich hat man im Hausgebrauch ja auch nur die 3./4. Neo-Ebene, 5 und 6 sind dann ja schon wieder sehr speziell^^

      So – erster Entwurf fertig :slight_smile:


      Sogar alle ISO-Zeichen untergebracht und noch eine Taste übrig :ugly: Sehr ökonomisch.
      Muss noch mal drüber schlafen und morgen dann noch ein paar Farben einpflegen (Funktionstasten grau beschriftet, der Rest weiß, Keycaps selbst sollen natürlich schwarz werden … oder die Funktionstasten werden grau mit schwarzer Schrift und der Rest schwarz mit weiß :thinking: Naja, hat ja keine Eile :ugly: )

      Edit:


      Jetzt mit Media-Keys, mehr Graustufen und einer originial WASD-Taste :ugly:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • So … Layout hat den Feinschliff bekommen, ist auch schon vom wasdkeyboards.com-Support als machbar abgesegnet (naja, wäre ja auch seltsam, wenn nicht^^) – prinzipiell muss Ich also nur noch das Knöpfchen drücken (und das Geld auf den Weg schicken :-$ )

      Hach, hach … werde wohl noch mal ne Nacht drüber schlafen. Zusammen mit Kleinteilen und Versand und Tastatur kommt der Spaß am Ende auf über 200€ … aber wie oft kommt man schon dazu, sein Wunschlayout zusammenbauen zu können? Schwierig :-|



      Eigentlich müsste Ich es schon alleine für die original WASD-Taste kaufen :ugly:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Auch hier mal der Hinweis auf den Microsoft Keyboard Layout Creator, passt hier ja eigentlich gut rein :slight_smile:

      Und für alle, die auf der Suche nach einem perfekt ausbalancierten Tastaturlayout sind und die Belegung ganz individuell auf ihre eigenen Bedürfnisse anpassen wollen: Der WhatPulse-Client kommt mit der Option, eine »Keyboard-Heatmap« generieren zu lassen, auf der genau ersichtlich ist, welche Taste man wie oft gedrückt hat:


      Wäre mir persönlich ein bisschen zu aufwendig, aber vielleicht für Perfektionisten ganz interessant :ugly:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Ja, kann ganz interessant sein :grin: Ich hab WhatPulse leider jahrelang sträflich vernachlässigt. Hab zwar einen Account seit Urzeiten und hatte das Ding auch prinzipiell immer installiert gehabt, aber selten mal laufen lassen. Werde es jetzt aber mal eine Weile beobachten, wie sich die Keyboardauslastung so einpendelt^^
      Wäre mal interessant gewesen, die Veränderungen zu sehen zwischen dem ursprünglichen Layout und dem neuen, bei dem die Funktionstasten in den alphanumerischen Block gewandert sind. Auf jeden Fall ist CapsLock im Moment meine zweit-häufigst benutzte Taste (nach der Leertaste), das wäre früher bestimmt nicht so gewesen :ugly:
      Hier könnte meine Signatur stehen!