Charaktere von »Khubor«

  • Allgemeines
  • Minecraftserver Khubor

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Charaktere von »Khubor«

    Hier eine ungeordnete Liste aller bedeutsamen Charaktere im Khubor Universum. Mit Sternchen versehene Charaktere sind echte Spieler auf unserem Server. Wer mag kann mir den Steckbrief seines Charakters per PN übermitteln, dann fließt dieser (sofern er der Lore entspricht) in diese Liste mit ein. :slight_smile:
  • Beruf: Theologe, Philosoph, Chronist
    Erweckung: 81, auf Herzland
    Konfession: Weißbündisch
    Derzeitiger Stand: Geadelt durch Haderus, Rang eines Erleuchteten im Weißbund.

    Beschreibung: Kladerus erwachte im Jahr 81 in der Zeit des ersten Kaisers Borsts und gilt als Begründer der Ideologie des Weißbundes. Er verbringt seine Zeit hauptsächlich mit der "Ergründung der Natur der Existenz", wie er selbst sagt. Mit "Metaphysik von Khubor", von 187, schuf er ein Standardwerk, welches der Welt nicht nur einen Namen gab sondern auch ein bis heute verbreitetes Erklärungsmodell für die Schöpfung und Sinn des Lebens bereithält. Derzeit dient er dem Großinquisitor Sektachman als Berater im Bereich der Theologie. Er lebt in Erststadt auf Herzland und lehrt an der weißbündischen Akademie.
  • Beruf: Anführer, Kaiser
    Erweckung: 0, auf Herzland
    Konfession: Heidnisch
    Derzeitiger Stand: Geadelt durch sich selbst

    Beschreibung: Borst gehört zu den ersten erwachten Gestrandeten in Khubor und auf ihn geht auch sämtliche Zeitrechnung zurück, da er vom ersten Tag an in einen Stein die Anzahl der Tage ritzte die er verbrachte. Der sog. "Borststein" ist damit das Fundament jeglicher Datierung in Khubor. Seine Ambitionen zur Führung ließen ihn schnell zum Anführer einer Gruppe von Gestrandeten, die sich auf Herzland zusammen fanden, aufsteigen. Auch unter den Anführern anderer Gruppen vermochte er sich durchzusetzen weshalb er sich im Jahr 56 zum Kaiser ausrief und das Lehnswesen von Herzland begründete. Dies setze den Fehden unter den verschiedenen Anführern ein Ende, da er ihnen verschiedene Fürstentümer zuwies und diese klar von einander abgrenzte. Im Jahr 131 entdeckte er mithilfe von Sektachman, seinem damaligen Hofmagier, die Funktionsweise von Portalen und betrat als erster das Nether. Jedoch kehrte er von dieser ersten Expedition, in das als Quelle der Schattenknechte ausgemachte, Nether Reich nicht zurück und gilt bis heute als verschollen. Ihm folgte daher im Jahr 132 Geredus auf den Thron, einer der Fürsten des Herzlandes.
  • Beruf: Magier, Hofmagier, Großinquisitor
    Erweckung: 0, auf Herzland
    Konfession: Mitberünder des Weißbundes
    Derzeitiger Stand: Geadelt durch Borst, Rang eines Heiligen im Weißbund

    Beschreibung: Sektachman gehört zu den Entdeckern der Magie und zu den ersten erwachten Gestrandeten. Er fand sich mit der Gruppe von Borst zusammen und beriet diesen fortan in magischen Dingen. Er erkannte wie Magie genutzt werden kann um Gegenstände zu Verzaubern und seine Lehren der Verzauberung gelten bis heute. Er diente daher Borst als Hofmagier. Später verfolgte er die neuen Lehren von Kladerus und gründete mit ihm den Weißbund der Kleriker, die sich zum Ziel setzen das Böse in der Welt auszurotten. Nach dem verschwinden von Borst und dem Antritt Geredus' verschwand Sektachman in der Bedeutungslosigkeit, da Geredus weder etwas von Magie noch von den Lehren des Kladerus hielt. Erst unter Haderus, der die Lehren von Kladerus zur Staatsreligion erklärte, gewann er wieder an Bedeutung und Macht. Nach der Absetzung Auxans im Jahr 545 führte er die Inquisition ein und setze sich als Großinquisitor an die Spitze des Reiches. Seit dem ist er vor allem durch skrupelose Unterdrückung jeglichen Widerstands gegen die Inquisition bekannt und gefürchtet.
  • Beruf: Fürst, Kaiser, Exilant
    Erweckung: 145, Herzland
    Konfession: erst Heidnisch, später Weißbündisch, dann wieder Heidnisch
    Derzeitiger Stand: Exkommuniziert

    Beschreibung: Haderus gehört zu einer späteren Generation Erweckter und verfügte über keinerlei besonderer Fähigkeiten. Dennoch schaffte er es durch geschickte Intrigen im Jahr 222 die Macht in einem Fürstentum zu erlangen. Kaiser Geredus erkannte ihn zunächst als offiziellen Fürsten an, erklärte ihn dann aber im Jahr 231 den Krieg, als dieser Versuchte benachbarte Fürstentümer seinen Willen aufzwingen. Mithilfe des kleinen Weißbund Ordens gelang es Haderus jedoch Geredus nach 11 Jahren Bürgerkrieg zu stürzen, da die magischen Waffen Sektachmans den einfachen von Geredus' Leuten deutlich überlegen waren. Haderus setze im Jahr 242 sich auf den Thron, verbannte Geredus ins Nether und ernannte den Weißbund zur Staatsreligion, was ihm die augenscheinliche Loyalität seitens Sektachmans einbrachte. Die Regentschaft von Haderus war von Unterdrückung und Ausbeutung der normalen Bevölkerung geprägt, aber dennoch stabil. Bis zum Jahr 529 war Sektachman auch offizieller Berater in allen magischen Dingen, doch der wachsende Einfluss des Weißbundes behagte ihm nicht, weswegen er begann Kleriker des Weißbundes aus allen öffentlichen Ämtern drängen zu lassen.
    Der wachsende Unmut in der Bevölkerung, welcher vor allem durch die 1. große Hungersnot von 531 befeuert wurde, führte schließlich zur Revolution. Der Weißbund schlug sich, aufgrund der Enttäuschung über Haderus' Verhalten, auf die Seite der Revolutionäre und unterstützte Auxan bei der Übernahme der Macht, welcher sich Ende des Jahres 531 auf den Thron setzte. Haderus floh ins Exil nach Tiefland.