Starcraft 2 - Heart Of The Swarm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich möchte mich eigentlich recht kurz und übersichtlich halten.
    Am 12ten März kam das erste Add-On zu Starcraft2 heraus:

    Heart of The Swarm

    Zusammenfassung - was bringt das Add-On:
    Man bekommt für rund 35€ (UVP) 27 Einzelspieler-Mission und neue Multiplayer-Einheiten. Dazu gibt es neue Features im Battle.net, überholte Grafik und Physik und haufenweise neue Errungenschaften.
    Da ich persönlich Gestern den Einzelspieler beenden konnte, kann ich euch nun endlich einen tieferen Blick in das Spiel gewähren (spoilerfrei natürlich):

    Zum Einzelspieler:

    Also eines kann Blizzard wirklich gut: Trailer und Zwischensequenzen perfekt inszenieren und verfilmen.
    Und die Zwischenszenen im Einzelspieler sind wirklich gut gemacht und sehenswert.

    Hier sind alle Zwischensequenzen anzusehen (spoiler-alarm!):
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=L2o5dnVuxiI[/video]

    Persönlich gefällt mir die Story davon auch gut, auch wenn - objektiv betrachtet - sie kaum anspruchsvoll ist. Das ist aber in RTS Spielen nicht ganz so einfach. Wer aber glaubt, dass alle 27 Mission vom "baue deine Basis auf und zerstöre den Feind" handeln, der irrt sich gewaltig. Die einzelnen Mission sind gut in den Handlungsstrang eingebettet und sind sehr abwechslungsreich gestaltet.
    Oft spielt sich das Teil wie ein Diablo-Klon, wo man nur mit Kerrigan alleine rumläuft und mit ihren Fähigkeiten Missionen erledigen muss. Dann spielt man wieder mit einem Raumschiff im Weltraum und dann gibt es noch tolle Bossfights und den standardisierten RTS Basis-Aufbau.
    Was sich etwas mau anfühlt, ist die schlauchartige Handlung an sich. Keine Entscheidungsfreiheiten, keine Sidequests, keine geheimen Missionen. Aber wie schon gesagt: Für ein RTS ganz gut. Auch wenn das Hauptspiel "Wings Of Liberty" da manches besser gemacht hat.

    Zum Gameplay, der Grafik und dem Sound:

    Vom Gameplay hat sich der Einzelspiel kaum geändert, ist aber nach wie vor für ein RTS abwechslungsreich und lustig umgesetzt. Dabei gibt es eben tonnenweise Errungenschaften zu holen, was den Wiederspielbarkeitswert erheblich anhebt.
    Die Grafik wurde aufpoliert und ist die schönste, die ein RTS bisher zu bieten hat. Tolle Physik runden das Geschehen herum ab. Es fliegen die Fetzen und das kann sich sehen lassen.
    Zum Sound kann ich leider kaum etwas sagen, da ich ohne Sound spiele - soll aber wohl gut sein und mit Orchester aufgenommen worden sein.

    Zum Multiplayer:

    Der ist gut, aber für 35€ (UVP) hab ich mir mehr erwartet ... Im Grunde funktioniert er wie bei "Wings Of Liberty", nur eben mit folgenden neuen Einheiten:
    • Terraner: Widwomine, Hellbat
    • Protoss: Mothership Core, Tempest, Oracle
    • Zerg: Viper, Swarm Host

    Daneben hat man einigen alten Einheiten neue Fähigkeiten gegeben: Reaper, Thor, Void Ray, Hydras, etc ...

    Neu sind auch: Interface, Clan- und Gruppenunterstützung, Unranked Matchmaking. Auch neu ist die Generalüberholung der KI, welche sehr gut umgesetzt wurde: Man kann Spiele gegen die KI spielen, welche man nun sehr flexibel einstellen kann.

    Sonstiges:

    Das Add-On kostet rund 35€ (UVP) und benötigt "Wings Of Liberty", um gespielt werden zu können. Man behält alle Errungenschaften und EInstellungen aus WOL.

    Im Bereich esports hat HOTS nach der ersten Woche schon einige Höhepunkte beschrieben: Online waren bei dem letzten großen Turnier (der MLG Dallas) zeitenweise 120.000 Zuschauer gleichzeitig online. Und ich persönlich muss sagen: Es macht sehr viel Spaß die neuen Einheiten in Aktion zu sehen. Vor allem haben nun alle Pro-Gamer wieder bei Null (mehr oder weniger) beginnen müssen, was das ganze Teilnehmerfeld nahe zusammengerückt hat.

    Offiziell schreibt man von 2.6 Mio. Zuschauern ...


    _________________________________________________________________________

    Ich hoffe euch einen kleinen Einblick gegeben zu haben. Sollte ihr Fragen haben, stehe ich gern zur Verfügung. Natürlich werde ich mein Starcraft2-Tagebuch gerne weiterführen.

    Ansonsten: GL HF :grin:

    Euer Steinchen
    it's not easy when it's icy

    3.257 mal gelesen

Kommentare 2

  • Stone -

    Wäre auch quasi das RTS Flaggschiff derzeit, weil EA mit C&C auf die Pay2Win/Free2Play Schiene setzt, was nicht jeder mag ...

  • Nexan -

    Mit Starcraft 2 habe ich ja eigentlich schon länger mal geliebäugelt. Wobei ich dann wohl eher an der Story und gelegentlichen gemäßigten Multiplayer Matches interessiert bin, als an den (semi-)professionellen Ligen. :wink: