Eure ersten Eindrücke aus New Vegas

    • Fallout: New Vegas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eure ersten Eindrücke aus New Vegas

      Erzählt mal von euren ersten Eindrücken.

      Ich auch den Anfang:

      Gesichter kommen mir hübscher animiert und verfeinert vor
      Der Rest ist wie Fallout 3
      Die Stimmung ist wieder mal echt genial eingefangen

      Nach 30 Minuten Spielzeit kann ich aber noch nicht mehr sagen.
      it's not easy when it's icy
    • Bin das erste mal seit Morrowind mit einem Bethesda Game rundum zufrieden. 2 Stunden gedaddelt, kein Crash, kein Geruckel. Die Grafik scheint mir etwas lauer als in FO3, also die Farben sind irgendwie unstimmiger. Die Shader sind allerdings besser, will heissen wenn ich die Grafik richtig maximiere hat man diesmal auch was davon. Das Intro fand ich richtig geil. Klar es ist alles sehr viel kurzatmiger...aber ehrlich gesagt mag ich es, weil es kurz und knapp und auf den Punkt gebracht ist. Also storymäßig bin ich auch ziemlich begeistert. Den eigentlichen Kick hab ich mir aber erst durch die zig neuen Möglichkeiten geholt: Hunger, Durst, Müdigkeit, Crafting, Pflanzen einsammeln, Kochen und und und.

      Die Dialoge und Dialogoptionen kommen mir sehr viel besser vor, die Animationen sind sehr viel besser. Die Viecher. Naja ok, die sind erst mal gewöhnungsbedürftig. Fand Ameisen und Molerats in FO3 besser. Ameisen hätten auch irgendwie besser in die Wüste gepasst, als Riesengottesanbeterinnen und Riesenwidder. Ein paar kleinere Bugs, unter anderem mit der .ini, die ich aber mittlerweile lösen konnte, dank der Hilfe der Bethsoft Community. Verglichen mit FO3 seiner Zeit, eine maximale Verbesserung. FO3 war für mich am Anfang ein einziges Crash-Fest.

      Hab ein wenig die Gameengine ergründet und schuster mir erst mal ein, zwei mods zusammen und morgen gehts dann richtig los. Ach ja, fand auch die Auswahlmöglichkeiten bei der Charaktererzeugung sehr geil...mit samt Traits. New Vegas rockt die Hölle... :thumbsup:
      Wer einem Sporeling eine Grube gräbt, hat ein Sporelinggrubengrabgerät.
      Und wer das selbe mit einem Ödländer tut, der bekommt eins mit dem Fatman vorn Latz.

      Willis Walli
    • Gestern noch etwas ziellos herumgelaufen und dabei zwei Dinge feststellen müssen:

      Wenn ich mein HUD von Orangen auf Blau umstelle, ist's beim Neustart wieder Orange

      Caravan ist total verbuggt bei mir, kann nichtmal Karten ausspielen. Also alle heiligen drei Zeit gehts.
      it's not easy when it's icy
    • Seit ich mit der Originalen (mit Patch) spiele, habe ich weder Freezes noch Crash to Desktops auf meinem Win 7 64bit. Lange Ladezeiten kann ich auch nicht melden, allerdings ist mein PC auch auf Power ausgelegt und arbeitet mit einem Quadcore, 8GB Ram und einer GeForce 285 GTX, da geht das alles Ratz-Fatz.
    • makossa schrieb:

      Also ich finde es genau so toll wie den ersten Teil nur die laaangen ladzeiten Nerven scho ganz schee.Und die ständigen Freezes regen auch auf Bugs gibts ja auch genug naja a update is Fällig. :gangster: :grin:
      Ich selbst habe New Vegas zwar (noch) nicht, aber zu den Ladezeiten hab ich ne Lösung. Die betrifft aber nur die Konsolenspieler. Ihr solltet die Konsole nach 4-5 Std. Spielzeit am Stück (vllt auch schon früher) einfach mal neu starten (vorher abspeichern nicht vergessen). Habe gehört, dass Fallout die RAM wohl mit den Maps zumüllt.
      Nach dem Neustart sollte das Laden dann wieder schneller gehen. Habe ich selber aber nicht testen können. Also kann ich keien Garantie geben, dass es klappt.
    • Hatte anfangs ein paar Probleme mit F:NV
      Irgendwas hat da nicht gestimmt, vllt lag es auch einfach an dem etwas anderen Setting, nachdem ich ja jetzt Jahre lang nur das aus F 3 gewöhnt war :wink:

      Aber mittlerweile ist das Spiel verdammt gut, ebenso wie der Vorgänger.

      Vorallem die Abwechslung, die tollen Quests und die Dialoge sowie die Atmosphäre stimmen :wink:

      mfg
    • Also, ich habe die Hauptquest jetzt zum ersten mal durch und muss sagen dass das Spiel auf F3 nochmal deutlich drauflegt. Vor allem was Zahl der Quests und Möglichkeiten jene zu lösen angeht. Trotzdem gibts auch ein paar Sachen die in F3 besser waren, z.B. Three Dog und sein Radio bzw. Ansagen und Songs. Der Soundtrack von New Vegas ist nämlich bei weitem nicht so gut wie der von F3. Auch eine Quest wie Riley's Rangers (shooter-quest) hab ich noch nicht gefunden. Bei den meisten Quests geht es um rumrennen und quatschen, das ist Teilweise etwas eintönig. Sehr cool ist halt einfach der Fame-Faktor mt den verschiedenen Gruppen. Hab noch jede Menge Orte zu besuchen und Sachen einzusammeln und mit Sicherheit findet sich auch noch die eine oder andere Quest: Also Zeit sich das Lösungsbuch zu kaufen und auf die DLC zu warten - hoffe mal die werden mehr wie Point Lookout und weniger wie Operation Anchorage.
      You talk the talk. Do you walk the walk?
    • Ich schließe mich Abram an, abgesehen von Bugs, Übersetzungsfehlern, ein wenig Eintönigkeit und die ganzen Run-Missis ist es sehr wohl gelungen und fesselte einen selbst mal wieder viele Stunden vor das heilige Quadrat (Monitor). Sehr schön fand ich vor allem das "Team-Feature" wenn es auch nicht ganz ausgereift und ohne Max-Team-Mod vielleicht etwas schade war (...dass man den ein oder anderen Teamkameraden doch stehn lassen musste) und das Waffen-Mod System. Wie gesagt tolles Spiel mit super Grafik, das muss man einfach zugeben auch wenn man im Grunde doch relativ viel zu bemängeln hätte. :funny-tv:

    • Ah stimmt Zyntherius, die Kumpanen haben sie echt sehr stark verbessert. Wenn nicht ab und zu einer verschwinden würde, wäre es echt super gut. Ok, also ein paar Sachen sind schon seltsam, z.B. habt ihr mal ausprobiert wieviele Sachen ihr in den Laderaum von ED-E reinbekommt - also da würde jede (RAD)Armeise vor Neid erblassen :).

      Einen Nachtrag wollte ich noch bezüglich des Hauptquest machen:

      Spoiler anzeigen
      Ich habe mich dort für das "Unabhängige" Ende entschieden und sowohl NCR als auch die Legion zum Teufel gejagt. Ich hätte die Erwartung gehabt, dass ich dann entweder meine Eigene Republik gründen kann (so hörte sich das schließlich bei Benny an), wo ich ja so vielen Leuten geholfen habe, oder aber dass Yes-Man mich betrügt und zu einer Art Wasteland-Skynet wird... Naja, dass er sich einfach verpisst und die Robotarmee auf Autopilot schaltet fand ich jetzt echt enttäuschend. Obwohl, eigentlich hätte ich es mir denken müssen, nachdem ich vergeblich versucht habe die Khans für mich zu gewinnen - also dass sie für mich kämpfen und nicht für NCR oder Legion. Also bei diesem Ende haben sie nur halbe Sachen gemacht, obwohl man so schön dorthin geschoben wird, durch die Begleiterkommentare, sowie durch das was man über beide Fraktionen so herausfindet. Naja, trotzdem ein total geiles Spiel.
      You talk the talk. Do you walk the walk?
    • @Soulstormer

      Ging/geht mir ähnlich

      Bin selbst 24/7 am überlegen, ob es denn besser oder schlechter ist. Beide Spiele sind verdammt gut, da gibt es auch nichts dran rumzumeckern.
      Allerdings hatte Fallout 3 einen gewissen Charm, NV ebenso, aber irgendwie.... fehlt irgendwas.

      Aber wie gesagt, bisher ist es unentschieden ^^

      mfg