Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

Informationen
Nachricht
Maximale Anzahl an Dateianhängen: 1
Maximale Dateigröße: 0 Byte
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 24

  • Eine knappe halbe Stunde habe ich den neuen Überlebensmodus ausprobiert und der ist wirklich deftig knackig. :grinning: Gestartet bin ich dabei auf einem Planeten mit enormer Strahlung, sodass ich mich von Höhle zu Höhle hangeln musste, da ich partout keine Ressourcen finden konnte, um meinen Strahlungsschutz aufzuladen. Diese komischen Blumen, die zuvor alle nötigen Ressourcen in der Landschaft bereit hielten, gibt es nun nämlich nicht mehr.

    Das Überleben ist somit wirklich eine angenehm fordernde Herausforderung und vielleicht ein angenehmer Aufhänger um die Neuerungen des Updates einmal zu begutachten. Ich glaube wenn das Spiel in diesem Zustand erschienen wäre, wäre der Shitstorm auch weit geringer ausgefallen. :thinking: Aber immerhin liefern sie es nun kostenlos nach.
  • No Man’s Sky 1.1

    Nexan

    Hello Games hat Wort gehalten und bringt das erste große Update heraus:


    Ich bin insbesondere versucht den neuen Überlebensmodus auszuprobieren. Allerdings ist mir der Basenbau und der Frachter irgendwie noch nicht so richtig Motivation genug, um den Überlebenskampf aufzunehmen. :grin: Andererseits ist ein harter Überlebenskampf ja genau das, was ich bei No Man’s Sky vermisst habe. :thinking:
  • Nexan schrieb:

    Naja, es ist ja auch keine große Überraschung. Ich habe ja auch zu Beginn schon gesagt, dass irgendwann die Luft raus sein wird, wenn nix nachkommt. Bis dahin hatte ich aber meinen Spaß. :stuck_out_tongue:


    Das ist schön das Du deinen Spaß hattest, dann hat es ja doch einen Sinn gemacht das Spiel zu Veröffentlichen :grin: :wink:

    Aber Sony scheint das alles dann doch nicht mehr so Spaßig zu finden, da es im Playstore wohl ganz schön rund geht mit den Vorwürfen.

    Alles dazu kann man z.B. hier lesen: WinFuture

    Greets Mav.
  • Maveric2305 schrieb:

    Sorry aber ich habe es von Anfang an gesagt und jetzt sagt es auch die PC-Gamer LINK :-|

    Naja, es ist ja auch keine große Überraschung. Ich habe ja auch zu Beginn schon gesagt, dass irgendwann die Luft raus sein wird, wenn nix nachkommt. Bis dahin hatte ich aber meinen Spaß. :stuck_out_tongue:
  • Mittlerweile ist nun auch – was, wie gesagt, durchaus absehbar war – die Luft raus. Es gibt in dem Spiel ab einem gewissen Punkt einfach nichts mehr zu tun. Mein Anzug hat die maximale Größe schon vor einiger Zeit erreicht, mein Bergbauwerkzeug auch vor einer Weile und jüngst konnte ich mir nun auch das größte Schiff leisten. Alle mir bekannten Technologien (und da ich keine neuen mehr finden kann, sind das wohl auch alle) sind installiert und machen das Überleben auf Planeten, wie im Weltraum komplett herausforderungslos.

    Die einzigen Ziele, die noch bleiben, sind die Meilensteine und das Zentrum der Galaxis. Beides leider relativ witzlos: Die Meilensteine bestehen aus Dingen wie »schieße X Raumschiffe ab« und das Zentrum der Galaxis zu erreichen würde Wochen (Echtzeit) dauern. Mit schwarzen Löchern geht das sicherlich schneller, allerdings finde ich keine Atlas-Schnittstellen mehr, da ich einfach auf Gutdünken irgendwo im Raum unterwegs bin und daher die Quest aus den Augen verloren habe. Ohne die Quest und die Schnittstellen kann ich aber schlicht keine solchen Löcher aufspüren. Weil ich mich zudem versehentlich auf Youtube gespoilert habe, weiß ich, dass im Zentrum der Galaxis letztendlich eh nix interessantes ist, wodurch der Aufwand auch kaum lohnt. :thinking:

    Meine Rezension trifft es also wohl ziemlich genau. Es ist ein kleiner feiner, aber eben in Gänze mittelmäßiger Titel. Ein Preis um die 25 maximal 30 Euronen und klare Vermarktung als Indie-Game hätte dem Spiel eher entsprochen. Es sei denn, es kommen jetzt noch tolle und auch viele Inhalte nach.