Sui Generis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein neues Projekt einer bisher unabhängigen wie unbekannten Spieleschmiede Namens »Bare Mettle«, will ein wenig frischen Wind in das Genre der Rollenspiele mit isometrischer Perspektive bringen. Dies soll vor allem darüber geschehen, dass alles, also wirklich alles in »Sui Generis« physikalisch korrekt berechnet wird. Dadurch soll eine Welt geschaffen werden, die lebendiger und dynamischer erscheint, als alles was man bisher im Genre kennt. Finanziert werden soll das ganze über Kickstarter.

      Doch gehört zu einem Rollenspiel nicht auch etwas mehr als beeindruckende Grafik und tolle Physik? Was meint ihr dazu? :thinking:

      Screenshots


    • Hmm … schwierige Kiste. Prinzipiell würde Ich natürlich sagen, dass zumindest eine ordentliche Story für ein gutes Rollenspiel das A und O ist und Grafik und vor allem Physik ganz klar zweitrangig sind.

      Allerdings muss Ich dann doch zugeben, dass Ich nach dem Video schon ziemliche Lust auf das Spiel habe, obwohl da ja von Handlung, Inhalt und Spieldetails noch überhaupt nichts zu sehen ist. Es macht durch die ausgefeilte Grafik und Physikspielereien einfach schon einen sehr stimmungsvollen, atmosphärischen Eindruck – musikalische Untermalung, Beleuchtung und der Ablauf der Kämpfe, das macht einfach schon ganz schön was her, obwohl ja alles noch in einem sehr frühen Stadium ist …

      Bin auf jeden Fall gespannt, was von dem Titel noch so zu hören (und zu sehen) sein wird – wenn der Inhalt genauso gut und sorgfältig umgesetzt wird, könnte da was richtig Schönes draus werden :slight_smile:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      Hmm … schwierige Kiste. Prinzipiell würde Ich natürlich sagen, dass zumindest eine ordentliche Story für ein gutes Rollenspiel das A und O ist und Grafik und vor allem Physik ganz klar zweitrangig sind.
      Ja, da schließe ich mich an. Die Story, die Spielwelt und auch das Spielprinzip sind deutlich entscheidender als Grafik und Technik. Allerdings spielt die Physik hier ja vermutlich mit ins Spielprinzip hinein. Da wird die hochwertige Technik dann vielleicht doch direkt für's Spiel interessant.

      Nerdus schrieb:

      Allerdings muss Ich dann doch zugeben, dass Ich nach dem Video schon ziemliche Lust auf das Spiel habe, obwohl da ja von Handlung, Inhalt und Spieldetails noch überhaupt nichts zu sehen ist. Es macht durch die ausgefeilte Grafik und Physikspielereien einfach schon einen sehr stimmungsvollen, atmosphärischen Eindruck – musikalische Untermalung
      Für weitere visuelle Eindrücke habe ich mal 8 Screenshots hochgeladen, die allerdings dem gezeigten Video entstammen. :wink:

      Nerdus schrieb:

      Bin auf jeden Fall gespannt, was von dem Titel noch so zu hören (und zu sehen) sein wird – wenn der Inhalt genauso gut und sorgfältig umgesetzt wird, könnte da was richtig Schönes draus werden :slight_smile:
      Gespannt bin ich durchaus auch. Ich habe nur die Befürchtung, dass sich die Entwickler nachher in einem zu großen Spiel verlieren und nicht klar eingrenzen. Gerade bei Kickstarter-Projekten mit sog. »Stretch Goals«, wo die Spender den Umfang bestimmen sollen, laufen viele Indie-Projekte Gefahr zu viel Inhalt zu versprechen und sich daran dann zu überheben. Daher wünsche ich mich lieber ein kleines feines Rollenspiel, das so 10 Stunden bestens unterhält, statt ein Großprojekt, was 100 Stunden dauert aber höchstens einen Bruchteil davon Spaß macht. :thinking: Aber mal schauen.
    • Wow! Das Video macht echt Lust auf mehr. Man sieht nicht allzu oft eine so hübsche Grafik. Gefällt mir schon in dem Stadium besser, als das mMn. übertriebende Motion Blur Gedöns von Battlefield. Freue mich auf jedes weitere Bildmaterial!

      Sicher steht bei einem Rollenspiel nicht die Grafik, sondern eher die Story im Vordergrund, doch der Gedanke an schicke Physik Rätsel (ähnlich Half Life) lässt mich grinsen! :grin:
      Seven days without pizza makes one weak
    • Ja, leider. Wobei ich zugeben muss, dass meine Motivation dazu beizutragen auch irgendwie gering ist. Es sieht sehr spaßig aus, aber an klassischen Iso-Rollenspielen liegt mir irgendwie nicht mehr viel: Kürzlich hatte ich mir Neverwinter Nights 2 mal wieder auf die Platte gepackt, aber bereits nach wenigen Minuten wieder die Lust verloren. Auch das deutlich actionreichere Diablo 3 in der Startedition kann mich irgendwie so gar nicht fesseln. Früher hab ich Diablo 2 und Co. bis zum beinahe Hirntod gezockt, doch jetzt ist das irgendwie vorbei. :slight_frown:

      Das erkunden einer Welt macht halt in Ego- oder Schulterperspektive doch deutlich mehr Spaß. :thinking:
    • Hmm … mir fehlt es bei dem Projekt hier vor allem an Substanz abseits der Engine. Man erfährt ja gar nichts über die Story, den ungefähren Spielablauf, das Spielziel, Fertigkeiten, Items, wasauchimmer – das ist mir persönlich zu mager, um da Geld zu investieren, obwohl es schon nach einem Spiel aussieht, das mir Spaß machen würde :thinking:
      Hier könnte meine Signatur stehen!