Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 1
Maximale Dateigröße: 0 Byte
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 13

  • Ich hab’s mir bis jetzt noch nicht mal zugelegt, dabei ist das Spiel theoretisch ja genau mein Thema :thinking: Aber auch ich hab das Gefühl, dass ich in so was nicht mehr so einfach und tief reinkomme wie früher. Inzwischen fühl ich mich mehr bei mechanik-lastigen Spielen heimisch als bei den epischen Storys. Da kommt man nach längeren oder unregelmäßigen Pausen auch leichter wieder rein.
  • Mittlerweile muss ich wohl etwas ketzerisch sagen: Die Luft ist bei mir schon wieder raus. Je weiter man voranschreitet, desto mehr erlebt man von demselben, jeweils immer ein bisschen größer. Mehr und spektakulärere Überfälle, mehr Schlägereien und Schießereien, mehr Land zum Erkunden.
    Das einzige was weiterhin motiviert ist die Story, aber irgendwie greift die bei mir im Moment auch nur noch so mäßig, da sie gerade ohne erkennbares Ziel verläuft.
    Es ist also weiterhin eine riesige offen und super detailverliebte Welt, die hier simuliert wird, aber als Spiel an sich hat mich der Spaß viel früher verlassen als ich dachte. Vielleicht sind solche großen Open World Spiele einfach nichts mehr für mich. :sweat:
  • Also mir gefällt es tatsächlich immer noch sehr gut. Es ist einfach eine sehr immersive Welt und sie lockt mit allerlei Dingen, die man so tun kann. Einzige was mir etwas abgeht – aber das tut es bei jedem Open World Spiel – die Welt ist so riesig und teilweise etwas zu vollgestopft.
    Das ist schlicht teilweise zu viel zu tun, das nervt fast schon wieder: Legendäre Tiere wollen gejagt werden, man kann Zutaten sammeln, um seine Sachen zu verbessern, man kann Kräuter sammeln und kennenlernen um Tinkturen zu kreieren, man kann prähistorische Knochen ausbuddeln und sammeln. Insbesondere sammeln kann man echt einfach sehr viel. :sweat_smile: Das ist etwas erschlagend. Klar, man kann es ignorieren aber dennoch wird einem an allen Ecken und Enden suggeriert man habe das Spiel auch wirklich nur dann wirklich komplett gespielt, wenn man das auch noch erledigt hat. :thinking: Aber das ist vermutlich eher mein Problem mit dem Genre an sich, als mit dem Spiel im Speziellen.

    Ansonsten macht es einfach Spaß und ist größtenteils bisher auch relativ unkompliziert. Die Geschichte macht auf jeden Fall auch Lust auf mehr.
  • Nexan schrieb:

    Ich bin gespannt wann die PC Version dazu erscheint. Ob sie erscheint ist wohl sicher, will ich glauben. Rockstar hat so einen Reibach mit GTA V auf dem PC gemacht… :thinking:

    Haben will ich es auf jeden Fall :heart_eyes: Diese Detailverliebtheit sucht wirklich ihresgleichen.
    Glücklicherweise wurde mein Glaube nicht enttäuscht. Am 5. November ist es bereits so weit und Dead Red Redemption 2 kommt für den PC. Dank der eher kurzfristigen Ankündigung bleibt uns eine lange Wartezeit erspart. :innocent:

    Haben will ich es auch weiterhin, auch wenn ich von GTA V weiß, dass ich mittlerweile nur noch ein Bruchteil der offenen Welt zu Gesicht bekommen werden. Die Spiele sind mittlerweile so umfangreich und meine Zeit doch irgendwie knapp geworden, dass ich vieles Auslasse. Aber, das, was ich dann doch sehe, macht immerhin unheimlich viel Spaß.
    Und auf einen richtigen Open World Western schiele ich schon seit langem neidisch auf die Konsolen. Endlich hat das ein Ende. Howdy :cowboy:
  • Ich bin gespannt wann die PC Version dazu erscheint. Ob sie erscheint ist wohl sicher, will ich glauben. Rockstar hat so einen Reibach mit GTA V auf dem PC gemacht… :thinking:

    Haben will ich es auf jeden Fall :heart_eyes: Diese Detailverliebtheit sucht wirklich ihresgleichen.
  • Inzwischen ist der Spaß ja draußen und ich hab auch schon ein bisschen (bei YouTube) ins Gameplay reingeschnuppert – das ist schon sehr, sehr beeindruckend, was Rockstar da abgeliefert hat.

    Ich lass einfach mal einen Link zu den Raketenbohnen da, da bekommt man schon einen guten Eindruck und da sind auch schon einige Stunden Material vorhanden:


    Ein wahnsinniges Atmosphärefeuerwerk, das mit einem geradez absurden Detailgrad aufwartet, gerade was Animationen, Landschaftsgestaltung und Effekte angeht. Wenn man sieht, wie die Pferde durch den hohen Schnee stapfen, sich Bäume im Sturm biegen und Wölfe sich in Armen verbeißen oder Charaktere sich verflucht lebensecht ums Feuer herumdrücken und sich die kalten Hände ausschütteln, hat man schon das Gefühl, dass heimlich still und leise eine neue Ära der Spieleentwicklung angebrochen ist. Das ist ein Level an Inszenierung und – in Ermangelung eines besseren Wortes – Vollständigkeit, das man sich früher gar nicht hätte vorstellen können.

    Und ich finde, man bekommt auch so eine Ahnung, wo es noch hingehen kann. Das gleiche Spiel noch ein, zwei Grafikgenerationen weiter und als VR-Titel? Da kann man nur neidisch auf die Zukunft blicken.