Steam - Fluch, Segen oder einfach nur Spielerüberwachung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steam - Fluch, Segen oder einfach nur Spielerüberwachung?

      Wie findet ihr Steam? 16
      1.  
        Super, nie wieder DVDs/CDs suchen! (5) 31%
      2.  
        Ganz okay, wäre aber besser wenn es für alle Spiele ein optionaler Service wäre. (6) 38%
      3.  
        Schlecht, ich habe kein schnelles Internet weshalb mich die Zwangsupdates stören und/oder ich bin allgemein gegen solche Services. (0) 0%
      4.  
        Katastrophe! Datenschutz scheint VALVE ein Fremdwort! (4) 25%
      5.  
        Was finden?! Ich hab doch gar nicht gesucht... (1) 6%
      Angeregt durch einen PC Games Artikel wollte ich hier mal eine Diskussion über Sinn oder Unsinn von Steam starten. Die Meinungen sind ja durchaus verschieden. Die einen freuen sich, dass man keine CDs/DVDs mehr rumzufliegen hat, die anderen verfluchen für viele Spiele die Zwangsregistierung und Aktivierung übers Internet.

      Zudem sammelt ja Valve recht viele Daten über den Spieler: Wer was wie lange spielt, wo wird am meisten gestorben auf den Karten etc. Außerdem gibt's ja noch Zwangsupdates. Wenn Steam neue Updates für Spiele gefunden hat kann man erst wieder spielen wenn es fertig geladen wurde. Das stört Leute mit DSL Light (so wie ich) oder noch lahmeren Verbindungen gewalltig, da schon kleine Updates das Spiele für Stunden unmöglich machen können. :thinking:

      Was haltet ihr von Steam? :slight_smile:
    • Ich persönlich stand dem Ganzen am Anfang auch sehr skeptisch gegenüber, habe mich mittlerweile aber damit angefreundet - die Vorteile sind einfach super!

      Automatische Updates find ich klasse, brauch ich nicht mehr ewig im netz oder auf alten Coverdiscs danach suchen. Gesammelte Spieldaten sind auch toll, ich bin ja sowieso ziemlich Achievementgeil und habe auch die typisch deutsche Vorliebe für ausufernde Statistiken im Blut. :ugly:
      Am allergeilsten ist aber die Möglichkeit, sich eben weltweit überall auf jedem PC einfach einzuloggen und die Spiele zu zocken, die einem gehören, klasse das! Und mit Steamcloud bald noch besser, da ich dann auch überall meine Speicherstände dazukrieg - genial!

      ABER!
      Obwohl sich das dort oben wie der reiste Lobgesang anhört, hab ich durchaus auch Kritik und verstehe vor allem viele Steamgegner. Automatische Updates find ich persönlich geil, Leute mit lahmem I-Net aber sicher nicht, zumal ich selbst darunter auf LAN-Partys auch schon gelitten habe. Wenn man schnell ne Runde CS zocken möchte und es dann erstmal ne halbe Stunde dauert, bis alle 12 Mann die neuesten Updates gesaugt haben, das ist schon mies. :thumbdown:
      Und die Datensammelwut finde ich andererseits eben auch bedenklich, da ich allgemein auf dem Gebiet etwas empfindlich reagiere - meide daher mittlerweile auch Google, die wurden mir einfach zu groß. :thinking:
      Außerdem stehe ich allem, was mit Zwang zu tun hat, erstmal misstrauisch gegenüber.

      Dementsprechend wär's mir lieber, die Steamaktivierung wäre freiwillig ... ansonsten ist Steam aber echt gut :thumbup:. Nicht perfekt, aber definitiv das kleinere Übel in der heutigen Zeit.

      @Steamshop: Einerseits eine Frechheit, weil Dollar hier 1:1 in Euro umgerechnet werden und die Preise oftmals sogar noch über denen im Laden liegen.
      Andererseits eine großartige Sache, da es neben Xbox Live Arcade eine große Chance für die Independant-Szene und damit für kreative und innovative Spielideen ist. Großartige Titel wie World of Goo, Braid oder Darwinia gäbe es ohne Plattformen wie Steam und eben Xbox Live Arcade gar nicht oder sie bekämen nicht annähernd die Aufmerksamkeit, die sie verdienten ... deshalb: Ausführung mau, Grundidee aber super!

      mfg dj
      1338 - One step ahead of the average Nerd!!!
    • Also ich finde Steam Super! :thumbsup: passt zu mir ich finde viele neue freunde und man bekommt dort Spiele im Angebot billiger meistens sogar 75% Reduziert!
      Die Updates stören mich nicht man kann sie auch "Abschalten".... glaube ich XD Für mich ist das aber kein problem ziehe die meistens Samstags oder Donnerstags morgens wenn die Server nicht Voll sind ^^ Die meisten Inhalte ziehe ich mit 1,3MB pro sekunde.
      Ich habe mal das Erste angekreuzt wengistens brauche ich keine DVD's oder CD's mehr zu Sammeln XD
    • Habe mir vorgestern übrigens erstmals ein Spiel über Steam gekauft, wenn auch "unfreiwillig" - Velvet Assassin.
      Gab keinerlei Probleme, super easy und tolle Sache, vorausgesetzt, man hat eine Kreditkarte. Wie das ganze über Paypal und KOnsorten aussieht, weiß ich nicht ...

      mfg dj
      1338 - One step ahead of the average Nerd!!!
    • Ich habe seit etwa 1 Jahr steam und es ist einfach Klasse, zumindest mit meiner DSL 6000 leitung und einem Paypal account.
      Neben dem oben gennanten kann man bei Steam gute schnäpchen machen, wenn man die augen offen hält. So kann man die verschiedenen weekenddeals abwarten und dann zuschlagen, wenn das passende Spiel drin ist. UT3, L4D, World of goo, audiosurf habe ich alle mit 50% bis 75% rabatt gekauft.

      Annsonsten gibt es nicht viel ausszusetzen, bis auf die tatsache, dass der Steam offline Modus miserabel ist :arrogant: .
      .
    • Boah ich fasse es nicht ich finde so oft Spiele gut die beim Weekend deal sind und ich kaufe sie mir dan na gut jetzt bekomme ich nurnoch5 Euro taschengeld da ich meine 25 Euro verbratten habe aber Steam ist Klasse! Ich vergebe 1 Million Punkte dafür.... ach es gibt keine Punkte na dan halt nicht :thumbsup:
    • Nexan schrieb:

      Über PayPal funktioniert's auch einwandfrei. Hatte mir mal Garrys Mod gekauft.

      Wollten die bei dir auch schon Realnamen, Adresse und Telefonnummer haben? (Das war für mich der Grund auf Abbrechen zudrücken)

      Mal ganz vom Datensammeln ab, in der Datenschutzrichtlinie (die übrigens nur auf englisch verfügbar ist) steht (grob übersetzt und zusammengefasst): Wir (Valve) geben eure Daten nur weiter, wenn wir es für notwendig halten und die an die wir sie weitergeben sind nicht an die Datenschutzrichtlinie gebunden. Oder noch einfacher:wir verkaufen die Daten nicht selbst, dafür haben wir Drittfirmen... So eine Verarschung :thumbdown:
    • Nö, ich kauf auch nix über Steam. Und seitdem ich endlich auch kapiert hab, dass man seine Steam-Zwang-Spiele, einmal dort registriert, auch nicht weiterverkaufen (noch nichtmal verschenken) kann, meide ich den Service, außer vielleicht bei Demos.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von :ben: ()