Tastenschläge 154

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ein gigantisches Online-Rollenspiel im Star Wars Universum mit Millionen Spielern, ein World of Warcraft Killer, das nächste große Ding des Genres. Vieles wurde dem ersten MMO (Massive Multiplayer Online Game) aus der einstigen Edelschmiede BioWare prophezeit. Geworden ist daraus bekanntlich nicht viel, doch woran lag dies eigentlich? Was hat Bioware richtig gemacht und was nicht? Der Fundamentalkritik, dass aus dem einstigen Qualitätsgaranten BioWare nach der von EA verordneten Umstrukturierung nur ein Ramschlabel wurde, soll hier mal kein Platz eingeräumt werden. Im Zentrum steht das Spiel und seine Vor- und Nachteile. Warum ist aus dem Spiel kein großes Ding geworden, sondern muss sich nun um einen Nischenplatz im Free to Play Sektor prügeln?

    Star Wars, Star Wars und noch mehr Star Wars

    Jedi, Lichtschwerter, Raumschiffe, Hutten, Sith und und und. An nahezu jeder Ecke stößt man auf Elemente aus den Filmen oder Romanen des Franchise und beinahe noch so jedes Detail kommt einem eingefleischten Padawan… [Weiterlesen]
  • Ich möchte mich eigentlich recht kurz und übersichtlich halten.
    Am 12ten März kam das erste Add-On zu Starcraft2 heraus:

    Heart of The Swarm

    Zusammenfassung - was bringt das Add-On:
    Man bekommt für rund 35€ (UVP) 27 Einzelspieler-Mission und neue Multiplayer-Einheiten. Dazu gibt es neue Features im Battle.net, überholte Grafik und Physik und haufenweise neue Errungenschaften.
    Da ich persönlich Gestern den Einzelspieler beenden konnte, kann ich euch nun endlich einen tieferen Blick in das Spiel gewähren (spoilerfrei natürlich):

    Zum Einzelspieler:

    Also eines kann Blizzard wirklich gut: Trailer und Zwischensequenzen perfekt inszenieren und verfilmen.
    Und die Zwischenszenen im Einzelspieler sind wirklich gut gemacht und sehenswert.

    Hier sind alle Zwischensequenzen anzusehen (spoiler-alarm!):
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=L2o5dnVuxiI[/video]

    Persönlich gefällt mir die Story davon auch gut, auch wenn - objektiv betrachtet - sie kaum anspruchsvoll ist. Das ist aber in RTS Spielen nicht ganz so… [Weiterlesen]
  • »Bastion«, ein Action-Rollenspiel aus dem Jahre 2011 von Entwickler »Supergiant Games«, kann wohl als der Wochenendausflug unter den Hack-and-Slays betrachtet werden. Das Spiel hat alles, was seine größeren Brüder wie etwa »Diablo III« auch haben – abwechslungsreiche Landschaften und Gegnertypen, ein ganzes Arsenal an verschiedenen aufrüstbaren Waffen und verschiedene Skills, die sich im Laufe der Zeit erwerben lassen – nur eben in geringerem Umfang. Damit eignet sich »Bastion« vor allem auch für Gelegenheitsspieler, die sich nicht stundenlang mit dem Studium von Skilltrees, dem Grinden von Erfahrungspunkten oder der endlosen Suche nach dem Drop der richtigen Items herumschlagen wollen. Alles geht etwas einfacher und schneller, als man es gewohnt ist – aber vor allem in Punkten Story und Atmosphäre könnte so mancher größerer Vertreter des Genres noch einiges von diesem kleinen Juwel lernen.

    Die »Bastion«, der das Spiel seinen Namen verdankt, dient dabei als Ausgangspunkt der Reisen und Zentrum der… [Weiterlesen]
  • »Antichamber«, das sicht selbst als »Mind-Bending Psychological Exploration Game« bezeichnet, sackte schon während seiner fast siebenjährigen Entwicklungszeit reihenweise Preise ein, hauptsächlich für Design und technische Raffinesse. Wer mal einen Blick auf Screenshots oder Videos aus dem Spiel geworfen hat, wird das verstehen können: »Antichamber« brilliert mit einer minimalistischen Grafik, die jeden neuen Bruch mit gewohnten spielerischen und physikalischen Konventionen noch verblüffender und eindrucksvoller wirken lässt. Vor einem Hintergrund aus strahlend weißen Wänden mit klaren schwarzen Konturen und gelegentlichen farbigen Lichtspielen gibt es nichts, was den Spieler von dem ablenken könnte, was vor seinen Augen geschieht, und doch ist spätestens, wenn man einem Raum oder einem Gang den Rücken zuwendet, meistens nichts mehr, wie es war. Was aussieht, wie eine solide Wand, verhält sich gerne mal wie Luft. Was aussieht wie Luft, entpuppt sich beim Betreten als fester Boden. Wer im… [Weiterlesen]
  • Mit »Hitman: Absolution« veröffentlichten die Entwickler von IO Interactive im November des letzten Jahres den fünften Teil der beliebten Reihe rund um den namensgebenden »Hitman« – Spielern besser bekannt als Agent 47, dem im Labor gezüchteten Auftragskiller mit der unverwechselbaren Glatze und dem Barcode-Tattoo auf dem Hinterkopf. Anders als in den vorangegangenen Teilen soll in »Hitman: Absolution« vor allem die Story in den Vordergrund gerückt werden; statt einzelner in sich abgeschlossener Missionen, die der Hitman im Auftrag der Agentur erfüllt und die oft kaum oder gar keinen Bezug zur Hintergrundgeschichte hatten, erwartet den Spieler diesmal eher eine Art Roadtrip der Vergeltung – 47 wendet sich von der Agentur ab, nachdem er selbst in seinem letzten offiziellen Auftrag seine langjährige Kontaktperson und engste Vertraute, Diana (die ihn im letzten Teil der Reihe noch das Leben rettete), zum Ziel bekommen hatte. Fortan verfolgt der Mann mit der Glatze sein ganz eigenes Ziel – ein… [Weiterlesen]
  • Hallo Heute möchte ich mal eine Rezension zu einem tollen "Openworld" Spiel schreiben es ist ein Spiel indem man sein eigenes Weltraumprogramm leitet, im moment ist dieses Spiel in der Version 0.18.1 und brachte mit dem letzten Update viele neuerungen wie das Docking System.

    Jetzt möchte ich euch aber tiefer in das Spiel hineinführen.

    Ich habe von KSP vor ca. einem Jahr gehört und habe es mir für die damaligen 15 Euro gekauft, da mir das Spiel gefiel, ich baute meine Raketen mit den damals noch sehr wenig teilen und versuchte erst einmal in einen Orbit zu kommen, dies wollte mir nie wirklich gelingen und deshalb landeten meine Raketen meist in den Ozean oder auf Kerbin (Der Erde)
    Da mir nie ein Orbit gelang suchte ich Hilfe in der KSP Wiki diese brachte mir z.B. bei was eine Apoapsis und eine Periapsis ist und mit dem neu erlangten Wissen versuchte ich einen erneuten Orbit versuch, der mir auch schließlich gelang.

    Danach steckte ich mir höhere Ziele ich wollte zum Mond des KSP Universums, den sogenannten … [Weiterlesen]
  • World of Tanks ist ein Spiel, das einen in die Rolle eines Panzers versetzt.... Ja genau einen Panzer nicht einen Soldaten in einen Panzer sondern man steuert nur den Panzer und die Crew die ist nunmal teil dieses Panzers.

    Ich habe dieses Spiel schon vor einigen Jahren in der Beta gespielt und fand es damals schon Echt Brilliant, weil ich einfach auf Panzer stehe, es war anders als die anderen Spiele die ich vorher gespielt habe wie z.B. BFBC2. Man spielte keinen Soldaten sondern nur den Panzer und das gefiel mir Echt gut und die nur Englische Synchro war auch nicht so schlimm solange ich Panzer fahren durfte.
    Jedoch musste ich schon früher mit dem Spielen aufhören, die Schule rufte und ich musste die ganze Zeit lernen damit ich meinen Realschulabschluss packte.

    Circa 2 Jahre vergingen bis ich wieder auf World of Tanks stieß es hatte sich aber bis dahin stark verändert, es gab Clans, Total viele Neue Panzer inkl. Französischen Panzern und es kam kurz darauf das Physik Update.

    Wenn man zum ersten mal ein… [Weiterlesen]
  • WarZ ein MMO, das einen in die Rolle eines Überlebenden einer Zombie Apokalypse versetzt... das kennen wir doch irgendwo her? Genau DayZ nicht nur das der Name fast ähnlich ist sondern das Gameplay ist fast genau gleich.

    Zu Anfang war ich skeptisch gegenüber diesem Spiel, weil es aus dem nichts kam und sofort Geld verlangte für einen Alpha Zugang jedoch hatte ein Freund von mir das Spiel und diverse Guest Keys für 2 Tage also testete ich das Spiel die 2 Tage und fand es echt ansprechend ich bin ja DayZ gewohnt, da ich es schon länger spielte, ich fühlte mich also recht Heimisch ich ging also in die Städte und Plünderte die Städte...

    Pustekuchen!, ich ging in eine Stadt und wurde sofort von Zombies zerfleischt, diese Zombies sind Härter als in DayZ man hält ca. 3 Schläge eines Zombies aus bis man stirbt, die Taschenlampe die man beim erstellen des Charakters erhält ist auch so gut wie nutzlos gegen Zombies wenn man nicht die Schwachstellen kennt.
    Zum Glück gibt es ja die Safe Zones in so eine… [Weiterlesen]