Firefox

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gandalf schrieb:

      Kann es ja, weil FF das sogar nativ unterstützt, sowohl white- als auch blacklist. (Preferences » Privacy » "Accept cookies from sites" » Exceptions...)
      Ja, ne, eine fertige Blacklist, meinte Ich^^ Ghostery/Disconnect/SpywareBlaster kommen ja schon mit fertigen Listen, die automatisch aktualisiert werden.

      Gandalf schrieb:

      Ich war bekehrt, nachdem ich das gesehen hab: youtube.com/watch?v=UrnB8lZnx4I
      :open_mouth:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nexan schrieb:

      Das war doch auch vorher schon so oder ich verstehe irgendwas falsch. Aber der Hintergrund der Tableiste war doch unter Windows 8 schon immer in Fensterfarbe. :thinking:
      Der Hintergrund durchaus, die inaktiven Tabs waren aber alle noch grau und gut zu erkennen, während jetzt inaktive Tabs eigentlich nur unlesbar schwarzer Text und kaum sichtbarer Trennstriche auf dunkler Farbe sind. Mein Windows wählt immer eher kräftige dunkle Farben.

      Nerdus schrieb:

      Apropos Add-ons: Welche Erweiterungen hat euer Fuchs so unter der Haube? Irgendwelche Geheimtipps dabei?
      Ich habe Adblock Plus, Adblock Plus Popup-Addon, Element Hiding Helper für Adblock Plus und Ghostery gegen Werbung und Datennutzung aller Art.
      Als Nützliche Tools habe ich ColorZilla, Screengrab, Stylish, YouTube High Definition (nervt leider bei Updates mit Tabs). Sonst habe ich auch noch das Redditaddon, RSVP Reader und nen DRM Player vom Browser TV meines Anbieters.
      Installiert ist auch noch ASnumber das immer AS Nummern der aktiven Webseite in der Addonleiste gezeigt hat (Neugier FTW :ugly:). Die Leiste ist aber leider entfernt worden mit FF29 und die Ersatzaddons für so eine Leiste sind unbrauchbar :-(.
    • Gokux schrieb:

      Der Hintergrund durchaus, die inaktiven Tabs waren aber alle noch grau und gut zu erkennen, während jetzt inaktive Tabs eigentlich nur unlesbar schwarzer Text und kaum sichtbarer Trennstriche auf dunkler Farbe sind. Mein Windows wählt immer eher kräftige dunkle Farben.
      Ah, jetzt weiß ich was du meinst. Ja, das ist mir noch nicht aufgefallen, da ich aktuell ein helleres Blau als Farbe habe. Aber das dürfte sich ja absehbar mal wieder ändern… hhm da müssen sie noch etwas nacharbeiten.

      Nerdus schrieb:

      Aber Ich hab ihn so gerne :blush:
      Bei mir ist er rausgeflogen, als er angefangen hat so zickig bei der Auswahl von Elementen zu reagieren (das Element wurde teilweise wieder abgewählt, wenn man im HTML/JS/CSS Code irgendwas angeklickt hat). Wurde zwar bestimmt irgendwann wieder behoben, aber nimmt man die tollen Features der »nativen« Dev-Tools des Fuchses nun noch hinzu, wüsste ich einfach keinen Grund mehr warum ich den Feuerkäfer noch einmal installieren sollte. :thinking:
    • Beim Letzten Großen Update:

      - meine Theme ging nicht mehr
      - Die Option "Firefox mit den letzten offen Tabs wieder starten" habe sie gestrichen!
      - Brief (mein Feed Reader) ging nicht mehr - es kam zwar ein Update raus, aber das war nur mehr verbugt!
      - Downlaodstatusbar ging nicht mehr und das wurde auch nciht mehr gefixt soweit ich weiß

      Bei Diesem Update:

      - Mein Theme geht wieder nicht mehr
      - Bin nach letztem Update MÜHSAM von Breif auf Feedly umgestiegen und jetzt spackt Feedly rum ... AAARGGGGHHHHHHH
      - Der orange Balkeen Oben links ist weg
      - Alle Symbole wie ich sie mir angeordnet hab sind wieder irgendwo anders.
      - Das Chronik-Menü wurde "vereinfacht" aber meiner Meinung nach wurde es unübersichtlicher, dass sie kürzlich geschlossene Tabs und die restliche Chronik jetzt in einen Fenster gegeben haben. Pa.
      it's not easy when it's icy
    • Naja, das meiste davon sind ja aber nun keine Firefox-spezifischen Änderungen, sondern hängen an den Add-ons.

      Stone schrieb:

      - Der orange Balkeen Oben links ist weg
      - Alle Symbole wie ich sie mir angeordnet hab sind wieder irgendwo anders.
      Der orange Balken war doch auch das größte Designübel seit … seit … seit der Erfindung des Designs. Dass die Symbole nicht mehr stimmen ist auch irgendwo normal, wenn das ganze GUI überarbeitet wird^^
      Ich musste auch alles neu zusammen bauen, aber der »neue« Fuchs gefällt mir optisch dann doch deutlich besser. Und soo lange hat das jetzt nicht gedauert, die Icons zu verschieben^^

      Nexan schrieb:

      wüsste ich einfach keinen Grund mehr warum ich den Feuerkäfer noch einmal installieren sollte. :thinking:
      Weil … also … naja.
      Weil er direkt per F12 aufgerufen werden kann? Na? Ist das nichts?! :cry:

      Hier übrigens noch eine weitere Alternative zu Ghostery/Disconnect: Privacy Badger
      How is Privacy Badger different to Disconnect, Adblock Plus, Ghostery, and other blocking extensions?

      Privacy Badger was born out of our desire to be able to recommend a single extension that would automatically analyze and block any tracker or ad that violated the principle of user consent; which could function well without any settings, knowledge or configuration by the user; which is produced by an organization that is unambiguously working for its users rather than for advertisers; and which uses algorithmic methods to decide what is and isn't tracking.
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Und noch ein Minuspunkt:

      Wenn ich in mein Lesezeichenmenü will muss ich auf den kleinen Pfeil zum runterklappen drücken - nicht mehr auf einfach auf den GROßen DICKEN Stern daneben - denn dieser fügt nun die aktuelle Seite als Lesezeichen hinzu - eine Funktion die man jaaaa soooo oft braucht - wirklich: Warum haben sie den Stern nicht noch GRÖßER geamcht diese ..... arghhhhhhh ....

      Wie oft hab ich mich jetzt schon verdrückt .... moah!

      Wer surft eigentlich regelmäßig hier mit Chrome und ist er zufrieden?
      it's not easy when it's icy
    • Naja, ist einfach nur eine Sache der Gewöhnung. Ich benutze den Stern jedes mal wenn ich ein Lesezeichen hinzufüge. Allerdings wünsche ich mir auch, dass man beides getrennt packen kann. Aber wegen solcher Kleinigkeiten gleich den Browser wechseln und dann auch noch zu Chrome?
      Wobei hier jetzt keine Chrome Diskussion aufkommen soll, ist schließlich ein Firefox Thema. :wink:
    • Apropos vermisste Funktionen: Bei mir fehlt irgendwie das Plus neben den Tabs, mit dem man einen neuen Tab öffnen kann. Dachte, das wäre allgemein weg, aber es scheint wohl an meinem Profil zu liegen. Woran kann das liegen? :thinking:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Stone schrieb:

      Es scheint so, als ob die Vor und Zurück Tasten fix mit der Adressleiste nun verbunden sind und nicht verschoben werden können.

      Warum nur?

      Positiv finde ich das auch nicht, aber ich muss zugeben, dass ich die noch nie woanders hatte und mir spontan auch kein Grund einfällt, warum man die woanders hinpacken sollte. :ugly: Irgendwo hat der Chef-Designer (oder Design-Sprecher, kein Plan wie das genau bei Mozilla organisiert ist) gesagt, dass laut deren Daten (anonyme Nutzungsstatistiken) nur eine winzige Minderheit diese Funktion nutzt und daher man das einfach entfernt hat.
      Man muss auch immer im Hinterkopf behalten, dass im Hintergrund für solche Anpassbarkeiten immer Code nötig ist. Code der gewartet, manchmal verbessert werden muss und Code, der eben auch immer Leistung kostet. Das alles dann nur für vielleicht 1% der Nutzer die davon Gebrauch machen, gegenüber 99%, die diese Funktion dann mitschleppen müssen. Gut, das mit den Knöpfen ist da ein sehr schlechtes Beispiel, das sollte ja kaum Schmalz kostet es drin zu haben. Im Prinzip gilt dies aber für alle Funktionen und wird häufig von den Leuten vergessen. Die Welt dreht sich halt nicht immer um einen selbst, sondern es gibt auch viele andere Menschen, die die Software ganz anders nutzen.

      Also wie gesagt, ich empfinde es auch nicht als Fortschritt, aber kann es nun einmal verstehen, dass eben auch keine Eierlegegendewollmilchsau drin ist, die wirklich allen gerecht wird unddeshalb solche kleinen Spezialfunktionen gestrichen werden. Das Update wegen solcher Kleinigkeiten aber als »worst Update ever« zu bezeichnen, erscheint mir aber irgendwie doch sehr albern und würde ich eher von Anhängern der »Internet-Ausdrucker« Fraktion erwarten. Wer sich nie auf etwas neues einlässt, dem fällt auch gar nicht auf, wenn es auf die neue Art vielleicht sogar besser funktioniert, als auf die alte gewohnte.

      Aus meiner Sicht liefert das neue Australis-Design eine sehr gute Basis um dort jetzt in künftigen Versionen Feinschliff zu betreiben und die vielen Kleinigkeiten nach und nach wieder rund zu machen. Wichtig ist das Update auf jeden Fall. Die Zeit bleibt nun einmal nicht stehen und wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. In den wichtigen Bereichen konnte man mit dem Design Boden gut machen. Es wirkt aufgeräumter womit der unbedarfte Nutzer nicht mehr erschlagen wird, gleichwohl bleiben für Feintuner noch genügend Möglichkeiten erhalten, ihre Vorstellung umzusetzen (wenn auch mehr Kompromisse nötig sind als früher). Die Webseiten haben auch mehr Platz und insgesamt braucht die neue Oberfläche weniger Saft um gezeichnet zu werden, da auch der Code entschlackt wurde. Auf meinem Laptop bin ich für jede Verbesserung in dieser Hinsicht sehr dankbar, da es dort doch spürbar wird.

      Das wichtigste aber zum Schluss: Anders als um Google Chrome, Opera und IE gibt es für den Firefox eine lebhafte und offene Entwickler Community, die auch durchaus in der Vergangenheit bewiesen hat Kritik aufnehmen zu können (siehe grausiger orangener Button). Würde daher schätzen in ein paar Versionen sieht es schon wieder viel rosiger mit dem Australis-Design aus. Bei Chrome wurde das Drängen zu einem Google-Account häufig kritisiert, interessiert hat es die Krake aber nicht im geringsten und es bleibt einfach drin. Opera ist ja eh nur noch ein Chrome mit anderer Oberfläche, seit dem die Engine gewechselt wurde und Microsoft braucht immer noch viel zu lange um kritische Sicherheitslücken zu beheben. Firefox ist und bleibt erste Wahl, also zumindest für mich. :grin: (Ein bisschen Propaganda musste jetzt mal sein. Ja, ich bin ein Firefox-Fanatiker! *fuchtel* :ugly: )