Tastenschläge aus der Kategorie „Import“ 22

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich wollte ja schon einmal eine Rezension zu Strike Suit Zero machen (WASD.ms Sommergewinnspiel 2013 – kritisiere und Sahne ab! (beendet)) aber daraus wurde nichts.

    Doch warum wurde nichts daraus?

    Auf den ersten Blick war Strike Suit Zero ein grauenvolles Spiel!

    Via Steam benötigt das Game rund 3 GB auf der Festplatte und ist somit recht schnell runtergeladen. (naja - 3 GB sind 3 GB, aber wenn man daran denkt das beispielsweise Titanfall rund 50 GB auf die Waage bringt, ist SSZ ein wirkliches Leichtgewicht).

    Die unaufwendige Eröffnungssequenz holt einen gleich mal aus dem AAA-Titel-Himmel auf den Boden von Indie-Games zurück: SSZ ist kein AAA-Titel. Aber als Indie-Titel mit hässlicher Grafik und tollem Gameplay würde ich es nun auch nicht bezeichnen.

    Denn grafisch kann das Spiel durch geniale Weltraum-Hintergründe, tolle Fluganimationen und annehmbare Effekte auftrumpfen.
    Augenmerk ist aber wirklich in erster Linie auf die Hintergründe gelegt. Diese lassen gleich mal eine sehr freudige Stimmung… [Weiterlesen]
  • Das Spiel ist zwar schon ewig und 30 Jahre alt, gilbt aber unter Fans noch immer als eines der besten. Um genau zu sein erschien das Teil als Nachfolger zum ersten wahren Gründer des Genres "Survival Horror" Resident Evil 1 Anfang 1998 auf der Playstation 1:

    RESIDENT EVIL 2

    Lange durften kaum Berichte oder Rezensionen zu dem Spiel erstellt werden, weil es in Deutschland auf den Index kam. Warum? Die damalige Grafik war für die Playstation 1 herausragend und die Zombies glichen Menschen - und auf Menschen schießt man nicht. Außerdem beinhalteten manche Cutscenes Blut und herumfliegende Körperteile.

    15 Jahre später ist Resident Evil 2 wohl eines der harmlosesten Spiele die es gibt und deshalb glaube ich, ist es Zeit für eine längst überfällige Bewertung des Spieles. Dazu möchte ich das die Rezension besonders machen und RE2 aus 2 Perspektiven beschreiben:

    1998

    Als Nintendo-Jünger besaß ich 1998 als RE2 erschien natürlich einen SNES und hasste irgednwie alle die eine Playstation hatten. Darunter war… [Weiterlesen]
  • »Das Testament des Sherlock Holmes« ist der sechste und jüngste Teil der von Frogwares entwickelten Reihe von Point-and-Click-Adventures im Sherlock-Holmes-Universum. Der am 21. September 2012 erschienene Titel verspricht düsteres und undurchsichtiges Spielvergnügen: Es warten grausame Morde, moralische Grauzonen und die finale Frage, ob der wohl berühmteste aller Detektive wirklich unverrückbar auf der richtigen Seite des Gesetzes steht oder nicht doch selbst ordentlich Dreck am Stecken hat. Dazu passt auch die vergleichsweise hohe Altersfreigabe von 16 Jahren – im »Testament von Sherlock Holmes« wird im Hinblick auf Gewaltdarstellungen nicht gekleckert, sondern geklotzt; auch wenn man als Spieler dabei immer eine passive Rolle beibehält und nie selbst Blut vergießt, ist das Spiel nichts für empfindliche Gemüter und schwache Mägen. Schnell wird klar, dass der Entwickler hier einen möglichst erwachsenen, kompromisslosen und düsteren Titel abliefern wollte und dafür gerne bereit ist, über… [Weiterlesen]
  • Candy Crush Saga ist ein Spiel von King.com auf deren Seite man eine Unmenge an ähnlichen kleinen Browsergames findet. Bekannt wurde King.com durch Veröffentlichung Ihrer Spiele bei Facebook und nicht zuletzt auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets.

    In der Regel sind die Spiele alle Free 2 Play, sprich kostenlos. Innerhalb der Spiele kann man sich dann mit sogenannten InApp Käufen weitere Vorteile verschaffen um schneller im Spiel voran zu kommen. Das Prinzip ist zwar immer mehr in der Diskussion, allerdings muss man King zu Gute halten das die Spiele immer auch ohne das es nötig ist etwas zu kaufen, durchspielbar sind. Viele Spiele basieren allerdings auch auf einem Endlos Prinzip um die Gamer zu halten.

    Warum Candy Crush?

    Spiele wie Candy Crush, also kleine Browserspiele die eigentlich als "Pausengames" bekannt sind, gibt es wie Sand am Meer, wenn nicht sogar noch mehr. Candy Crush hingegen hat einen unglaublichen Boom hinter sich und verbreitet sich seit inzwischen 1,5 Jahren (April 2012) wie… [Weiterlesen]
  • Washington, D.C. — Niemand konnte ahnen, wohin die Reise die Saints als Nächstes führen würde. Nach einer Reihe politisch verzwickter Einsätze gegen die Feinde der Freiheit gewannen die 3rd Street Saints die Wahlen und standen auf einmal an der Spitze des mächtigsten Landes der Welt: den Vereinigten Staaten von Amerika.

    Obama im Ruhestand


    Ich versuche zusammen zu fassen was Saints Row IV ist. Als erstes fiel mir für den absurden Faktor Postal 2 ein, dann ein Hauch Matrix und als Szenario selbst Independence Day. Aber dann kam nix mehr. Saints Row IV ist schwer zu beschreiben. Es ist einfach nur geil. Bisher war ich kein SR Fan, irgendwie war es nicht meins. Ich habe mich aber auch nicht genauer damit auseinander gesetzt. Auf dem Bild sieht man meine Frau (Danke Schatz ♥) begeistert beim SR3 zocken. Ich habe es selbst nie angespielt. Mir kam es zu öde vor (also nicht nur wegen dem fesselnden Anblick meiner Liebsten beim Daddeln :P),… [Weiterlesen]
  • Kerbal Space Program

    Eigentlich wollte ich ja Strike Suit Zer0 rezensieren, aber ich denke einfach
    dass die Community hier KSP lieber hat. So soll es sein.

    Einleitung und knallharte Fakten:

    Kerbal Space Program - abgekürzt KSP - ist eine sandboxartige Weltraummission.
    Dabei befindet sich das Spiel noch in der Alpha-Phase. Dennoch macht der
    aktuelle Stand (Version 0.21.1) einen schon sehr stabilen Eindruck und ist via
    Steam um rund 20 Euro zu haben.

    • Entwickler: Squad
    • Plattformen: Windows, Linux, Mac
    • Systemvoraussetzungen: 2,0 GHz Dual-Core-Prozessor, 4 GB RAM,
      512-MB-Grafikkarte, Shader Model 3.0, 1 GB freier Festplattenspeicher
    • Optional: Steam (man kann KSP auch über die offizielle Homepage ohne
      Steam kaufen und downloaden)
    Wie schon erwähnt kommt das Spiel noch im Alpha-Gerüst daher und man darf sich noch nicht allzu viel davon erwarten. Dennoch macht das Spiel bisher einen guten Eindruck und diesen möchte ich euch nun schildern:

    Spielinhalt:

    Wie bei vielen Sandbox- oder Open-World-Titeln gibt es auch bei… [Weiterlesen]
  • Finstere Schurken wollen die Welt ins Chaos stürzen und nur tapfere Helden können dies noch verhindern. So oder so ähnlich fangen wohl viele Hack ’n’ Slay Titel und Action-Rollenspiele, wie Diablo oder Torchlight an und auch Magicka ist hier keine Ausnahme. Allerdings versetzt einen das Machwerk der Arrowhead Game Studios eben nicht in eine solch düstere und ernste Welt, sondern befördert den Spieler in einen kunterbunten Themenpark aus Anspielungen berühmter Titel der Film-, Fernseh- und Videospielgeschichte, die dabei fröhlich durch den Kakao gezogen werden. Doch ist das ganze auch gelungen? Lohnt sich der Gang in die satirische Welt von Magicka?

    Wie spielt sich das Teil?

    Das wichtigste zuerst, die grundlegende Mechanik des Spiels: Man hat acht verschiedene Elemente, wie Feuer, Wasser, Erde, Blitz usw. Diese kombiniert man mit bis zu vier anderen Elementen und schleudert sie dann auf die Umgebung, sich selbst, Gegner oder Mitstreiter. Dazu gesellen sich noch spezielle Kombinationen, die namens gebenden… [Weiterlesen]
  • Hab ihr euch schon einmal gefragt, was der Pudding im Kühlschrank so denkt, wenn seine Freunde vor seinen Augen einer nach dem anderen verspeist werden? Welche Qual muss er erleiden. Doch damit ist jetzt Schluss, denn der Wackelpeter bläst zur Revolution und so erhebt sich die Süßspeise in einen alles entscheidenden Kampf gegen seinen Unterdrücker, dem alles vertilgenden Menschen.
    Willkommen in Pudding Monsters, dem Puzzlespiel für Android und iOS! :grin:

    Simples aber süchtig machendes Prinzip

    Okay, die Story spielt natürlich eher eine weniger wichtige Rolle in so einem Gelegenheitssspiel. Viel wichtiger ist da schon die grundlegende Spielmechanik und die ist eigentlich schnell erklärt: Nach der Flucht aus dem Kühlschrank liegen die Glibberlinge nun auf verteilt auf dem Tisch und suchen den Weg zueinander. Die Aufgabe des Spielers ist es also aus den kleinen Puddingteilchen einen großen Riesenpudding zu formen. Mit dem Finger schubst man den Pudding dann in eine Richtung, wohin er dann auch solange gleitet,… [Weiterlesen]