Star Citizen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • madflows schrieb:

      Davon ab habe ich aber gelinde gesagt kaum eine Ahnung, was Star Citizen eigentlich sein soll :D
      Kennst du denn andere Weltraumsimulationen wie die X-Reihe (X Beyond the Frontier, X2, X3 usw.)? Auch sehr bekannt ist Freelancer, wovon Star Citizen quasi Nachfolger ist.

      madflows schrieb:

      Gibt es für das Spiel einen kompetitiven Hintergrund (was mir persönlich wichtig ist, ich wetteifere immer gerne und möchte gut in den Sachen sein, die ich mache) oder ist das eher so eine Minecraft-mäßige Sandbox oder was?
      Das Spiel wird grob gesagt zwei Teile haben. Eine Art Kampagnen Teil, der sich spielen soll wie ein Singleplayer Weltraumshooter. Dazu noch ein MMO-Teil wo man in einer persistenten Welt umher fliegt und mit anderen Spielern interagiert. Diese Interaktion kann Handel sein, Kampf, Überfalls usw. Der Wettbewerb besteht dann quasi im Geld machen. Zockt man als Pirat andere ab oder fliegt man Handelsrouten mit dicken Frachtern usw.

      So zumindest grob die Richtung in die Star Citizen gehen soll. Man verbessere bzw. ergänze mich gern. :grin:
    • Von Freelancer habe ich mal gelesen, als ich noch ein PC Games Abo hatte, also ist das ganze schon etwas her :ugly:

      Klingt ja wirklich reichlich ambitioniert und auch tatsächlich ein wenig revolutionär im Grundgedanken. Insofern der Onlinebereich grundsätzlich jegliche Freiheit gibt und durch die Spieler selbst maßgeblich geprägt wird, wäre das doch im Bereich der Games abseits von Browsergezocke doch wirklich was Neues. Bin mal gespannt, wie sich das entwickelt. Danke für das Heads Up!
    • madflows schrieb:

      Gibt es ein Ziel? Was bringt es, wenn man sein Raumschiff aufpimpt? Kann man "gewinnen"?
      Auch wenn man durch das komplette Spiel immer eine Person ist, sollen die Raumschiffe definitiv die "Charaktere" von Star Citizen sein. Das was die Spielweise festlegt und das man in diverse Richtungen skillen kann. Die Ziele können also alles Mögliche sein, von Erforschen, Kämpfen, Handeln, Mining, Rennen, Shooterkämpfe.. und halt wie bei Pokemon das Sammeln möglichst aller Schiffe :-D. Für Gilden dürften natürlich auch die Grosskampfschiffe das Ziel schlechthin sein, die bis zu 40 Leute brauchen um geflogen zu werden.

      madflows schrieb:

      Gibt es für das Spiel einen kompetitiven Hintergrund (was mir persönlich wichtig ist, ich wetteifere immer gerne und möchte gut in den Sachen sein, die ich mache) oder ist das eher so eine Minecraft-mäßige Sandbox oder was?
      Kompetitive Bestandteile wird Star Citizen sicher haben. Sei es durch Rennen, als erstes Systeme und Wurmlöcher entdecken (und taufen), Dogfights, Shooter-Parts.. auch Arena Commander soll beibehalten und ausgebaut werden, wo dann wirklich PvP mit Ranking im Hintergrund steht, ohne "Angst"* um sein Schiff haben zu müssen.

      *In Star Citizen gilt generell eine Perma Death Mechanik. Charaktere können endgültig sterben und man muss sich ein neuen anlegen, der aber zumindest erspieltes erbt. Zerstörte Schiffe sind auch weg, aber es gibt Versicherungen die sie ersetzen können. Jede extra Ausrüstung muss man aber nochmal extra Versichern und je nach Situation kann es eine Weile dauern, bis man ein neues bekommt.
      Im fertigen Spiel werden die Schiffe aber natürlich nicht mehr so leicht kaputt gehen wie aktuell.


      An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen das sich ab nächstes Jahr zwei Sachen im Store verändern: 1. Der Kurs wird angepasst und damit alles teurer und 2. werden MMO und Kampagne zukünftig getrennt verkauft, weshalb man nochmal mehr zahlen wird, wenn man beides will.
    • Tja es war wieder mal Gamescom Livestream zu Star Citizen und zu sehen gabs eine fast einstündige Preview zu "Alpha 3.0" die im Dezember erscheinen soll. Lief alles ziemlich stabil und gut.

      Es lohnt sich auf jedenfall das Video komplett anzuschauen, ist wirklich cool:

      Es geht eigentlich um eine Mission inkl. Planetenlandungen, Wrack erkunden, Kämpfen etc. im Multiplayer.

      Sonst gibt es noch ein Trailer zur Alpha 2.5 die gerade im PTU (Testserver ala Blizzard) ist und wohl auch diesen Monat für alle kommt. Nicht wirklich viel neues zu sehen, aber nett gemacht und mal ein anderer SC Score:
    • Lecker sieht das alles auf jeden Fall schon aus. Habe auch die aktuelle Version mal wieder gestartet und offenbar habe ich da ein etwas zu knappen Grafikspeicher. Zwar ist die GTX 970 nicht voll ausgelastet und auch die CPU nicht, aber der Speicher ist schon direkt nach dem Starten auf 3,5 GB voll. :ugly: Da läuft es noch recht flüssig doch nach kurzer Zeit genehmigt sie sich auch von den faulen letzten 512 MB etwas und das Geruckel wird groß. Doch selbst das reicht wohl nicht denn nach kurzer Zeit kommt wohl auch der normale RAM hinzu, womit ich dann auf Diashowniveau bin. :blush:

      Fazit: Meine nächste Grafikkarte wird definitiv mindestens 8 GB Grafikspeicher haben und zwar nur wenn die auch wirklich alle voll angebunden sind. :grin: Eigentlich ärgerlich, denn die normale Leistung der 970 wäre eigentlich noch ausreichend (wenn auch nicht für das Ultra-Setting), doch der wenige Grafikspeicher ist da nicht sonderlich hilfreich. Hier habe ich wohl etwas zu kurzsichtig gekauft. :slight_frown:
    • Keine Sorge, die Grafikkarte ist momentan nicht das grösste Problem bei der Performance, sondern der Netcode der Cryengine. Der ist darauf ausgelegt alles auf einer Karte zu wissen. In diesem Fall ein ganzer Teil eines Sonnensystems. Jedes Wrackteil und Zahnstocher auf der ganzen Karte geht in Echtzeit durch deine CPU. Dank Persistenz wird halt auch immer schlimmer :ugly:.
      In Arena Commander hast du das Problem eher weniger.
      Mit der oben gezeigten Alpha 3.0 soll dann aber auch der neue Netcode kommen, der diese Probleme nicht mehr hat.
    • Haltet ihr eine Umsetzung von StarCitizen für möglich? 2
      1.  
        Ja, komplett! (1) 50%
      2.  
        Nein, nur teilweise! (1) 50%
      3.  
        Nein, gar nix wird jemals fertig! (0) 0%
      Mittlerweile beschleicht micht das Gefühl, dass StarCitizen zu einem immer weiterwachsenden Giganten wird, der irgendwann unter seinem eigenen Gewicht zusammenbricht. Befeuert wird diese Vorstellung von Reports, wie von Kotaku (deutsche Zusammenfassung davon), die nahelegen, dass es massive Probleme gibt die Entwicklung noch vernünftig zu steuern. Da immer neue Features und Ziele an die Entwickler herangetragen werden, die mit bisherigen Bestandteilen nicht zusammen passen, werden hier immer wieder neue Änderungen nötig, weswegen man in einem Teufelskreis landen könnte. So die Befürchtung zumindest.
      Andererseits beweist Roberts durch immer neue veröffentlichte Versionen, dass Dinge, die anfangs als unmöglich deklariert wurden, doch möglich sind. Immerhin konnte man in den letzten Monaten enorme Fortschritte begutachten.

      Wie seht ihr das? Haltet ihr StarCitizen noch für umsetzbar? Also ich meine komplett mit allem was versprochen wurde oder werden wohl nur Teile davon fertig werden? Oder bricht die Entwicklung komplett an ihrem eigenen Gewicht zusammen und das Spiel wird zur Vaporware? :thinking:
    • Der Kotaku Artikel hat ja vor allem die Zeit bis und mit 2014 aufgearbeitet, wo ja doch durch den schnellen Wachstum alles etwas in Chaos geraten ist. Aber die strukturellen Defizite haben sie inzwischen überwunden und den lang anhaltenden Entwickler-Mangel dank Cryteks Quasipleite auch. Auf jedenfall sind die Fortschritte seit gut einem Jahr deutlich besser als zuvor.

      Am 9.10 ist übrigens CitizenCon wo es sicher wieder einiges neues zu sehen gibt. Ende Jahr (oder realistischer Q1 2017 :ugly:) kommt das CIGs erste grosse Feuerprobe, da dann der Singleplayer Squadron 42 herauskommen soll. In den ist bis jetzt auch die meiste Energie hineingeflossen. Nebenher kommt dann auch Alpha 3.0.

      SC selbst als MMO wird sicher noch zwei Jährchen haben. Da ich aber eh nur ein besseres Freelancer erwartet habe, kann von mir aus auch nur die Hälfte kommen :ugly:.
    • Star Citizen hat mittlerweile seine eigene Messe und da wurde schon sehenswertes gezeigt:


      Das sieht schon sehr lecker aus, kann man nicht anders sagen. Sowohl von der Technik her als auch von dem Konzept was dahinter steckt. Wenn die das wirklich so umsetzen können, bin ich begeistert. :heart_eyes:
    • So schön das gezeigte auch ist, war die Messe eher ne ziemliche Enttäuschung.
      Der ursprüngliche Plan war es ja eine ganze Mission der Kampagne zu zeigen, was aber wohl kurzerhand gestrichen und verschoben wurde. So besteht das obere Video aus endlosem Labern und dazu kam davor noch eine Stunde Gelaber. Da ich das ganze ja live geschaut habe, war am Ende schon ziemlich genervt :ugly: .

      Klar wird das Zeug vmtl. in einem der nächsten Streams dieses Jahr noch nachgereicht und es wird vtml. ziemlich geil sein. Aber dieses Event haben sie verbockt ^^.
    • Angetan von den letzten Videos hab ich mir mal wieder die 24GB runtergeladen.
      Fazit? Eine Frechheit. Ich hab das Game zum letzten Mal vor gut 10 Monaten am 17ten Dezember gespielt - die Version 2.0
      Jetzt gibts die Version 2.5 und nahzu NICHTS hat sich geändert, außer dass die Performance schlechter geworden ist. Port Olisar schaut noch immer gleich aus, nur ruckelt es diesesmal extrem.
      Dann kann man noch ein bisschen auf einer Planetenoberfläche rumlaufen.
      Die Ladezeiten sind einfach wahnsinnig - da warte ich rund 5 Minuten wenn ich spielen will.
      Nach 10 Minuten hab ich das Spiel dann wieder deinstalliert - so macht das überhaupt keinen Spaß und von den obigen Videos her ist man anscheinend noch meilenweit entfernt.

      Neu laden werd ichs erst, wenn Squadron42 erschienen ist - also in einem Jahr frühestens ...
      it's not easy when it's icy
    • Die Videos sind tatsächlich nur ein Ausblick auf die nahe Zukunft von 3.0 wo sich alles im grossen verändern wird, auch die Performance. Die Bremse ist da übrigens nicht die Hardware, sondern der aktuelle Netcode der Cryengine, der kommt deshalb auch auf den Müll ^^. Ob das wie geplant in zwei Monaten kommt, bezweifele ich aber stark.

      Zwischen 2.0 und 2.5 gab es primär technische Änderungen wie Schwerelosigkeit, Beleuchtungssystem, Persistenz (Geld verdienen, Einkaufen und andere Sachen bleiben gespeichert, Schiffe haben Betriebskosten). Inhaltlich gab es nur neben neuen Schiffen vorallem die grössere Asteroiden Station Grim Hex als zwielichtiges Gegenstück zu Port Olisar. Das ganze sieht man allerdings nur wenn man kriminell wird (man Spawnt dann auch dort), oder es von Hand sucht mithilfe von Tutorials. ArcCorp wurde auch nochmal stärker überarbeitet.

      Und ja bei den Ladezeiten hilft nur eine SSD, die das ganze um den Faktor 20 beschleunigt.
    • Ich habe es mir jetzt auch noch mal runtergeladen. :nerd:

      Stone schrieb:

      Jetzt gibts die Version 2.5 und nahzu NICHTS hat sich geändert, außer dass die Performance schlechter geworden ist. Port Olisar schaut noch immer gleich aus, nur ruckelt es diesesmal extrem.
      Okay, die Unterschiede kann ich kaum beurteilen. Die Performance ist halt so mittel bei mir. Es pendelt stets um die 30 FPS mit gelegentlichen Ausreißern nach oben, aber vor allem auch nach unten.

      Stone schrieb:

      Die Ladezeiten sind einfach wahnsinnig - da warte ich rund 5 Minuten wenn ich spielen will.
      Hier hilft eine SSD wohl wirklich extrem. Bei mir lädt er genau 32 Sekunden (gestoppt). :ugly:

      Ich werde es mir die Tage mal anschauen. Mal sehen was man da so machen kann. :slight_smile: