Battlefield 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Technisch waren vorallem die Serverabstürze richtig übel, da der ganze Fortschritt bis dahin für immer verloren war, aber das haben sie eigentlich inzwischen gefixt.
      Davon ab hatte ich aber auch öfters alle arten von Crashs und Bugs die so bekannt sind. Seit ich aber im 32bit Modus spiele sind quasi alle technischen Bugs verschwunden. Einzig der Soundloopbug kann noch vorkommen, aber das weiss man schon beim Laden das er früher oder später kommt, nämlich wenn der Ladescreen schon lagt. Wenn er nicht lagt (9/10 Fällen) läuft es eigentlich problemlos. Der Singleplayer hatte lustigerweise nicht das kleinste Problem.

      Nun kommen wir mal fernab technischer Macken zum Spiel selbst. Der Singleplayer ist wie oben beschrieben Inhaltlich Murks und auch technisch irgendwie nicht sonderlich überzeugend, keine Wow-Momente, nix nada niente.
      Der Multiplayer ist, wenn man sich mal an das neue Waffenhandling gewöhnt hat, eigentlich richtig gut. Das Spieltempo wurde gegenüber BF3 etwas erhöht, was gerade Conquest etwas mehr Schwung verleiht. Die Maps sind eigentlich auch alle richtig cool und bringen durch die Vertikalität, neben Snipern :ugly:, durchaus eine viel stärkere Immersion als BF3 und andere Shooter zustande :thumbup:.
      Der neue Obliteration-Modus ist auch richtig cool geworden, ein bisschen wie Fussball mit 3 Toren :-D.
      Die gross angekündigte Levolution, kommt dagegen nur auf ein paar wenigen Maps wirklich zur Geltung und sehe ich eher als nice2have, als wirkliches Feature.
      Nach wie vor miserabelst ist leider das Spawnsystem. Man stirbt einfach viel viel zu oft innert 1 Sekunde nach Spawn. Ich bin sogar schonmal vom Klick auf "Beitreten" direkt in der Messeranimation des Gegners gelandet :ugly:. Es sollte wirklich möglich sein mal ein Spawnsystem zu machen, wo man nicht in Sichtlinie eines Gegners spawnt, geschweige denn ein halben Meter neben Gegnern. Das ist schon in BF3 ein hoher Nervfaktor und er ist in BF4 noch schlimmer geworden :thumbdown:.

      Für BF4 gegenüber BF3 sprechen: durchwegs sehr schöne Maps & Obliteration-Modus. Wer das doof findet, kann aber sonst auch bei BF3 bleiben.
      Wie schon in BF3 werde ich auch in BF4 sicher 200h verbringen und man will ja auch mal visuell neues erleben, weshalb ich BF4 eigentlich nicht als Fehlkauf ansehe.
    • Gestern ist übrigens der ominöse und lang erwartete Mantle Patch für BF4 herausgekommen. Laut ersten Berichten soll man wohl vorallem als Besitzer von schwachen CPUs einen guten Performancegewinn bekommen, was also Besitzer von AMD CPUs freuen dürfte :ugly:. Wer einen Intel i5+ oder ähnlich hat, für den liegt der Unterschied zu Direct3D wohl nur noch bei 5%.

      Für APUs, Laptops und bald auch SteamMachines dürfte Mantle also durchaus eine gute Zukunft haben, bei aktuellen Spiele PCs bleibt der Vorteil aber wohl eher überschaubar. Natürlich könnte man ein Spiel dahingehend programmieren das es durch Mantle stark profitiert, aber ich bezweifle das ein Publisher über 50% der Spieler quasi ausschliessen will.

      Trotzdem sollte man diese "ersten Berichte" eher mit Vorsicht geniessen ;-).
    • Gokux schrieb:

      Für APUs, Laptops und bald auch SteamMachines dürfte Mantle also durchaus eine gute Zukunft haben, bei aktuellen Spiele PCs bleibt der Vorteil aber wohl eher überschaubar. Natürlich könnte man ein Spiel dahingehend programmieren das es durch Mantle stark profitiert, aber ich bezweifle das ein Publisher über 50% der Spieler quasi ausschliessen will.
      Interessant wäre ja, ob Nvidia nicht doch irgendwann mitzieht und auch für ihre Karten Mantle Treiber anbietet oder gemeinsam mit AMD eine Art »Mantle 2.0« entwickelt. Die Schnittstelle ist ja offen, soweit ich weiß, oder? :thinking:

      Gokux schrieb:

      Gestern ist übrigens der ominöse und lang erwartete Mantle Patch für BF4 herausgekommen. Laut ersten Berichten soll man wohl vorallem als Besitzer von schwachen CPUs einen guten Performancegewinn bekommen, was also Besitzer von AMD CPUs freuen dürfte :ugly:. Wer einen Intel i5+ oder ähnlich hat, für den liegt der Unterschied zu Direct3D wohl nur noch bei 5%.
      Also im Prinzip wäre das etwas für meinen Laptop, wobei auch mit Mantle Battlefield 4 nicht sonderlich gut laufen würde denke ich. :ugly: Dennoch könnte man da bestimmt in einigen CPU lastigen Spielen (z.B. MMOs) den kleinen Rechenknecht noch etwas entlasten, wenn man ihn nicht mehr mit dem Direct3D Kram zusätzlich belastet. Wird wohl aber vermutlich seitens der Entwickler nicht kommen und auch AMD wirft den Besitzern älterer Hardware nur noch alte Treiber – vermutlich ohne Mantle – hin. :thinking:
    • Nexan schrieb:

      Interessant wäre ja, ob Nvidia nicht doch irgendwann mitzieht und auch für ihre Karten Mantle Treiber anbietet oder gemeinsam mit AMD eine Art »Mantle 2.0« entwickelt. Die Schnittstelle ist ja offen, soweit ich weiß, oder? :thinking:
      Nvidia ist ja immer etwas eigenbrötlerisch und soviel ich weiss ist Mantle auch eher auf AMDs GPU Architektur optimiert, wovon Nvidia nicht soviel hätte.

      Gokux schrieb:

      Trotzdem sollte man diese "ersten Berichte" eher mit Vorsicht geniessen ;-).
      Ich zitiere mich nochmal selbst und verweise auf diesen Golem-Artikel: golem.de/news/amds-mantle-api-…ysator-1402-104261-3.html
      Dort soll Mantle in BF4 mit einem i7 auf 1080p Auflösung extreme 76% mehr Performance bringen :O. Bei 4k Aufösung wo wieder die Karte stark limitiert, verpufft die Wirkung aber fast völlig.
      Das ganze braucht natürlich eine starke Grafikkarte, bei einem Mittelklassemodell dürfte der Performancegewinn natürlich schon deutlich geringer sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gokux ()

    • Battlefield 4 - Wirklich so mies?

      Ich hab mir selber mal wieder einen AAA Titel quasi zu Ostern selbst geschenkt.
      Ich haderte zwischen Titanfall und BF4 hin und her, hab mich dann aber für BF4 entschieden, da ich glaube mit HAWKEN einen ganz guten Mech-Shooter schon zu haben.

      ______________

      Natürlich habe ich die Berichterstattung über BF4 mitverfolgt und in meinem anderen Stammforum dort viele Posts darüber gelesen - das Forum hat ja auch ein eigenes BF Unterforum.
      BF4 kam dabei mehr schlecht als recht weg und will daher wohl Betafield 4 genannt werden.
      Ich habs mir jedenfalls am Samstag geholt und nach einigen Stunden waren die rund 35 GB (inkl. China Rising) auf meiner Platte.

      ______________

      Doch ist BF4 wirklich so schlecht?

      Nein - es war so schlecht. Aber im aktuellen Status ist es durchaus spielbar und ich kann mich über einen fehlerhaften Netcode kaum beklagen. Auf die angepriesenen Welten zwischen BF3 und BF4 in Sachen Stabilität, Kollisionsabfrage und Hit-Abfrage bin ich bisher nicht gestoßen. Von den rund 150 Tode die ich am Wochenende gestorben bin, waren vielleicht 15 unfair und nicht nachvollziehbar, aber die habe ich auch in BF3. Es könnte natürlich besser laufen, doch so schlimm wie alle sagen ist es auch nicht (mehr).
      Schön ist ebenfalls zu sehen, dass Dice sich wirklich einiger schlechten Dinge an BF3 ernsthaft angenommen hat - zum Beispiel der Spawn-Bildschirm. Er kommt mir einfach viel besser vor: Ich kann meinen Spawnpunkt auf der Mini-Map erstmals anklicken und muss nicht dumm durch die Liste scrollen und gleichzeitig auf die Map schauen.

      Um es kurz zu machen - was mir an BF4 gefällt und was nicht:

      Pro

      • Dual Monitor Support (ohhhhhh jaaaaaaa - es ist sooooooooo genial :heart_eyes: )
      • Spawnscreen (man kann auf Checkpoints auf der Minimap klicken und spawnt da)
      • Waffelmodifikationen
      • Mehr Granattypen und Waffeln im Allgemeinen
      • Equipment-Slots besser anpassbar - man ist mit einem Assault einem Panzer nicht mehr ganz so hoffnungslos ausgeliefert
      • Sound (oh ja - viel besser als in BF3)
      • Grafik
      • Maps - also da kann man sagen was man will, aber ich finde das Map-Design echt gut - u. a. Operation Locker: Ja ich bin ein Close Quaters Fans
      • Neue Spielmodi (und ich hab keine Ahnung was dort zu tun ist - ich laufe momentan nur wie ein Noob herum)

      Contra

      • Der Singleplayer - die Story ist ja ein schlechter Witz - da war der SP von BF3 noch ein Traum dagegen
      • Das mit dem Netcode: Anscheinend ist er schon öfters verbessert worden - ich muss sagen: Er ist besser, als ich ihn erwartet hätte: Doch BF3 ist dann doch um eine Spur besser und es gibt noch Verbesserungsmöglichkeit. Spielbar ist BF4 aber allemal.
      • Freischaltungen: Man kommt sich vor wie in Farmville: Alle paar Punkte erscheint oben in der Mitte ein neues Teil, das man gerade erspielt hat: Ob Waffe, Ausrüstung, Granatentyp, und und und ... bäh - echt dämlich. Außerdem ist es echt dämlich am Beginn mit Kimme und Korn gegen Spieler mit Hightechwaffeln zu spielen und der Einsteig ist dadurch noch einmal härter und etwas frustrierend.
      • Premium: Ich finde das System nicht gut und zu teuer.
      • Die riesigen Admin-Botschaften quer über den Screen.
      • Das ganze Gameplay ist im Vergleich zu BF3 etwas zäher - alle Bewegungen gehen nicht zu schnell von Händen und das ist wohl die wahre Umstellung.
      Fazit:
      So schlecht wie viele behaupten ist BF4 nicht (mehr). Ob man das Spiel nun wirklich haben muss, wenn man schon BF3 hat sei dahingestellt. So hätte eigentlich BF3 sein sollen, denn BF4 macht einige Dinge viel angenehmer, als BF3. Ein Must Have ist es trotzdem nicht.
      it's not easy when it's icy
    • Es gibt für alle unentschlossene gerade eine Aktion bei der man 168 Stunden lang Battlefield 4 testen kann. Einfach bis 14. August unter origin.com/de-de/store/free-games/game-time das Spiel mittels Origin-Client installieren. Sobald man das Spiel das erste Mal startet beginnt die Zeit zu laufen. :slight_smile:

      Mal gucken wie das Spiel so auf meinem betagtem Laptop läuft. :grin:
    • Da habe ich direkt mal zugeschlagen. Zwar hatte mich Battlefield 4 mit seinem grausigen Netcode vergrault (wurde öfter mal hinter einer Deckung oder einer Hausecke erschossen) aber das ist ja nun schon wieder eine halbe Ewigkeit her und es soll sich in der Hinsicht etwas getan haben. Vielleicht schaue ich dann einfach mal wieder rein. :slight_smile: