Was hast du heute installiert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nerdus schrieb:

      Gestern: Pushbullet für Android/Windows.
      Sieht eigentlich cool aus, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass so eine App gerne am Akku mampft.

      Stone schrieb:

      Hab schon ewig nur mehr Telegram in Verwendung - das kann das auch ... also ein Desktop-Programm und ein Handy-App in einem ... außerdem viiiieeelll besser als Whatsapp mMn.
      Es leidet wie alle alternativen Apps aber am "VerwendetkeinSchwein-Syndrom" :ugly:. Ich hab auch noch Threema usw. und naja...^^.
    • Als Nachtrag zu PushBullet: also Akkuprobleme konnte ich keine feststellen, da hat sich nichts verändert.

      So ganz hundertprozentig funktioniert es allerdings nicht immer, gerade wenn sehr viele Benachrichtigungen eintrudeln (bei vielen WhatsApp-Nachrichten aus verschiedenen Gruppen zum Beispiel) werden manchmal ein paar verschluckt oder manche kommen doppelt und dreifach an. Ich glaube, das liegt allerdings mehr an den Android-Notifications selbst als an Pushbullet. WhatsApp zeigt zum Beispiel nur sechs neue Nachrichten direkt in den Notifications, danach bekommt man zwar noch den Hinweis, dass noch mehr Nachrichten dazugekommen sind, aber es werden nur die älteren Nachrichtentexte angezeigt. Durch die »neue Nachricht«/»alter Text«-Kombination kommen wahrscheinlich auch die doppelten PushBullet-Nachrichten zustande.

      Aber wenn so viel los ist, schau ich sowieso aufs Handy, also ist es nicht schlimm^^

      Sehr nett ist auch, dass man die Musikwiedergabe vom Handy dank PushBullet über den Desktop steuern kann :ugly: Hab dafür zwar keine praktische Verwendung, aber es macht mir einfach Freude :ugly:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • VeraCrypt basiert auf dem eingestellten TrueCrypt und soll dort weitermachen, wo dessen Entwicklung endete. Da ich selbst auch einige TrueCrypt Container habe und auch zukünftig wohl hin und wieder welche erstellen werde, wollte ich mich mal nach einer Alternative zu TrueCrypt umsehen, das ja früher oder später aufgrund der mangelnden Weiterentwicklung Probleme bereiten wird.
      Bis jetzt sieht VeraCrypt auch noch aus wie ein Klon des großen Vorfahren und lässt sich entsprechend auch exakt so verwenden. Die Sicherheit kann ich Laie natürlich nicht beurteilen, da es aber auf dem selben Quellcode wie TrueCrypt basiert und zusätzlich die Schwachstellen geschlossen hat, die bei dessen Analyse gefunden wurden, sollte es einigermaßen sichern sein. Weil es aber noch keine größeren Tests von Experten gibt, sollte man mit dem produktiven Einsatz für ganz sensible Daten vielleicht noch warten. Für den Alltagsgebrauch eines Privatnutzers dürfte es aber schon ausreichend sein und damit eine zukunftssichere Alternative zu TrueCrypt. :slight_smile:
    • Wie der Name schon erahnen lässt, ist Greenshot ein tolles Screenshot Tool. Es übernimmt dabei die von Windows bekannten Tastenkombinationen der Print Screen Taste und erweitert diese sinnvoll (siehe Screenshots). Dazu kommt eine praktische Lupe mit Fadenkreuz was ein präzises Auswählen des Bereichs ermöglicht :-).
      Bilder
      • 2015-10-15 19_29_52-.png

        18,85 kB, 400×466, 70 mal angesehen
      • 2015-10-15 19_30_56-.png

        14,83 kB, 410×318, 77 mal angesehen
    • Wie funktioniert die imgur-Integration?

      Ich hab heute erst mal deinstalliert … einerseits Flash (weil es doch immer nur Probleme macht :smirk: ), andererseits das Firefox-Add-on OneTab, weil das zwar einerseits sehr praktisch ist … andererseits leider in unregelmäßigen Abständen die Grätsche macht und alle zwischengespeicherten Tabs verschwinden. Aber wenn ich mich nicht drauf verlassen kann, dass die beim nächsten Browserstart noch da sind, nützt das ja wenig. Passiert zwar selten, aber macht den ganzen Nutzen zunichte. Schade.

      Dafür hab ich installiert: mpv, ein kleiner, feiner und erfreulich flinker Mediaplayer. Öffnet bei mir Filme viel schneller als VLC und der Media Player Classic, auch das vor- und zurückspringen geht fixer und flüssiger. Scheint auch alle Formate zu beherrschen, die man so braucht. Bin zufrieden :thumbsup:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Ah, schade :ugly:

      Nerdus schrieb:

      Dafür hab ich installiert: mpv, ein kleiner, feiner und erfreulich flinker Mediaplayer. Öffnet bei mir Filme viel schneller als VLC und der Media Player Classic, auch das vor- und zurückspringen geht fixer und flüssiger. Scheint auch alle Formate zu beherrschen, die man so braucht. Bin zufrieden :thumbsup:
      Um daran anzuknüpfen: Ich bin sogar sehr zufrieden. Hätte nicht gedacht, dass ein anderer Mediaplayer noch mal so einen Unterschied macht – VLC und MPC können ja im Grunde schon alles, was man im Alltag so braucht –, aber die Wiedergabe mit mpv ist so viel … ja, ich weiß gar nicht, so viel flüssiger, gerade bei hochauflösenden Filmen. Öffnet schneller, reagiert fixer auf Eingaben – sehr schön. Dafür mindestens fünf Daumen nach oben.

      Einziges kleines (und verschmerzbares) Manko: Die meisten Optionen/Funktionen lassen sich nur über die Kommandozeile und Hotkeys ansprechen. Das Bedienfeld für die Maus hat zwar fast alles, was man braucht, aber Lautstärkeregelung und Stummschaltung fehlen leider.

      Ansonsten gefällt mir der Minimalismus gut, kein Schnickschnack. Als Ergänzung hab ich mir noch das Firefox-Add-on »Watch with MPV« installiert, mit dem sich (Flash- und sonstige) Videostreams aus dem Browser heraus direkt im mpv öffnen lassen. Dürfte mit allen frei zugänglichen Inhalten funktionieren, hab’s bis jetzt aber nur mit YouTube und der ZDF-Mediathek ausprobiert. Da hat es einwandfrei geklappt. (Und ist echt praktisch, den Stream in einem eigenen Fenster zu haben, das sich frei verschieben und skalieren lässt^^)
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      Ansonsten gefällt mir der Minimalismus gut, kein Schnickschnack. Als Ergänzung hab ich mir noch das Firefox-Add-on »Watch with MPV« installiert, mit dem sich (Flash- und sonstige) Videostreams aus dem Browser heraus direkt im mpv öffnen lassen.
      Mal für doofe :ugly:. Muss man da etwas speziell beachten damit es funktioniert? Irgendwie komme ich mit dem Angeben von anderen Pfaden in der Addoneinstellung nicht weiter.
    • Ah – ja, leider :ugly: Ist nicht besonders intuitiv gestaltet und beschrieben^^ Hat mir auch ein bisschen Kopfzerbrechen bereitet.

      Das Plugin braucht nämlich noch youtube-dl – das ist nur eine .exe, die man in das mpv-Verzeichnis packt, dorthin, wo auch die mpv.exe ist. Dann muss man den Pfad zum mpv-Verzeichnis in den Optionen des Firefox-Add-ons anpassen (bei mir also zum Beispiel »C:\Portable\MPV\«). Dann sollte es laufen. Hauptsache, die beiden .exe sind im selben Verzeichnis und das Verzeichnis ist im Plugin eingetragen.

      Wie man einen funktionierenden Hotkey angibt, hab ich leider noch nicht herausgefunden :ugly:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      Irgendwie kann man auch ganze Playlists oder Channel rausziehen, aber das hab ich noch nicht hinbekommen :thinking:
      Jetzt schon: Das funktioniert nur direkt über den Link der gesamten Playlist.

      Also hier: youtube.com/playlist?list=PLxgm5GmKbDlwpHxAx5-fJMOAzBuQh-zS3 funktioniert es.
      Holt man den Stream aber von hier: youtube.com/watch?v=qoVsNRBdmj…bDlwpHxAx5-fJMOAzBuQh-zS3 bekommt man nur das aktuell laufende Video, dass das Teil einer Playlist ist, wird leider nicht erkannt.
      Hier könnte meine Signatur stehen!