Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 1
Maximale Dateigröße: 0 Byte
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 17

  • opticusmv schrieb:

    Ich muss mich entschuldigen. Man sollte die angelegten Profile auch bestätigen, wenn man sie laden möchte... :sunglasses: Jetzt bleibt die Spannung bei 0,968V und der Takt bei 1900MHz. Wenn ich jetzt noch die Taktrate hoch setzen möchte, bleibt mir nur die Möglichkeit die Spannungskurve "nach oben" zu verschieben?

    Liebe Grüße
    opticusmv
    Sorry für die späte Antwort, hatte eine arbeitsreiche Woche :sweat_smile:
    Etwas mehr Kontext wäre bei meinem Post wohl hilfreich gewesen. Du kannst auch versuchen bei den 0,968V die Taktrate höher zusetzen (dazu etwas fummelig den Rest der abgeflachten Kurve auf der Frequency Achse nach oben setzen). Wenn du Glück hast und es bleibt dabei stabil (würde zum Testen einfach einen anspruchsvolles Benchmark 1-2 Stunden laufen lassen oder ein entsprechend forderndes Spiel spielen), könntest du dadurch wohl noch etwas Leistung herauskitzeln, da sie später ins Powerlimit läuft.
    Der Boost scheint sich auch nur grob an den eingestellten Werte der Kurve zu orientieren und irgendwie mit einem Offset zu arbeiten. Bei mir in der Kurve lasse ich die Kurve bei 1,0 V abflachen bei etwa 1950 Mhz. In manchen Spielen genehmigt sie sich trotzdem einen Boost von 2010 Mhz (sofern das kein Auslesefehler) ist aber deutlich Kühler als mit der Kurve, die mir der OC Scanner ursprünglich erstellt hat. Welten reißt das nicht, aber vielleicht bekommst du da noch das ein oder andere FPS herausgepresst bevor das Powerlimit greift. :wink:
    Für deutlich mehr OC Potenzial muss man sich wohl eine von diesen (über-)teuren OC Editions bestellen. Dort darf man dann ja auch ohne größeren Aufwand selbst am Powerlimit herumspielen, soweit ich das gelesen habe. :thinking:
  • Ich muss mich entschuldigen. Man sollte die angelegten Profile auch bestätigen, wenn man sie laden möchte... :sunglasses: Jetzt bleibt die Spannung bei 0,968V und der Takt bei 1900MHz. Wenn ich jetzt noch die Taktrate hoch setzen möchte, bleibt mir nur die Möglichkeit die Spannungskurve "nach oben" zu verschieben?

    Liebe Grüße
    opticusmv
  • Hallo Nexan,

    vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe mich bis jetzt noch nie mit dem Thema undervolting auseinander gesetzt. Ich habe jetzt nach Anleitung das mal durchgeführt - ohne spürbares Ergebnis. Ich habe dazu auch noch eine Verständnisfrage. Wenn ich den Graphen bei z.B. 1900MHz gerade mache dann bedeutet das doch laut Diagramm, dass egel wie hoch die Spannung geht immer 1900MHz anliegen. Ist das nicht genau das umgekehrte, von dem was ich möchte?

    ibb.co/BgkLh9x

    Viele Grüße
    opticusmv
  • opticusmv schrieb:

    Wenn ich z.B. GTA V oder Assassins Creed Origins spiele, wir mir im OSD (Afterburner) manchmal angezeigt, das die Karte powerlimitiert. Die GPU Auslatung ist dabei meistens zwischen 85 und 95%. Ist das ein Auslesefehler oder reicht das 100% Powerlimit nicht für volle Auslastung.
    Hhm, da bin ich mir nicht sicher. In welchen Bildraten bewegst du dich denn da? Eine Möglichkeit wäre auch, dass die CPU hier schlicht nicht schnell genug liefert um die Karte zu 100% auszulasten. Allerdings dürfte dann das Powerlimit an sich nicht erreicht werden. :thinking:
    Bei mir selbst rannte sie bei beinahe jedem Spiel ins Powerlimit, sobald die Auslastung höher als 90% wurde. Ich hab daher statt zu übertaktet die Karte, soweit ich konnte, Undervoltet. Dadurch konnte ich die Boosttaktraten auf knapp über 2 Ghz pushen (allerdings nicht in jedem Spiel) ohne, dass das Powerlimit greift. Hier eine Anleitung, die sich auch die RTX 2070 übertragen lässt und das ganze recht simpel macht: reddit.com/r/nvidia/comments/9…80_downvolt_the_easy_way/

    opticusmv schrieb:

    Zugegeben, meine Kühlung ist echt mies. Meine Idee war jetzt, dass die höheren Temperaturen die Leistungsaufnahme erhöhen - richtig? Normalerweise bewegen sich die Temps zwischen 60°C und 70°C. Bei Lüftergeschwindigkeiten zwischen 10% und 44%.
    Soweit ich es mir angelesen habe, sollte die erhöhte Leistungsaufnahme bei höherer Temperaturen nicht mehrere Größenordnungen betragen. Bin daher skeptisch, ob da wirklich eine in Spielen spürbare Verbesserung bei herum kommt, wenn man die Kühlung wesentlich verbessert. Vermute da nur in Benchmarks sichtbare Effekte. Bin aber zugegeben ziemlich erfahrungslos.

    opticusmv schrieb:

    Ich persönlich bin mit den Lüftern nicht ganz zufrieden und schaue schon nach Alternativen. Auf der alten GTX 970 hatte ich einen Twin Turbo von Arctic installiert. Die dort verbauten Lüfter gefallen mir von der Geräuschentwicklung um einiges besser.
    Ab 40% drehen die MSI Lüfter tatsächlich ziemlich im hörbaren Bereich, zumindest ohne Kopfhörer stört das schon. Glücklicherweise zocke ich immer mit Kopfhörern. :ugly: Seit dem ich undervoltet habe kommen die Lüfter allerdings in der Regel nicht mehr in die 40% Region und die Karte maximal auf 65/66°. Damit kann ich gut leben nachdem ich auch die Lüfterkurve im MSI angepasst habe. Sicherlich hole ich damit nicht das maximal mögliche aus der Karte, aber für mich scheint das der Sweetspot aus Leistungsaufnahme, Temperatur und Geräuschentwicklung zu sein. Wenn man sich auf die reine Leistung fokussiert ginge da bestimmt noch etwas, um ein paar FPS mehr rauszukitzeln. :grin:
  • Armor 2070 8G

    opticusmv

    Hallo Leute,

    ich habe mir auch eine MSI Armor 2070 8G zugelegt. Ich komme von einer GTX 970. Ich spiele auf 1080P. Ich hätte mal eine Frage bezüglich der Leistungsgrenze. Wenn ich z.B. GTA V oder Assassins Creed Origins spiele, wir mir im OSD (Afterburner) manchmal angezeigt, das die Karte powerlimitiert. Die GPU Auslatung ist dabei meistens zwischen 85 und 95%. Ist das ein Auslesefehler oder reicht das 100% Powerlimit nicht für volle Auslastung. Zugegeben, meine Kühlung ist echt mies. Meine Idee war jetzt, dass die höheren Temperaturen die Leistungsaufnahme erhöhen - richtig? Normalerweise bewegen sich die Temps zwischen 60°C und 70°C. Bei Lüftergeschwindigkeiten zwischen 10% und 44%.

    Ich persönlich bin mit den Lüftern nicht ganz zufrieden und schaue schon nach Alternativen. Auf der alten GTX 970 hatte ich einen Twin Turbo von Arctic installiert. Die dort verbauten Lüfter gefallen mir von der Geräuschentwicklung um einiges besser.

    Viele Grüße
    opticusmv

  • Die Karte fand ich auch recht interessant, berichte mal über Kühlung und Geräuschentwicklung. :slight_smile:
    Hm ... ist wohl ein bisschen schwierig, aber ich versuchs mal:
    Meine bisherige Grafikkarte war die Sapphire R9 290 mit der Trix Kühlerlösung. Hoch propagiert. Aber damals noch nicht mit dem Zero-Fan-Modus, der erst bei der R9 390 kam.

    Folglich lief die Grafikkarte im idle-modus ganz "normal" mit 3 Lüftern - das "lauteste" war hier der Gehäuselüfter.
    Im Gaming-Modus jedoch, hörte ich die R9 ziemlich - sogar wenn der PC unter dem Tisch stand und ich ein Headset aufhatte. Aber gut - bis vor 1 Woche dachte ich das wäre normal.

    Dann kam am Donnertag meine neue:



    Ich hatte ein bisschen Angst, dass die laut sien würde, weil sie ebenfalls keinen Zero-Fan Modus besitzt.
    Im idle-modus ist sie nicht hörbar (Gehäuselüfter der lauteste) und liegt somit gleich auf mit der Trix.
    Im Gaming-Modus jedoch beginnt sie zu glänzen: Unter Vollast wir sie geringfügig laut im Vergleich zum idel-modus. Daraus folgt dass sie mit Headset nicht zu hören ist, auch beim Spielen.

    Wärmeentwicklung:
    Beim Test unter Vollast nach ca 5 Minuten rund 70°
    Beim Spielen von Resident Evil Remake (alles auf Ultra ^^) bei die 60°
    Die R9 290 hatte beim Spielen immer um die 74 - 80°

    Leistung:
    Nun - PUBG mit den selben Einstellungen wo die R9 290 rund 80 FPS bekommen hat, lag die RTX2070 nun bei 170 FPS - und erstaunlich leise und kühl.
    Hab dann so lang das Spiel raufgeschraubt dass ich rund 100 FPS habe, die auf 70 gelockt: PUBG sieht gut aus und die 2070 bleibt leise und kühl (mehr FPS brauch ich ja eh nicht bei meinem 60hz Monitor)
    Und wie oben gesagt: Resident Evil 2 Remake - mit einer State-Of-The-Art-Grafik-Engine kann ich auf Ultra spielen (leidlich Texturen können noch höher eingestellt werden, aber dazu reichen dann auch die 8GB Vram nicht - gibts überhaupt eine Graka mit mehr als 8GB Vram? Oder SLI?) mit V-Sync on (also stabile 60FPS) und die Karte bleibt auch kühl und leise.

    Fazit:
    Wie gesagt langweilt sich die Karte bei 1080p.
    Das gute dabei ist: Mein Xeon E3 1230 ist bei dieser Auflösung kein Flaschenhals und kann die GPU gut einsetzen. Kann sein dass er bei 144Hz und 2k dann zu schwach wird, weiß ich aber nicht.
    Ich werde die Karte definitiv behalten: Leistung, Temperatur und Lautstärke sind gut. Ich hab ich nicht die Lüfterkurve anpassen müssen, da sie bis auf den Benchmark unter der Gehäuselüfterlautstärke läuft.
    Und derzeit ist sie die billigste 2070 - 479€ bei Alternate, ich nahm sie aber um 20€ mehr bei amazon (2 Jahre sorgenfreie Garantie!)
    Billig ist natürlich was anderes, aber ich bin froh mal wieder bei den grünen zu sein nach 7 Jahren AMD. Shadowplay ist echt genial!
  • Stone schrieb:

    Hab mir nun auch eine gegönnt: Zotac RTX2070 Mini um dezente 499€ bei Amazon.
    Die Karte fand ich auch recht interessant, berichte mal über Kühlung und Geräuschentwicklung. :slight_smile:

    Stone schrieb:

    Kommt am Donnerstag, bin schon sehr gespannt, obwohl sie sich vorerst in meinem System nur langweilen wird: FullHD, 60Hz - aber dafür werd so ziemlich alles auf Ultra stellen können.
    Das ist ja auch nicht das schlechteste. :grin:

    Stone schrieb:

    Und irgendwann ist sowieso Mal der Plan auf 144Hz und 2k aufzurüsten - und da wird die 2070 dann glänzen.
    Das glaube ich auch. Dürfte dann nicht mehr überall Ultra drin sein, aber 144 Hz wären das wohl wert. NVidia bewegt sich endlich auch von diesem G-Sync Mist weg und unterstützt erste Free/Adaptive-Sync Displays. Mittelfristig dürfte man daher endlich auch als Nvidia Karten Besitzer an günstigere 144 Hz Monitore kommen, die variable Aktualisierungsraten unterstützen. Das dürfte sich bei 144 Hz am ehesten auszahlen, denke ich. :grinning:
  • Hab mir nun auch eine gegönnt: Zotac RTX2070 Mini um dezente 499€ bei Amazon.

    Kommt am Donnerstag, bin schon sehr gespannt, obwohl sie sich vorerst in meinem System nur langweilen wird: FullHD, 60Hz - aber dafür werd so ziemlich alles auf Ultra stellen können.

    Und irgendwann ist sowieso Mal der Plan auf 144Hz und 2k aufzurüsten - und da wird die 2070 dann glänzen.