Pudding Monsters – Der Aufstand des Wackelpeter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hab ihr euch schon einmal gefragt, was der Pudding im Kühlschrank so denkt, wenn seine Freunde vor seinen Augen einer nach dem anderen verspeist werden? Welche Qual muss er erleiden. Doch damit ist jetzt Schluss, denn der Wackelpeter bläst zur Revolution und so erhebt sich die Süßspeise in einen alles entscheidenden Kampf gegen seinen Unterdrücker, dem alles vertilgenden Menschen.
    Willkommen in Pudding Monsters, dem Puzzlespiel für Android und iOS! :grin:

    Simples aber süchtig machendes Prinzip

    Okay, die Story spielt natürlich eher eine weniger wichtige Rolle in so einem Gelegenheitssspiel. Viel wichtiger ist da schon die grundlegende Spielmechanik und die ist eigentlich schnell erklärt: Nach der Flucht aus dem Kühlschrank liegen die Glibberlinge nun auf verteilt auf dem Tisch und suchen den Weg zueinander. Die Aufgabe des Spielers ist es also aus den kleinen Puddingteilchen einen großen Riesenpudding zu formen. Mit dem Finger schubst man den Pudding dann in eine Richtung, wohin er dann auch solange gleitet, bis er auf ein Hindernis, wie einen anderen Pudding oder einen Gegenstand, trifft. Daraus ergibt sich also auch schon die Schwierigkeit. Einmal angeschubst kann man die flutschigen Klumpen nicht mehr aufhalten und fällt einer von der Tischkante ist das Spiel verloren. Je nach Level gestaltet es sich also durchaus etwas knifflig den Monsterpudding zu erschaffen und zu allem kommt noch hinzu, dass er bestimmte Felder auf dem Boden bedecken muss, wenn man alle Punkte erreichen will.

    Psychopudding und Co.

    Die Spielmechanik ist also sehr simpel, macht aber Spaß und bringt in manchen Levels die grauen Zellen in Wallung. Dazu kommen im Lauf des Spiels noch weitere Elemente, wie schlafender Pudding, der erst nach dem anstupsen mit einem anderen Pudding bewegt werden kann oder ein grüner Schleimpudding, dessen klebrige Spur andere Puddingsorten am weiter flutschen hindert oder Psychopuddings, die sich alle synchron zu einander Bewegen oder oder oder… Zusammen mit den unterschiedlichen Hindernissen in den Levels gestalten sich da recht abwechslungsreiche Situationen, die gemeistert werden wollen. Wer dann noch den Highscore knacken will, muss manchmal im wahrsten Sinne des Wortes komplett um die Ecke denken, bevor einem die Lösung einfällt.

    Wirklich Puddingdenksport?

    Doch zu knifflig wird es dann letztlich doch nicht, weshalb ich persönlich kaum in einem Level mehr als 2-3 Minuten grübeln musste, bevor die maximale Punktzahl erreicht war. Auch die Anzahl der Level war noch etwas mau zu Beginn, wobei nun stets neue Level per Update hinzugefügt werden. Alles in allem kann man es dennoch als gelungenes Gelegenheitsspiel für das Smartphone oder auch Tablet bezeichnen. Die liebevoll animierten und bei aktiviertem Sound herrlich komisch sabbelnden kleinen Wackelpeter sind ein netter Zeitvertreib für zwischendurch. Lediglich die Werbung im Spiel ist etwas aufdringlich, weswegen ich jedem empfehle, die Premium-Version für ein paar Cent zu erstehen. :wink:

    1.676 mal gelesen