Mafia 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Riot23 schrieb:

      Meine Kritikpunkte:
      Wenn man vorher davon labert, dass man für jedes System (also PC, XBOX und PS3) separat entwickelt, damit man auch auf jedem System das Maximum rausholen kann, dann sollte man da auch was zeigen können.
      Aber nein, ausgerechnet an die schwierigste Plattform (die PS3) lässt man ein komplett unerfahrenes (und offensichtlich unfähiges) Team ran. Neulich bei 'nem Kumpel auf'm PC die Demo gezock (mit sehr niedrigen Grafikeinstellungen) und es sah immer noch um Längen besser aus als auf der PS3. Das die PC-Version (mit hohen Einstellungen) insgesamt besser aussieht war ja klar, aber der Unterschied ist definitv zuuuu gross! Man kann vor lauter Tearing gar nicht länger hingucken auf der PS3, weil einem sonst die Augen ausfallen vor Schmerzen.
      Einfach lächerlich - kann mir keiner erzählen, dass die nicht, wie viele andere faule, dumme oder arme Entwickler auch, einfach die PC und XBOX-Version schlecht portiert haben!
      Haha! - hate to say, I told you so. :ugly:

      Aber dafür bekommt ihr Sony-Jünger ja den Exklusiv-DLC als Wundbalsam :stuck_out_tongue:

      Riot23 schrieb:

      Und zum Spiel an sich:
      Find's ziemlich erbärmlich, dass es neben den ohnehin nicht sehr vielen Missionen (ich glaub so um die 15 Missionen gibt es) ja tatsächlich NICHTS weiter zu tun gibt. Keine Nebenmissionen und auch sonst nix weiteres.
      Ganz ehrlich: Das störte mich als Mafia-Fan null.
      Wenn ich Sandbox will, dann zock ich GTA, Red Dead Redemption oder meinetwegen noch Red Faction Guerilla, Just Cause 2 undundund.

      Bei Mafia kommt es mir auf eine dichte Atmo, geile Story, glaubwürdige Charaktere und Umgebungen, abwechslunsgreiche Missionen und solche Dinge eben an. Open-World-Elemente sind da ein netter Bonus, aber kein Ausschlusskriterium.

      Riot23 schrieb:

      Genauso gibt es keinen dynamischen Tag- und Nachtwechsel und die KI ist vermutlich die dümmste, die ich seit langer Zeit erlebt habe (die ganzen Gegner sind dumm, aber noch dümmer werden sie, sobald sie erstmal in einem Auto sitzen - was bot Teil 1 für lange und dramatische Verfolgungsjagden mit der Polizei - nun crashen sie spätestens nach der zweiten Ecke und man ist weg ... suuuper)
      Ich fand das ehrlich gesagt ganz angenehm. Fahre mit dem realistischen Fahrmodell und hab dementsprehend oftmals genug mit meinem Wagen zu kämpfen :ugly:

      Die Polizei empfinde ich da meist eher als nervig und da man in Mafia 2 ja recht easy den Unmut der Gesetzeshüter auf sich ziehen kann, ist das so schon ok. Bloß auf der höchsten Fahndungsstufe dürfte echt etwas mehr los sein, da stimm ich dir zu. Und die Gegner-KI ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei ...



      Unterm Strich find ichs bisher (bin derzeit im 10. Kapitel von 14 oder 15) wirklich sehr gut, aber nicht so legendär wie den Einser. Meine Kritik bezieht sich dabei nicht mal auf die Open-World-Versäumnisse, die sind mir wie gesagt schnuppe.
      Mich stört vielmehr das, was Teil 1 so ausgezeichnet hat: Handlung und Charaktere!
      Die Geschichte in Teil 2 bietet eine Handlung im Goodfellas-Style - wirklich wahnsinnig gut und besser als 99% aller anderen Actionspiele. Aber zu keinem Zeitpunkt so episch und fesselnd wie die des ersten Teils. Man spielt immer weiter und weiter und will unbedingt Vitos Werdegang verfolgen - aber Beziehungen und epische Momente, die einem noch Jahre später in Erinnerung bleiben, sind deutlih seltener.

      Und auch die Charaktere sind zwar glaubwürdig, aber selten so tief und liebenswürdig wie im Einser. Mit Tommy konnte man sich identifizieren, er war in etwas reingerutscht und machte von da an eine glaubwürdige Entwicklung durch - vom guten, naiven Kerlchen zum skrupellosen Mafia-Killer weiter zu einem gebrannten Menschen, der bereut und einlenkt.
      Vito hingegen startet bereits als Kleinkrimineller und entwickelt sich kaum. Er ist glaubwürdig und ich erfolge interessiert seinen Lebensweg - aber ich leide und lebe nicht mit, wie noch damals in Teil 1.
      Und ich bin zwar wie gesagt etwa zu zwei Dritteln durch, glaube aber nicht, dass da noch so viel kommt in der Hinsicht.


      Ergo mein aktuelles Fazit: Mafia 2 ist ein sehr sehr gutes Actionspiel, das man als Actionfan und/oder Freund der ehrenwerten Familie gespielt haben muss. Aber es ist kein 50er-Jahre GTA und es ist auch kein legendäres Meisterwerk wie es der Vorgänger bei all seinen Macken noch war.
      1338 - One step ahead of the average Nerd!!!
    • Riot23 schrieb:

      Es hätte da so viele Möglichkeiten an Nebenmissionen oder sonstigen Beschäftigungen gegeben - Banken ausrauben, Schutzgelder eintreiben (und entsprechend auch Schutz bieten), Waffen oder Drogen schmuggeln/verticken, Bandenkriege, Auftragsmorde, und und und...
      Um ehrlich zu sein, weiß Ich gar nicht, ob das in Mafia 2 funktionieren würde... zu "beliebig" dürften die Nebenmissionen nicht sein (beziehungsweise gibt's solche ja schon, mit den Überfällen und den gestohlenen Autos), sonst macht's auf Dauer keinen Spaß, zu tief in die Story eingreifen dürfte es aber auch nicht, denn es ist nun mal ein sehr lineares Spiel (und lebt auch von dieser Linearität), da kann man nicht einfach mal die Verhältnisse zwischen ein paar Hauptcharakteren umwerfen... und es wäre auch ein bisschen seltsam, wenn man abseits der Story irgendwelche Bandenkriege führen würde, die dann gar keine Auswirkungen haben

      DJ Wachturm schrieb:

      Bei Mafia kommt es mir auf eine dichte Atmo, geile Story, glaubwürdige Charaktere und Umgebungen, abwechslunsgreiche Missionen und solche Dinge eben an. Open-World-Elemente sind da ein netter Bonus, aber kein Ausschlusskriterium.
      Würde Ich so unterschreiben

      DJ Wachturm schrieb:

      Unterm Strich find ichs bisher (bin derzeit im 10. Kapitel von 14 oder 15) wirklich sehr gut, aber nicht so legendär wie den Einser.
      Das auch :cute:

      DJ Wachturm schrieb:

      Vito hingegen startet bereits als Kleinkrimineller und entwickelt sich kaum. Er ist glaubwürdig und ich erfolge interessiert seinen Lebensweg - aber ich leide und lebe nicht mit, wie noch damals in Teil 1.
      Ja, das geht mir nach den ersten dreieinhalb Kapiteln bis jetzt auch so. Noch mal die gleiche Geschichte zu erzählen wie im ersten Teil... das wäre natürlich auch nicht ideal gewesen, aber mit der neuen Hauptfigur hat man sich nicht unbedingt einen Gefallen getan. Der ist einfach nicht halb so sympathisch wie Tommy Angelo.

      Trotzdem freue Ich mich darauf, weiterzuspielen (und auch die ersten Kapitel später noch mal zu spielen, denn da gibt's noch viel, was man besser machen kann... hab mich nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert :ugly: ) und herauszufinden, wie es weitergeht :slight_smile:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • DJ Wachturm schrieb:

      So bin jetzt durch und werds sicher nach meinem Urlaub nochmal anpacken und auf Hard durchspielen. :skull:
      Bin jetzt ungefähr zur Hälfte durch und finde, dass es so mit Kapitel 5 deutlich anzieht, was den "Mafia-Faktor" angeht :slight_smile: Geht das jetzt so weiter oder lässt's zum Ende hin wieder nach?

      Was mir aber im Moment richtig negativ auffällt, ist das neue Inventar - dass man beliebig viele "große" Waffen mit sich herumtragen kann, nimmt dem Spiel schon ein bisschen was von seiner Spannung :thinking: Bin jetzt gerade auch wieder an einer Stelle, wo man sich im ersten Teil hätte entscheiden müssen, ob man lieber auf Shotgun oder Tommygun setzt - hier nehm Ich einfach alle Gewehre mit (drei, um genau zu sein) und kann trotzdem noch zwischendrin gemütlich zu Colt oder Revolver greifen, ohne irgendeine andere Waffe zu verlieren. Das ist ein bisschen schade... War schon spannender, wenn man sich vorher genau überlegen musste, auf welches Kaliber man setzt (und natürlich auch spekulieren musste, ob einem die Feinde eher direkt vor der Nase herumlaufen werden oder in weiter Entfernung, und ob man vielleicht eher Munition für Gewehr A oder B findet, und und und... das geht so alles verloren :frowning2: )
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      DJ Wachturm schrieb:

      So bin jetzt durch und werds sicher nach meinem Urlaub nochmal anpacken und auf Hard durchspielen. :skull:
      Bin jetzt ungefähr zur Hälfte durch und finde, dass es so mit Kapitel 5 deutlich anzieht, was den "Mafia-Faktor" angeht :slight_smile: Geht das jetzt so weiter oder lässt's zum Ende hin wieder nach?

      Ja, das bleibt so.
      Zum Ende hin wird es nach meiner Meinung eher noch stärker.

      Bald erlebst du dann wohl auch die, meiner Meinung nach beste Mission im Spiel, die mit dem Hochhaus. :wink:

      (Erst lesen, wenn man das vorletze Kapitel schon gespielt hat)
      Spoiler anzeigen
      Komischerweise hat mich die "Mission" aus dem ersten Teil, also die, in der Joe Tommy erschießt, mit Abstand am Meisten beeindruckt. Ich wusste schon als Joe mit dem Auto vor der Tür stand, was jetzt wohl kommt. Solche Verbindungen zwischen verschiedenen Teilen einer Spielereihe habe ich schon bei GTA geliebt.


      Da in nächster Zeit wohl nicht viele Games erscheinen, die mich interessieren (Two Worlds 2 ist ja noch ein paar Wochen hin :wink: ), werde ich es bald wohl auch nochmal auf Hard probieren, was aber kein leichtes Stück Arbeit werden sollte.
    • Speedhunter schrieb:

      @Nerdus: Damit war gemeint, das 'wir' es nicht so berauschend finden, und die Brüder meiner Freunde es sich nicht kaufen werden, weshalb ich den ganzen Trubel um Mafia 2 nicht verstehe :yawn:
      Dann das nächste mal bitte einen vollständigen Satz schreiben, in dem alle Wörter und Satzzeichen vorhanden sind, dann versteht man dich vielleicht auch... Oder noch besser: mal mehr als nur einen Satz posten.

      SkraG schrieb:

      Ja, das bleibt so.
      Zum Ende hin wird es nach meiner Meinung eher noch stärker.
      Yay :drooling_face:

      Hmm, hänge gerade am 125-Meilen-pro-Stunde-Achievement... hatte es schon fast, aber dann bin Ich mit 120 gegen einen Brückenpfeiler gedonnert :tv: sehr hässliches Ende... aber dafür mit sehr hübschen Effekten^^
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Nerdus schrieb:

      Bin jetzt ungefähr zur Hälfte durch und finde, dass es so mit Kapitel 5 deutlich anzieht, was den "Mafia-Faktor" angeht :slight_smile: Geht das jetzt so weiter oder lässt's zum Ende hin wieder nach?
      Die Action zieht deutlich an und das Mafia-Feeling ist einfach unerreicht, wenn man mit der Tommy-Gun ne riesige Schießerei besteht und am Ende durch die Trümmer des völlig zerlegten Ladens stapft :drooling_face:
      Außerdem gibts mehr und bessere Wendung, Vito menschelt wieder mehr und allgemein gehts noch aufwärts. Nicht ganz zum Legendstatus, aber du wirst die Investition der 50 Tacken mit jeder Mission weniger bereuen. :godfather:

      SkraG schrieb:

      Bald erlebst du dann wohl auch die, meiner Meinung nach beste Mission im Spiel, die mit dem Hochhaus. :wink:

      (Erst lesen, wenn man das vorletze Kapitel schon gespielt hat)
      Ging mir ähnlich. :rofl:
      Des war einfach 5 Minuten Epicness - habs beim telefonat und der Musik im Radio schon geahnt und dann wurde es immer mehr Gewissheit - saugeil! :rofl:

      Aber gab noch einige starke Momente, also echt sauber.
      Obschon keiner ganz an die beispielsweise unglaublich intensive Omerta-Mission in Mafia 1 rankam :heart_eyes:


      Edit: Aber das Ende ist sehr ... naja ^^
      1338 - One step ahead of the average Nerd!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DJ Wachturm ()

    • Ja, es lässt sich denke ich allgemein sagen, dass Mafia 1 in Sachen Story und Kreativität der Missionen doch noch vorne liegt.
      Bisher hat es wirklich kein anderes Spiel bei mir geschafft, dass ich nach Ende des Spiels so nahezu "verstört" vor dem Bildschirm saß.
      Durch dieses Ende kam einfach die Aussage des Spiels unfassbar gut rüber.

      Bei Mafia 2 geht die Erfahrung zwar in eine ähnliche Richtung, aber ganz so großartig ist das Ende nicht, finde ich.
    • DJ Wachturm schrieb:

      das Mafia-Feeling ist einfach unerreicht, wenn man mit der Tommy-Gun ne riesige Schießerei besteht und am Ende durch die Trümmer des völlig zerlegten Ladens stapft :drooling_face:
      Das sowieso. Da hat Mafia 2 dem Vorgänger sogar einiges voraus - die Schießereien sind einfach herrlich in Szene gesetzt :skull:

      DJ Wachturm schrieb:

      aber du wirst die Investition der 50 Tacken mit jeder Mission weniger bereuen.
      Kunststück, hab's ja noch nie bereut :ugly: Ne, bin bis jetzt vollauf zufrieden. Ist sicher nicht gerade das beste Spiel aller Zeiten, aber macht jede Menge Spaß, da kann man sich wirklich nicht beschweren :drooling_face:

      Hab jetzt auch mein 125-Meilen-Achievement geschafft - und sogar das Abbremsen überlebt, gerade so :ugly: wäre schön gewesen, wenn es noch ein paar mehr solcher Achievements gegeben hätte (und weniger "schließe Kapitel 1/2/3/... ab"-Unsinn). Mit sowas kann man mich auch eine ganze Weile beschäftigen^^
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • Hab jetzt grade neu angefangen - auf schwer.
      Muss schon sagen, dass es etwa kniffliger ist, als auf Leicht :ugly: (habs vorher auf leicht durchgespielt, hatte gehört, dass das schon recht schwer sein sollte, war leider nicht so...)
      Aber jetzt muss man bei Polizeiverfolgungsjagden wenigstens richtig aufpassen und die gehen nicht mehr so leicht von der Hand.
      Habe jetzt grade die Mission mit den Tankmarken gemacht, ohne schnelles Auto und gut geplanten Weg wird man da nicht viel^^

      Ein weiterer Punkt (der mir persönlich sehr gefällt) ist, dass die Gegner nicht mehr auf dem Radar angezeigt werden, das macht z.B. Schleichmissionen ungemein spannender.
    • Bin seit vorletzter Nacht (naja, eher früher Morgen :ugly: ) übrigens auch durch
      Hätte mir ein paar längere Cut-Scenes gegen Ende gewünscht, aber ansonsten war's richtig klasse :grin:

      Wird auf jeden Fall noch mal auf schwer durchgespielt, außerdem will Ich noch die restlichen Achievements knacken und alle Pin-Ups und Playboymagazine freischalten (die Wanted Poster reizen mich jetzt nicht so sehr, vor allem, weil es einfach soo viele sind...) - und ein paar Dinge ausprobieren/ansehen, die mir beim ersten Durchlauf entgangen sind... ein bisschen Sightseeing in Empire Bay quasi

      außerdem wird natürlich ein Test für das Forum geschrieben (ist auch schon fast fertig, will aber erst noch ein paar Missionen auf schwer spielen, um's besser vergleichen zu können)... und Ich hab das starke Bedürfnis, ein komplettes Walkthrough für das Spiel zu basteln, das einen an allen kleinen Besonderheiten der Stadt vorbeiführt... gibt ja soo viel zu entdecken... wenn's nur nicht so viel Arbeit wäre :thinking:
      Hier könnte meine Signatur stehen!
    • So - hier hab ich immer brav mitgelesen und eigentlich haben mich DJs und Nerds Posts doch dahingehen motivert und somit hab ichs mir geholt.

      Vorweg:

      Das letzte Spiel dass ich im 50ger Stil gespielt habe, war wohl GTA2.

      Das letzte Spiel dass ich in diesem Open World Stil gespielt habe war GTA San Andreas.

      Ich hab nicht Teil 1 gespielt.

      Nach den ersten zwei Kapiteln:

      Wow!
      Gut ich hab nie GTA4 gespielt, aber die Lebendigkeit der Stadt, Dean Martin mit "Let it Snow" im Radio und die schönen Gesichter - WOW hat mich total umgeblasen.

      Der Sound und der Stil sind wirklich erstklassig.

      Grafik ist echt hübsch - zumindest in Empire (das zweite WK Szenario hat mir kaum gefallen).

      Mit meiner 5770 kann ich alles auf MAX gespielt und hab im Benchmark 45 Frames - Physics fallen bei mir natürlich weg, weil keine Nvidia-Karte hab - macht aber glaub ich nix, oder?

      Naja - Heute Nachmittag weiß ich jedenfalls, was ich vorhabe :skull:
      it's not easy when it's icy
    • PhysX kannst du trotzdem aktivieren, nur das wird dann halt von der CPU berechnet.
      Das sorgt eigentlich für ziemliche Ruckler.
      Aber mit nem kleinen Trick (Kleidungs-Physik der NPCs abschalten) konnte ich es sogar mit PhysX auf max. spielen, und dann sieht die Umgebung nach Schießerein schon echt "zerlegt" aus :wink:

      \Steam\steamapps\common\mafia ii\edit\APEX\Cloth
      Delete all files (backup), except for those starting with “VIT*“, and files named “m2skeleton” and “ClothRemapTable“.


      Kannst es ja mal probieren, bei mir lief es zwar z.B: im 5. Kapitel schon recht ruckelig, aber dsa war auch die einzige Stelle im Spiel.
    • Stone schrieb:

      Nach den ersten zwei Kapiteln:

      Wow!
      Gut ich hab nie GTA4 gespielt, aber die Lebendigkeit der Stadt, Dean Martin mit "Let it Snow" im Radio und die schönen Gesichter - WOW hat mich total umgeblasen.

      Der Sound und der Stil sind wirklich erstklassig.
      Also wenn dir die ersten paar Kapitel gefallen, dann wirst du den Kauf nicht bereuen. Danach wird es nämlich nur immer noch besser :cute:

      SkraG schrieb:

      Aber mit nem kleinen Trick (Kleidungs-Physik der NPCs abschalten) konnte ich es sogar mit PhysX auf max. spielen, und dann sieht die Umgebung nach Schießerein schon echt "zerlegt" aus :wink:
      Hmm, muss Ich auch mal ausprobieren :drooling_face:

      Edit: Jetzt hätt Ichs fast wieder vergessen... gibt's eine Möglichkeit, die schon gesammelten Wanted Poster, Playboymagazine und freigeschalteten Artworks zurückzusetzen? Die Achievements werden ja bei Steam gespeichert, die werd Ich wohl nicht wieder loskriegen, aber was ist mit dem Rest? Falls Ich mich wirklich noch zu einem Walkthrough aufraffen würde, wär's ein bisschen schwierig die Fundorte der Poster und Magazine zu beschreiben, wenn Ich ein paar schon aufgesammelt hab :thinking:
      Hier könnte meine Signatur stehen!