Star Citizen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chris Roberts, der mit Spielen wie »Wing-Commander«, »Privateer« und »Freelancer« bekannt geworden sein dürfte, hat nach langer Pause nun wieder zu seinen Wurzeln zurückgefunden. So soll ein neues Spiel in der Mache sein, über das man bereits spärliche Informationen auf seiner Webseite (42) findet. Der Name des Spiel soll angeblich »Cloud Imperium« lauten und vermutlich ein MMO im Freelancer Style, oder etwas in der Art werden. Zudem wird in Aussicht gestellt, dass derjenige der sich jetzt schon registriert, später im Spiel einen kleinen Bonus erhalten wird. Am 10. Oktober soll das Projekt dann offiziell enthüllt werden.

      Und seid ihr schon gespannt? Mir läuft bei der Vorstellung eines neuen Freelancers jedenfalls schon ordentlich das Wasser im Munde zusammen. :drooling_face:


      (Update)

      Aktuell bekannt (noch nicht absolut bestätigte Punkte sind kursiv)

      • Als technisches Gerüst wird die CryEngine 3 zum Einsatz kommen und alles im Spiel wird physikalisch korrekt berechnet werden. (Quelle)
      • »Star Citizen« ist der Titel des Spiels und »Star Citizen: Squadron 42« der Titel der Einzelspielerkampagne. (Quelle)
      • Das Spiel wird Elemente eines MMOs enthalten aber keine persistente online Welt bieten – Wie man sich das genau vorstellen soll, ist mir noch nicht ganz klar geworden. So hat man einen zentralen Spieleraccount, welcher das Raumschiff darstellt, aber gespielt wird auf einem selbst ausgesuchten offiziellen oder aber auch privaten Servern. Falls jemand mehr weiß oder hier korrigieren mag, bitte gern. :slight_smile: (Quelle)
      • Laut Chris Roberts kauft man sich eigentlich nicht das Spiel, sondern sein Raumschiff, wodurch man Zugang erhält. Ist dies einmal geschehen darf man solange spielen wie man mag ohne Gebühren zahlen zu müssen. Mittels eines Item-Shops kann man sich aber für echtes Geld neue Teile für sein Gefährt kaufen, Pay2Win soll aber konsequent vermieden werden. (Quelle)
      • Man wird sich sein Raumschiff schon bald kaufen können und kann dann so die Entwicklung unterstützen. (Quelle)
      • Man wird in seinem und anderen Raumschiffen herumlaufen können. (Quelle)
      • Das Spiel soll ungefähr in 2 Jahren erscheinen – angesichts der Vergangenheit um Chris Roberts Spiele sind solche Zeitangaben mit Vorsicht zu genießen.(Quelle)
      • »Star Citizen« wird nur für den PC erscheinen.(Quelle)
      • Das Spiel soll komplett über Crowdfunding und Sponsoring finanziert werden. Auch bei Kickstarter ist man vertreten – Vertrieb soll ohne Publisher oder Zusatzplattformen wie »Steam« erfolgen, damit man sich nicht irgendwelchen Einschränkungen unterwerfen muss. (Quelle)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nexan ()

    • Mich hat irgendwann mal die X-Reihe für Weltraumspiele begeistert, weshalb ich dann auch Freelancer zockte. Wing-Commander und die älteren Titel habe ich allerdings nie gespielt. :thinking:

      Dennoch, die Vorstellung ein neues Freelancers macht mich doch schon ein wenig wuschig. :clap: Vor allem das mit dem MMO klingt interessant, da Freelancer vor allem auf den Multiplayer-Servern am meisten Spaß gemacht hat.
    • Ach - und ich dachte ich wäre der Einzige, der gestern bis 16 Uhr gewartet hat, als endlich der Countdown runtergezählt war.

      Ich hab dazu verdammt nochmal auch einen Reddit-Post gemacht: reddit.com/r/gaming/comments/z…ies_new_homepage_message/

      ________________

      Wie dem auch sei: Ich hoffe doch stark, dass es sowas wie ein Freelancer 2 werden wird - auch wenn es sicher nicht genau Freelancer 2 werden wird. Denn die Recht dafür liegen wohl noch immer bei Microsoft, die ja Visceral Games aufgekauft hat, Freelancer abgespeckt hat, das Spiel gepublished hat und dann Visceral zugedreht hat. Seit dem war es auch relativ ruhig um Chris Roberts.

      Wird also wohl ein komplett neues Franchise was nicht schlecht sein muss (obwohl ich die tollen Systemnamen von Freelancer schon vermissen werde ... Bretonia, Rheinland, Liberty, usw ...)

      ________________

      BTW: Er war mal ein Freelancer 2 in Mache für die xbox360, wurde aber gecanelled:



      ________________

      Wie dem auch sei: Ich hab Freelancer bis zum Erbrechen gespielt und werde mir mit Sicherheit auch das neue von Chris Roberts anschaffen. Freelancer hab ich übrigens ca. 4x durchgespielt - das öfterste PC Game in meiner Sammlung und das will was heißen ^^
      it's not easy when it's icy
    • Also ich konnte leider den Live-Beitrag nicht bis ganz zum Ende folgen, aber jetzt habe ich mir mal den Rest angesehen: Die Grafik sieht schon beeindruckend aus, aber das Konzept hinter dem Spiel erschließt sich mir jetzt noch nicht so ganz. Wenn ich das richtig verstanden habe wird es ja »nur« ein Freelancer mit dynamischen Universum. Etwas mehr in Richtung X--Reihe. Es wird ein Multiplayer geben aber keine persistente Multiplayer-Online Welt. Dennoch soll es regelmäßig Updates geben? :thinking: Man korrigiere mich falls ich irgendwo was falsch verstanden habe. :wink:
    • Glaub du liegst schon richtig mit dieser Annahme. Hab leider nicht viel davon sehen können, werde mir aber heut Abend mal alles auf der Homepage davon reinziehen.

      Es soll ja auch einen Offline-Modus zum alleinlosziehen geben, ebenso Coop ...

      Was mich freut ist die PC-Exklusivität.
      it's not easy when it's icy
    • Vielleicht kann man mal den Thread-Namen anpassen bei Gelegenheit.

      BTW:

      Das Projekt wird (gleich wie Planetary Annilihation) via Crowd Founding vorfinanziert.

      Das läuft hier 30 Tage insgesamt und nach den ersten 9 Tagen wurden von den 2.000.000 $ bereits 53% eingenommen.

      Nach also ca. 1/3 der Laufzeit hat man schon die Hälfte.

      __________________

      Sollte das Projekt wirklich die 2.000.000$ Grenze sprengen, werde ich mich wohl in den letzten Tagen des Crowd Foundings auch mit 30 Lappen daran beteiligen.
      it's not easy when it's icy
    • Ich habe mir jetzt nochmal das bestehende Video und weiteres Material angesehen und versuche hier mal derzeit bekanntes zusammenzufassen. Fall jemand ergänzen mag, nur zu (wenn möglich aber mit Quelle, damit man das überprüfen kann). Ich werde versuchen im ersten Post die Liste dann ständig aktuell zu halten und alles zusammenzutragen:

      Aktuell bekannt (noch nicht absolut bestätigte Punkte sind kursiv)

      • Als technisches Gerüst wird die CryEngine 3 zum Einsatz kommen und alles im Spiel wird physikalisch korrekt berechnet werden. (Quelle)
      • »Star Citizen« ist der Titel des Spiels und »Star Citizen: Squadron 42« der Titel der Einzelspielerkampagne. (Quelle)
      • Das Spiel wird Elemente eines MMOs enthalten aber keine persistente online Welt bieten – Wie man sich das genau vorstellen soll, ist mir noch nicht ganz klar geworden. So hat man einen zentralen Spieleraccount, welcher das Raumschiff darstellt, aber gespielt wird auf einem selbst ausgesuchten offiziellen oder aber auch privaten Servern. Falls jemand mehr weiß oder hier korrigieren mag, bitte gern. :slight_smile: (Quelle)
      • Laut Chris Roberts kauft man sich eigentlich nicht das Spiel, sondern sein Raumschiff, wodurch man Zugang erhält. Ist dies einmal geschehen darf man solange spielen wie man mag ohne Gebühren zahlen zu müssen. Mittels eines Item-Shops kann man sich aber für echtes Geld neue Teile für sein Gefährt kaufen, Pay2Win soll aber konsequent vermieden werden. (Quelle)
      • Man wird sich sein Raumschiff schon bald kaufen können und kann dann so die Entwicklung unterstützen. (Quelle)
      • Man wird in seinem und anderen Raumschiffen herumlaufen können. (Quelle)
      • Das Spiel soll ungefähr in 2 Jahren erscheinen – angesichts der Vergangenheit um Chris Roberts Spiele sind solche Zeitangaben mit Vorsicht zu genießen.(Quelle)
      • »Star Citizen« wird nur für den PC erscheinen.(Quelle)
      • Das Spiel soll komplett über Crowdfunding und Sponsoring finanziert werden. Auch bei Kickstarter ist man vertreten – Vertrieb soll ohne Publisher oder Zusatzplattformen wie »Steam« erfolgen, damit man sich nicht irgendwelchen Einschränkungen unterwerfen muss. (Quelle)


      Also wenn ihr mehr wisst, dann helft ruhig mit die Liste zu vervollständigen. :slight_smile:
    • Also ...

      Das Crowdfunding endet in 12 Tagen und ich gebe ganz ehrlich zu: Ich hab 35$ bezahlt.

      Derzeit wurden 146% der verlangten Summe gespendet - das sind knappe 2.900.000$. Schon beeindruckend wie ich finde - RSI hat natürlich deshalb gleich Strech-Goals veröffentlicht - das nächste gibts bei 3.000.000$ und wird folgendes zusätzlich beinhalten:



      Ich finde es toll, dass durch die Spendesumme der Entwickler sich dazu verpflichtet, den Kontakt zur Community aufrecht zu erhalten und man hoffentlich regelmäßig mit Updates versorgt werden wird.
      it's not easy when it's icy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nexan () aus folgendem Grund: Bitte möglichst keine externen Imagehoster. Bild daher als Anhang hinzugefügt.

    • Noch zwei Tage bis zum Ende des Sammelns und es kommt nochmal richtig Fahrt auf. Inzwischen wurden die 4 Millionen U$D geknackt und es spricht nichts dagegen das es noch 4,5 Millionen werden :-).


      Leider konnte ich nun auch nicht mehr widerstehen zu Spenden :'(, ich hoffe es lohnt sich :love:.