Dishonored: Die Maske des Zorns

    • Es gibt auch Leute die haben Morrowind in einer Stunde durchgezockt. :ugly: Ich glaube da kommt es einfach auf den Spielstil an. Thief 3 wurde damals auch wegen geringen Umfangs getadelt, doch davon bekam ich nichts mit. Ich hab als Perfektionist natürlich in jeder Mission versucht die 100% Beuten zu erreichen ohne jemanden zu töten. Da brauchte man dann für eine Mission manchmal so lange wie manche für's ganze Spiel.

      Aber was die Tests angeht da muss ich einfach sagen: Mir völlig wurscht. :wink: PC Games und Gamestar kann ich schon lange nicht mehr ernst nehmen. Sieht man ja jetzt auch wieder, da das Spiel bei PC Games in den Himmel gelobt und bei Gamestar beinahe verrissen wird. Tests mit irgendwelchen Bewertungen sind meiner Meinung nach einfach Mumpitz, sie suggerieren Objektivität und am Ende kommt es doch auf die Vorlieben des Testers an, ob das Spiel gut abschneidet oder nicht. Genauso bei der Grafik. Da wird sich bei Gamestar ewig lang an den matschigen Texturen ausgelassen, doch, dass die Grafik insgesamt wie aus einem Guss wirkt und stimmig ist, ist völlig egal, Hauptsache die Texturen sind scharf. :thinking:

      Soll jetzt aber auch nicht heißen, dass alles Mist ist was sie schreiben. Ich kann jedenfalls der Schilderung von Gameplay und Story entnehmen, dass mir das Spiel durchaus gefallen könnte, trotz der vermeintlichen Schwächen. Auch wenn ich mittlerweile überlege, ob ich mir den Titel direkt Vollpreis hole oder nicht doch lieber etwas warte und später zu günstigeren Konditionen zugreife. Eigentlich juckt es mir schon in den Fingern, aber eine Menge Geld ist es ja dann doch. :struggle:
    • Nexan schrieb:

      Soll jetzt aber auch nicht heißen, dass alles Mist ist was sie schreiben. Ich kann jedenfalls der Schilderung von Gameplay und Story entnehmen, dass mir das Spiel durchaus gefallen könnte, trotz der vermeintlichen Schwächen.
      Das dachte Ich beim Lesen auch – gerade die Herausforderung, die einzelnen Missionen möglichst komplett ungesehen abzuschließen, scheint ja doch gut umgesetzt zu sein (auch wenn die Teleport-Fähigkeit wohl wirklich sehr übermächtig ausgefallen ist – aber auf die kann man als Spieler ja auch verzichten). Allerdings sind neun Missionen wirklich ein bisschen mager und zumindest mir persönlich die vollen 50 € nicht wert – Ich warte dann lieber, bis es das Spiel ein bisschen günstiger zu haben gibt :slight_smile:

      Nexan schrieb:

      Also so wie ich das sehe wird das Spiel sogar auf meinem Laptop in maximaler Einstellung laufen, soooo langsam kann doch dein Rechner gar nicht sein. :ugly:
      Naja, es scheitert hauptsächlich am Prozessor – hab ja noch einen mit zwei Kernen, der auch nur dank Übertaktung auf genau 3 Gigahertz kommt. Arbeitsspeicher ist ausreichend da, bei der Grafikkarte bin Ich mir gerade nicht sicher, ob Ich die Variante mit 512 oder doch die mit 1024 MB habe :ugly: Aber ja, laufen sollte es jedenfalls, kommt eben darauf an, wie viel sich mit dem Prozessor aus dem Spiel herauskitzeln lässt.
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      Allerdings sind neun Missionen wirklich ein bisschen mager und zumindest mir persönlich die vollen 50 € nicht wert – Ich warte dann lieber, bis es das Spiel ein bisschen günstiger zu haben gibt :slight_smile:
      Ja, so habe ich mich jetzt auch entschieden. Die Situation erinnert mich ein wenig an Portal 2: Das Spiel war klasse, hat durchgehend auf hohem Niveau unterhalten aber am Ende war es so schnell vorbei... Da habe ich mich auch geärgert 50 Euro bezahlt zu haben. Obwohl das Spiel wirklich toll war, hab ich am Ende den frühen Kauf doch bereut. :struggle:

      Nerdus schrieb:

      Naja, es scheitert hauptsächlich am Prozessor – hab ja noch einen mit zwei Kernen, der auch nur dank Übertaktung auf genau 3 Gigahertz kommt.
      So wie ich das in den Technik-Checks gelesen habe ist es nur wichtig, dass es wirklich mindestens zwei Kerne sind. Vier oder mehr Kerne sollen dann kaum noch einen Unterschied ausmachen.

      Nerdus schrieb:

      bei der Grafikkarte bin Ich mir gerade nicht sicher, ob Ich die Variante mit 512 oder doch die mit 1024 MB habe
      gpu-z.de/ :sunglasses: Bei den Texturen sollten aber auch 512 MB sowieso locker reichen.
    • Nexan schrieb:

      Die Situation erinnert mich ein wenig an Portal 2: Das Spiel war klasse, hat durchgehend auf hohem Niveau unterhalten aber am Ende war es so schnell vorbei...
      Hmmja. Mich erinnert es vor allem an »Hitman: Contracts«, das mit nur zwölf Missionen und überschaubarer Storyline auch ein bisschen schwach auf der Brust war. Trotzdem ein gutes Spiel (für Fans jedenfalls), aber wenn man dafür den vollen Preis bezahlt hat, ärgert man sich hinterher doch ein bisschen :thinking:

      Wer noch mit seiner Kaufentscheidung hadert und statt Tests und Rezensionen lieber mal das echte Gameplay mit all seinen Stärken und Schwächen sehen möchte, kann schon die ersten Let’s Plays als Entscheidungshilfe heranziehen:
      www.youtube.com/watch?v=5t5w42PJ9-s www.youtube.com/watch?v=Qc1DHrzN3igBeide haben jeweils rund 25 Minuten Laufzeit und zeigen den Einstieg in das Spiel – sollten von der Story also noch nicht soo viel vorwegnehmen :slight_smile:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Wie erwähnt, bin ich nun im Besitz des Spiels, leider erst heute und da heute Montag, morgen Dienstag usw. ist, werde ich wohl mit dem Anspielen noch eine ganze Weile warten müssen. Erste Erfahrungsberichte gibt es dann aber natürlich hier. :grin: Vielleicht kann ich doch heute Abend schon irgendwo ein Quäntchen Zeit finden… :slight_smile:
    • Ich muss sagen, es macht Spaß! Die Grafik ist zwar wirklich sehr mau und die Geschichte hat einen etwas merkwürdigen Charakter ("Los - brech aus! Los - Hol dir die Maske! Los - Töte den und den! Warum? Keine Ahnung! Los!) und für mich macht das momentan etwas wenig Sinn.
      Die 'Magie' von Dishonored macht, soweit ich es bei meinen bisherigen Fähigkeiten beurteilen kann, durchaus Spaß. Flott teleportiert man sich auf höher gelegene Vorsprünge oder hinter den Schläger um ihn dann eine über zu braten.

      Das "Steam - Punk" -ige und die dichte Atmosphäre mit kleinen netten Details machen jedoch Lust auf mehr. An so gut wie jeder Ecke findet man etwas interessantes zu lesen und entdecken und motiviert einem immer weiter zu graben und zu meucheln.

      Habe bei mir im Profil auch mal ein paar Screenshots, die ich aus meinen Aufnahmen erstellt habe, hochgeladen! :slight_smile:
      Seven days without pizza makes one weak
    • Mein erstes kleines Fazit: Gelungenes Spiel. :slight_smile: Ich persönlich fühle mich sofort an Thief erinnert, wenn ich im Gefängnis nach und nach Wachen ausschalte, mich in weitere Bereich wage und mithilfe von Gesprächen zwischen den Wärtern, die Geschichte Dunwalls mitbekomme. Allerdings fehlt die komplexe Licht- und Schattenmechanik und an manchen Stellen ist man mit Gewalt doch deutlich schneller am Ziel.
      Zudem werden einem alle Ziele und Wege ständig eingeblendet und man wird sehr stark geführt, sodass man eigentlich die Level kaum erkunden braucht. :unamused: Das lässt sich zum Glück ausschalten, sodass man wieder etwas mehr Eigenständigkeit beweisen muss, aber der Fokus auf unbedarfte Spieler scheint doch klar zu sein. Ich aber jedenfalls habe dadurch (abschalten der Hilfen) deutlich mehr Spaß und vermutlich schon am Gefängnisausbruch länger herum gedoktort als so mancher am ganzen Spiel. :ugly:
    • Ich hab mir das Game an Weihnachten für die PS3 gegönnt.

      Bin absolut begeistert von dem Teil! Als alter Thief-Fan fühlte ich mich teilweise wie zu Hause. :D
      Schade finde ich, dass man den eigenen Charakter nicht vertont hat. Ich denke, da hätte man noch viel mehr Tiefe in die Story bringen können.

      Aber ansonsten gibt`s für mich nichts auszusetzen. Dishonored ist für mich eine gute Überbrückung, bis es endlich (hoffentlich) mal wieder einen neuen Thief-Titel gibt! :slight_smile:


      "Selig, die arm sind im Geiste!"